Zur mobilen Seite wechseln
26.03.2021 | 11:02 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

The Mars Volta streamen unveröffentlichte Version von "Inertiatic ESP"

News 31498

Foto: Robin Steel

The Mars Volta streamen eine bislang unveröffentlichte Variante ihres Song-Klassikers "Inertiatic ESP". Diese ist Teil eines ganzen Albums von Archiv-Aufnahmen, die in Kürze erscheinen.

Der Quasi-Opener "Inertiatic ESP" war 2003 ein Schlüsselsong auf dem The Mars Volta-Debüt "De-Loused In The Comatorium" gewesen, der bereits die ganze Macht der Band zwischen virtuoser progressiver Komplexität und eingängiger Punk-Melodik demonstrierte. Die neu veröffentlichte Version klingt vor allem etwas roher und direkter, aber auch Details wie Effekte, Gesangsmelodie oder Länge unterscheiden sich leicht. Unten könnt ihr alte und neue Fassung im Vergleich hören.

Die neu veröffentlichte Version von "Inertiatic ESP" ist Teil von "Landscape Tantrums", einer Sammlung von unveröffentlichten, unvollendeten Aufnahmen der Songs des späteren "De-Loused In The Comatorium", die die Band anfertigte, bevor Produzent Rick Rubin zu den Albumarbeiten dazustieß. Die Platte erscheint digital am 23. April bei Clouds Hill, außerdem ist sie Teil des zum gleichen Termin erhältlichen 18-LP-Boxsets "La Realidad De Los Sueños", in dem die Band um Omar Rodríguez-López und Cedric Bixler-Zavala ihr bisheriges Schaffen zusammenfasst. "Wer die Tracks hört, erhält einen Blick in die Seele von Omar zu dieser Zeit", sagt Johann Scheerer von Clouds Hill. In den Aufnahmen klinge das Ende der Vorgängerband At The Drive-In im Jahr 2001 noch mit. "Das Werk ist ein zentraler Teil der Bandgeschichte", so Scheerer. "Die Aufnahmen belegen, wie viel diese gerade gegründete Band bereits mitzuteilen hatte."

Das auf 5.000 Exemplare limitierte Boxset ist bereits ausverkauft, mit etwas Glück können Fans aber noch auf unregelmäßig wieder verfügbar werdende Restexemplare im Clouds-Hill-Shop hoffen.

Schon länger hoffen Fans auf ein neues Album von The Mars Volta, das die beiden Kreativköpfe der Band in der jüngeren Vergangenheit auch schon vage versprochen, aber nie konkret angekündigt hatten. Im Zusammenhang mit "Landscape Tantrums" ließ Rodríguez-López allerdings ein Zitat fallen, das optimistisch stimmt: "Es als eigenständiges Kunstwerk ist diesem Set zu inkludieren, steht für einen Abschluss. Nun beginnt der Blick nach vorne."

Stream: The Mars Volta - "Inertiatic ESP (Unfinished Original Recordings Of De-Loused In The Comatorium)"

Video: The Mars Volta - "Inertiatic ESP"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.