Zur mobilen Seite wechseln
09.03.2021 | 11:42 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

LG Petrov (Entombed) ist tot, Musikwelt trauert

Der ehemalige Entombed-Frontmann Lars-Göran "LG" Petrov ist tot. Der schwedische Death-Metaller starb im Alter von nur 49 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Die Metalwelt würdigte Petrov als herausragende Persönlichkeit der Szene.

LG Petrovs aktuelle Band Entombed A.D. - entstanden 2014 nach einem Namensstreit mit der Entombed-Gründergeneration - hatte gestern den Tod ihres Sängers öffentlich gemacht. "Wir sind am Boden zerstört, verkünden zu müssen, dass unser geliebter Freund Lars-Göran Petrov uns verlassen hat", schrieb die Band in den sozialen Medien. "Er war (ist!!!) ein unglaublicher Freund, und eine Person, die so viele Menschen berührt hat. Er hat mit seiner Stimme, seiner Musik, seinem Charakter und seiner einzigartigen Persönlichkeit so viele Leben verändert. LGs Lächeln werden wir immer in unseren Herzen tragen."

Bei Petrov war im vergangenen Jahr unheilbarer Gallengangskrebs diagnostiziert worden. Auf Initiative von Slipknot-Drummer Jay Weinberg hatten daraufhin Musikerkollegen und Fans umgerechnet rund 65.000 Euro für die Chemotherapie und weitere medizinische Behandlungen gespendet. Dennoch war Petrov am vergangenen Sonntag, den 7. März an den Folgen seiner Erkrankung gestorben.

Zahlreiche Weggefährten aus der Musikwelt äußerten ihre Trauer über Petrovs Tod und priesen dessen Wirken, darunter Mille Petrozza von Kreator, Converge, Hellacopters-Gitarrist Dregen, Matt Heafy von Trivium, Jamey Jasta von Hatebreed und die Dänen Volbeat. Vor allem Petrovs freundliches Wesen, aber auch sein inspirierendes musikalisches Schaffen kamen dabei immer wieder zur Sprache.

Nach Anfängen in der Band Morbid (bei der auch der spätere Mayhem-Sänger Per Yngve "Dead" Ohlin spielte) hatte Petrov Ende der 80er Jahre zusammen mit dem späteren Hellacopters-Frontmann Nicke Andersson und weiteren Musikern Entombed formiert, die sich schon mit ihrem Debütalbum "Left Hand Path" (1990) als schwedische Death-Metal-Institution etablieren konnten. Ihr Album "Wolverine Blues" (1993) gilt als Meisterwerk des Death'n'Roll, einem Subgenre, das Elemente aus Hardrock, Rock'n'Roll oder Heavy Metal in den Death Metal einbrachte.

Bis 2013 war Petrov fast durchgängig Mitglied von Entombed und veröffentlichte mit ihnen acht Alben, 2014 führte er die Band nach rechtlichen Streitigkeiten mit leicht veränderter Besetzung unter dem Namen Entombed A.D. weiter. Zudem war er seit 2012 Teil der Death-Metal-Supergroup Firespawn, mit der drei Alben erschienen.

Facebook-Post: Entombed A.D. verkünden den Tod von LG Petrov

Social-Media-Posts: Die Metalwelt trauert um LG Petrov


Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.