Zur mobilen Seite wechseln
29.03.2021 | 17:36 0 Autor: Jonas Silbermann-Schön / Stephan Kreher RSS Feed

Newsflash (Manchester Orchestra, Fehlfarben, The Joy Formidable u.a.)

News 31505

Foto: Shervin Lainez

Neuigkeiten von Manchester Orchestra, Fehlfarben, The Joy Formidable, Paul McCartney, Beabadoobee, August Burns Red, Beartooth, Rosie Tucker und einem Waffen liebenden Daron Malakian.

+++ Manchester Orchestra haben eine weitere Single ihres kommenden Albums "The Million Masks Of God" veröffentlicht. Der neue Track heißt "Keel Timing" und ist laut Sänger Andy Hull "eine isolierte interne Untersuchung über persönliches Wachstum. Wir versuchen zu entscheiden, welches Wachstum positiv und welches negativ ist und wo wir nach dieser Untersuchung landen." Gleichzeitig erklärte Hull, wie das neue Album an den Vorgänger "A Black Mile To The Surface" anknüpft: "Wenn 'Black Mile' diese Idee von 'von der Geburt bis zum Tod' war, geht es bei diesem Album eher um 'von der Geburt bis ins Jenseits', wobei wir uns auf die Höhen und Tiefen des Lebens konzentrieren und erforschen, was möglicherweise als nächstes kommen könnte." Im Zuge der Albenankündigung im Februar hatten Manchester Orchestra den Song "Bed Head" mit einem Musikvideo geteilt. "The Million Masks Of God" erscheint am 30. April über Loma Vista.

Video: Manchester Orchestra - "Keel Timing"

Stream: Manchester Orchestra - "Keel Timing"

+++ Die Fehlfarben haben ihre Single "Supergen" veröffentlicht. Es ist der erste neue Song der Düsseldorfer Post-Punk-Legenden seit sechs Jahren. Darin fordert die Band nicht nur eine Impfung gegen Covid-19, sondern gleich auch gegen Religion, Arbeit, Verschwörungswahnsinn und den Enkeltrick. "Supergen" erscheint am 28. Mai zusammen mit dem Song "Kontakt" als Seven-Inch. Zuletzt beteiligten sich Fehlfarben auch mit einem Track an der Tribute-Compilation "Wir müssen hier raus – Eine Hommage an Ton Steine Scherben und Rio Reiser".

Video: Fehlfarben - "Supergen"

Stream: Fehlfarben - "Supergen"

Cover & Tracklist: Fehlfarben - "Supergen"

01. "Supergen"
02. "Kontakt"

+++ Die waliser Alternative Rocker The Joy Formidable melden sich mit dem neuen Song "Into The Blue" und einem Musikvideo zurück. "Into The Blue" dreht sich darum, "die Augen wieder für Schönheit und Liebe zu öffnen", so Sängerin und Gitarristin Rhiannon "Ritzy" Bryan. "Es auf die andere Seite zu schaffen. Obwohl er nicht als Metapher für die Zeit in der wir nun alle leben konzipiert wurde, erweist er sich auf jeden Fall so." Das Musikvideo zu "Into The Blue" zeigt sie in der Badewanne - ein wichtiger Ort für Bryan: "Zwischen den Aufnahmen tagträume ich immer in der Badewanne. Das diffuse Denken, wenn dein Geist sich frei bewegt - ich vollende immer Songs, wenn ich in diesem Zustand bin." "Into The Blue" ist das erste neue Material von The Joy Formidable seit dem Album "Aaarth" 2018. Ob und wann ein neues Album erscheint ist noch unklar.

Video: The Joy Formidable - "Into The Blue"

Stream: The Joy Formidable - "Into The Blue"

+++ Paul McCartney hat das Album "McCartney III Imagined" angekündigt und die Single "Find My Way" mit Beck veröffentlicht. Beck liefert eine neue Version des Songs von McCartneys 18. Soloalbum "McCartney III" und erweitert den geradlinigen Rocksong um Funk- und HipHop-Einflüsse. "Die Art, wie ich mit Remixen arbeite ist, dass ich die Vocals nehme und dann den Rest von Grund auf baue", so Beck. "Ich baue einfach einen komplett neuen Song. Diesen Song im speziellen habe ich aber von Dur zu Moll geändert, ich musste also einiges verändern, aber es war dem Groove dienlich. An Remixen finde ich besonders reizvoll, sich komplette Freiheit zu erlauben und den Song in eine komplett unerwartete Richtung zu bringen." "McCartney III Imagined" beinhaltet von McCartney selbst kuratierte Coverversionen und Remixe von Songs seines aktuellen Albums. Die Beiträge stammen von Damon Albarn, St. Vincent, Anderson.Paak, Idris Elba, Blood Orange, Ed O'Brien und Robert "3D" Del Naja (Massive Attack). Neuinterpretationen des Materials von "McCartney III" steuern außerdem Dominik Fike, Khruangbin, Phoebe Bridgers und Josh Homme bei. "McCartney III Imagined" erscheint am 16. April.

Stream: Paul McCartney & Beck - "Find My Way"

Video: Paul McCartney - "The Kiss of Venus" III Imagined: Dominic Fike

Cover & Tracklist: Paul McCartney III Imagined

01. "Find My Way" (feat. Beck)
02. "The Kiss Of Venus" (Dominik Fike)
03. "Pretty Boys" (feat. Khruangbin)
04. "Women And Wives" (St. Vincent Remix)
05. "Deep Down" (Blood Orange Remix)
06. "Seize The Day" (feat. Phoebe Bridgers)
07. "Slidin'" (EOB Remix)
08. "Long Tailed Winter Bird" (Damon Albarn Remix)
09. "Lavatory Lil" (Josh Homme)
10. "When Winter Comes" (Anderson.Paak Remix)
11. "Deep Deep Feeling" (3D RDN Remix)
12. "Long Tailed Winter Bird" (Idris Elba Remix)

+++ Beabadoobee hat ihre neue Single "Last Day On Earth" veröffentlicht. Es ist der erste Track ihrer kommenden EP "Our Extended Play", die in Zusammenarbeit mit Teilen von The 1975 enstand. Die erste Auskopplung der EP kommentierte Beabadoobee wie folgt: "'Last Day On Earth' handelt von all den Dingen, die ich getan hätte, wenn ich gewusst hätte, dass wir in einen Lockdown gehen und die Welt sich so verändern würde, wie sie es getan hat." Der Song sei gleich nach dem ersten Lockdown entstanden. Über die Entstehungsgeschichte ihres kommenden Releases sagte die Indie-Musikerin: "Ich habe die EP mit Matty und George von The 1975 auf einer Farm auf dem Land geschrieben und aufgenommen. [...] Ich wollte noch mehr mit den Klängen und dem Sound experimentieren und die EP hat für mich ein Gefühl von Zusammengehörigkeit... wie wir alle zusammen in dieser Einheit sind." Erst im Vorjahr war Beabadoobees Debütalbum "Fake It Flowers" erscheinen.

Video: Beabadoobee - "Last Day On Earth"

Stream: Beabadoobee - "Last Day On Earth"

Tracklist: Beabadoobee - "Our Extended Play" (EP)

01. "The Last Day On Earth"
02. "Cologne"
03. "Animal Noises"
04. "He Gets Me So High"
05. "For Sale: Ford Pinto"
06. "Ambrosia"
07. "Arrow"
08. "Creature of Slime"
09. "Brand New Beast"
10. "Airport"
11. "Dog"
12. "Clinic Poem"
13. "Peach Pit"
14. "How Was It?"

+++ August Burns Red haben die neue Single "Icarus" veröffentlicht und die EP "The Guardian Sessions" angekündigt. Dem Namen entsprechend handelt es sich bei der EP um B-Seiten aus den Aufnahmesessions zum 2020 erschienenen Album "Guardians" und Neuinterpretationen von dessen Songs. "Icarus" ist der erste Song der Metalcore-Band mit Klargesang von Bassist Dustin Davidson, der der Hook eine hochmelodische Note beisteuert. Bereits über die vergangenen Monate hinweg veröffentlichten August Burns Red "Guardians"-B-Seiten wie "Standing In The Storm" oder das System Of A Down-Cover "Chop Suey". Die Coverversion von Mariah Careys unvermeidbarer Weihnachts-Nummer "All I Want For Christmas Is You" wird auf "The Guardian Sessions" allerdings nicht zu finden sein. Die EP erscheint am 16. April über Fearless digital und als Ten-Inch.

Stream: August Burns Red - "Icarus"

Cover & Tracklist: August Burns Red - "The Guardian Sessions" (EP)

01. "Standing In The Storm"
02. "Icarus"
03. "Chop Suey!" (System Of A Down Cover)
04. "Westworld" (Ramin Djawadi Cover)
05. "Paramount (Reprise)"
06. "Extinct By Instinct (Reprise)"

+++ Beartooth haben den Song "The Past Is Dead" mit dazugehörigem Video geteilt. Der neue Track der Metalcore-Band fällt dabei etwas poppiger und weniger brachial aus als das zuvor erschienene "Devastation". Beide Songs stammen von Beartooths viertem Studioalbum "Below", welches am 25. Juni erscheint. Um die neuen Songs gebührend zu feiern kündigte die Band außerdem eine Tour für 2022 mit einigen Termin in Deutschland an. Tickets gibt es ab Mittwoch bei Eventim.

Video: Beartooth - "The Past Is Dead"

Stream: Beartooth - "The Past Is Dead"

Stream: Beartooth - "Devastation"

Cover & Tracklist: Beartooth - "Below"

01. "Below"
02. "Devastation"
03. "The Past Is Dead"
04. "Fed Up"
05. "Dominate"
06. "No Return"
07. "Phantom Pain"
08. "Skin"
09. "Hell Of It"
10. "I Won't Give It Up"
11. "The Answer"
12. "The Last Riff"

Live: Beartooth + Motionless In White + Stray From The Path

08.02.2022 - München, Zenith
09.02.2022 - Stuttgart, Porsche Arena
11.02.2022 - Hamburg, Sporthalle
12.02.2022 - Köln, Palladium
23.02.2022 - Frankfurt, Jahrhunderthalle
25.02.2022 - Berlin, Columbiahalle
26.02.2022 - Leipzig, Haus Auensee

+++ Rosie Tucker aus Los Angeles hat das Album "Sucker Supreme" angekündigt und die Single "Habanero" veröffentlicht. Das dritte Album von Tucker ist eine Coming-of-Age-Platte über Selbstentdeckung, Selbstdefinition und Selbst-Redifinition. Das macht schon die erste Single "Habanero" klar, zu der Tucker auch ein Musikvideo veröffentlicht hat, mit entspanntem LoFi-Indie im Stil von Phoebe Bridgers. "Ich habe mich lange geweigert zu akzeptieren, dass ich mich mit mir abfinden muss, dass ich immer diese Person sein werde", sagt Tucker über den Song. "Ich bin halbwegs gut darin geworden zu leben, während ich ungeduldig darauf warte, dass die intelligentere, freundlichere, besser aussehende Version von mir selbst erscheint, mich in den Hinterhof führt und mich von meinem Elend erlöst." "Sucker Supreme" erscheint am 30. April über Epitaph.

Video: Rosie Tucker - "Habanero"

Stream: Rosie Tucker - "Habanero"

Cover & Tracklist: Rosie Tucker - "Sucker Supreme"

01. "Barbara Ann"
02. "Habanero"
03. "Different Animals"
04. "Trim"
05. "For Sale: Ford Pinto"
06. "Ambrosia"
07. "Arrow"
08. "Creature of Slime"
09. "Brand New Beast"
10. "Airport"
11. "Dog"
12. "Clinic Poem"
13. "Peach Pit"
14. "How Was It?"

+++ "Waffen töten keine Menschen. Menschen töten Menschen. Und Waffen beschützen Menschen vor Menschen mit kleineren Waffen". Diese "Weisheit" von Waffennarr und Republikaner Stan Smith aus "American Dad" würde man eher einem Ted Nugent oder einem Kid Rock zuschreiben, als ausgerechnet Daron Malakian. Der System Of A Down-Gitarrist teilte dieses Gedankengut aber nun via Social Media mit: "Schusswaffen sind essenzielle Werkzeuge der Selbstverteidigung", schreibt er dort mit den Hashtags #DefundGunControl und #2ndAmendment. Das meint den zweiten Zusatzartikel der US-Verfassung, der je nach Interpretation das Recht auf Waffenbesitz garantiert. Zwar gibt es auch unter eher Linken und Liberalen genug Befürworter des Rechts auf Waffen, dennoch hätte man so ein Statement - vor allem kurz nach einem Amoklauf in einem Supermarkt - eher von seinem Bandkollegen John Dolmayan ("Donald Trump ist der größte Freund von Minderheiten" & "Black Lives Matter ist ein Propaganda-Werkzeug") erwartet. Um seinen Punkt noch deutlicher zu machen, fügte Malakian übrigens ein Video des Youtubers Gun Drummer an, der zum Rhythmus von System Of A Down Pistolen und Sturmgewehre abfeuert. Ironischerweise handelt es sich bei dem "performten" Song um "B.Y.O.B." vom 2005er Album "Mezmerize" - einem Anti-Kriegs-Song über die Invasion des Iraks. Bock auf Knallen, aber den Knall nicht gehört.

Facebook-Post: Daron Malakian postitioniert sich für Recht auf Waffen

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.