Zur mobilen Seite wechseln
02.04.2021 | 10:34 0 Autor: Stephan Kreher / Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Draußen! Die Alben der Woche

News 31511Freitag ist Plattentag - und wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Mit Godspeed You! Black Emperor, The Fratellis, Major Murphy, Dry Cleaning und Flock Of Dimes.

Platte der Woche: Godspeed You! Black Emperor - "G_d's Pee At State's End!"

Godspeed You Black Emperor

Die Post-Rock-Instanz aus Montréal fordert uns wieder heraus: Der von ihnen vertonte Untergang von Nationalstaat, Plutokratie und Imperialismus namens "G_d's Pee At State's End!" dröhnt und wabert in vier Stücken, die teils so lang und kryptisch klingen wie ihre Titel. Zwischen Crescendos und sanften Melodien, weißem Rauschen und Field Recordings bilden Godspeed You! Black Emperor ihre eigene Liga. Und spielen ihre Stärken konsequent aus. In den Streamingdiensten sind die Stücke aufgesplittet. Auf Platte werden die beiden Longtracks die Seiten einer Twelve-Inch belegen, die kürzeren finden sich auf einer begleitenden Ten-Inch.

Album-Stream: Godspeed You! Black Emperor - "G_d's Pee At State's End!"


The Fratellis - "Half Drunk Under A Full Moon"

Auf ihrem sechsten Album geht es die schottische Alternative-Band The Fratellis abermals ruhiger und poppiger an. Statt Indie-Gitarren strotzt "Half Drunk Under A Full Moon" vor großen Streicher- und Bläser-Arrangements, 70er-Disco und sogar Country. Einen Hit wie "Chelsea Dagger" erwartet einen also nicht.


Major Murphy - "Access"

Die Live-Begleitband von Waxahatchee liefert mit ihrem Mix aus Psychedelic-, Dream- und Indie-Pop plus Slacker-Attitude eine spacigen Soundtrack für den Blick in den Sternenhimmel. Auf einem Song drehen Major Murphy den Spieß um und lassen sich von Waxahatchee begleiten.

|>>> zur Review


Dry Cleaning - "New Long Leg"

Die Süd-Londoner Dry Cleaning zelebrieren auf ihrem durchdachten Debüt reduzierten, aber abwechslungsreichen Post-Punk. Über dem kotzt sich Frontfrau Florence Shaw in faszinierend monotonem Sprechgesang über den englischen Mittelstand, die Jugend und toxische Männlichkeit aus.

|>>> zur Review


Flock Of Dimes - "Head Of Roses"

Unter dem Namen Flock Of Dimes veröffentlicht Wye Oak-Frontfrau Jenn Wasner ihr detailverliebtes zweites Soloalbum "Head Of Roses". Im wehmütigen Electropop-Americana-Sound der Platte finden die vom Liebeskummer und Trennungsschmerz geprägten Lyrics ihre klangliche Entsprechung.

|>>> zur Review


Spotify-Playlist: Die Alben der Woche (02.04.2021)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.