Zur mobilen Seite wechseln
08.03.2021 | 19:11 0 Autor: Stephan Kreher / Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Newsflash (Fucked Up, Foo Fighters & Rilo Kiley, Amplifier u.a.)

News 31446

Foto: John Londono

Neuigkeiten von Fucked Up, Foo Fighters und Rilo Kiley, Amplifier, Opeth, Evanescence, Jeff Buckley, The Smiths und Weezer und The Flaming Lips unter Wasser.

+++ Fucked Up haben den zweiten Track ihrer "Year Of The Horse"-EP veröffentlicht. "Act Two" ist noch einmal ein ganzes Stück länger als der 19-minütige "Act One", den die Band im Februar vorstellte. Das fast halbstündige Epos ist wie ein Theaterstück geschrieben und enthält sieben verschiedene Szenen mit mehreren Charakteren. Über einen in wenigen Tagen ablaufenden WeTransfer-Link stellt die Band die dazugehörigen Linernotes mit detaillierten Beschreibungen des Stückes zur freien Verfügung. In dem Song spulen die kanadischen Hardcore-Kolosse ihr ganzes Repertoire von geradlinigem Punkrock über Ennio-Morricone-Spaghetti-Western bis hin zu Prog-Rock und Doom Metal ab. "Act Two" enthält außerdem die Gaststimmen der Sängerinnen Tuka Mohammed, Eidolon und Maegan Brooks Mills. "Year Of The Horse" ist als digitale EP nur auf Bandcamp für etwa 13 Euro erhältlich, zwei weitere Akte folgen noch. Für die physische Veröffentlichung gibt es bislang kein Release-Datum, sie soll aber im Laufe des Jahres erscheinen.

Stream: Fucked Up - "Year Of The Horse - Act Two"

+++ Die Foo Fighters und Mitglieder von Rilo Kiley sind im Rahmen des Rock'N'Relief-Livestreams aufgetreten. Unter dem Titel lief eine Spendenaktion für Covid-19-Hilfen in Los Angeles, bei der in einem sechsstündigen Livestream reihenweise namenhafte Künstler:innen spielten. Darunter waren die Foo Fighters mit einem Cover des Disco-Hits "Shadow Dancing" von Andy Gibb. Damit griff die Band schon wieder einen Song aus dem Katalog der Gibb-Brüder auf, nachdem sie im vergangenen Monat "You Should Be Dancing" von den Bee Gees gecovert hatte. Eine noch größere Überraschung im Rahmen des Livestreams war aber die Mini-Reunion der Rilo-Kiley-Mitglieder Jenny Lewis und Blake Sennett, die das erste Mal nach ihrer Auflösung vor sechs Jahren wieder zusammen performten.

Video: Foo Fighters - "Shadow Dancing" (Andy-Gibb-Cover)

Video: Jenny Lewis & Blake Sennett (Rilo Kiley) - "Let Me Back In"

+++ Amplifier haben via Bandcamp ein Vinyl-Crowdfunding gestartet. Die britischen Alternative-Prog-Rocker nutzen für die Finanzierung einer Jubiläums-Neuauflage ihres zweiten Albums "Insider" den noch relativ neuen Vinyl-Herstellungs-Service von Bandcamp. Dafür müssen sie innerhalb von 30 Tagen mindestens 250 Vorbestellungen vorweisen können - ein Ziel, das sie schnell übertreffen konnten. Fans können ähnlich wie bei anderen Crowdfunding-Kampagnen verschieden teure Pakete wählen, die bis zu 230 Euro kosten und so zusätzliche Extras wie eine Testpressung, exklusives Artwork oder einen Album-Credit umfassen. Die reguläre LP soll im Juni erscheinen und rund 25 Euro kosten. Sie kann weiterhin auf der entsprechenden Bandcamp-Seite vorbestellt werden. Zusätzlich zum Start der Crowdfunding-Kampagne veröffentlichten Amplifier per Bandcamp die Gratis-EP "Insider Versions" mit vier neu eingespielten Variationen von "Insider"-Songs.

Stream: Amplifier - "Insider Versions"

+++ Die schwedischen Prog-Metaller Opeth haben ihre Herbsttour mit The Vintage Caravan in den September 2022 verschoben. Das betrifft unter anderem das für den 21. September geplante Konzert in Wien. Die drei "Opeth Evolution XXX By Request"-Shows im Oktober diesen Jahres in Berlin, Wiesbaden und Wuppertal sind bisher nicht von einer weiteren Verlegung betroffen. Bei den Konzerten werden Opeth 13 von Fans gewählte Songs spielen - einen von jedem ihrer Alben vom 1995er Death-Metal-Debüt "Orchid" bis zum aktuellen Album "In Cauda Venenum". Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Opeth verschieben Herbsttour

Live: Opeth

13.10.2021 Berlin - Admiralspalast
14.10.2021 Wiesbaden - Schlachthof
18.10.2021 Wuppertal - Historische Stadthalle
20.09.2022 Wien - Arena*

* mit The Vintage Caravan

+++ Evanescence haben ihre neue Single "Better Without You" veröffentlicht. Der Song ist die fünfte Single aus ihrem am 26. März erscheinenden neuen Album "The Bitter Truth" - dem ersten Rock-Album der Band seit zehn Jahren. "Better Without You" soll als Ansage von Sängerin Amy Lee an all jene verstanden werden, die versucht haben, sie auszubremsen. Stilistisch besinnt sich der Song auf klassische Evanescence-Tugenden wie schneidende Gitarren und opulente Hooks. Produziert wurde "The Bitter Truth" von Nick Raskulinecz (Foo Fighters, Alice in Chains, Deftones u.a.). Vorausgegangen waren dem Track über das vergangene Jahr hinweg die Songs "Wasted On You", "The Game Is Over", "Use My Voice" und "Yeah Right".

Stream: Evanescence - "Better Without You"

Cover & Tracklist: Evanescence - "The Bitter Truth"

01. "Artifact/The Turn"
02. "Broken Pieces Shine"
03. "The Game Is Over"
04. "Yeah Right"
05. "Feeding The Dark"
06. "Wasted On You"
07. "Better Without You"
08. "Use My Voice"
09. "Take Cover"
10. "Far From Heaven"
11. "Part Of Me"
12. "Blind Belief"

+++ Ein Film über das Leben von Jeff Buckley ist in Arbeit. In "Everybody Here Wants You" schlüpft Sänger und Broadway-Schauspieler Reeve Carney in die Rolle des Singer/Songwriters, der 1994 sein einziges Album "Grace" veröffentlichte, bevor er nur wenige Jahre später im Alter von 30 bei einem spontanen Bad im Mississippi ertrank. Erfahrung mit Künstlerbiografien bringt Orion Williams mit, der 2007 den Ian Curtis/Joy Division-Film "Control" produzierte und hier erstmals Regie führen wird. Das Projekt wurde von Buckleys Familie abgesegnet. Die Dreharbeiten zu "Everybody Here Wants You" sollen im Herbst beginnen, ein Veröffentlichungsdatum gibt es indes noch nicht.

+++ Auch zum von einer The Smiths-Geschichte inspirierten Film namens "Shoplifters Of The World" gibt es nun einen Trailer. Er handelt von einem Ereignis aus dem Sommer 1987, als ein schwer verwirrter Smiths-Fan die Belegschaft eines Radiosenders in Denver als Geiseln hielt und verlangte, dass die DJs nur Songs von den Smiths spielen. Gleichzeitig trauern im Film vier Freunde aufgrund der Auflösung der britischen Indie-Helden und stürzen sich in eine euphorische Partynacht. Mit dem Radiosender als Soundtrack beginnt eine wilde Reise der Selbstfindung. Das Drehbuch stammt von Regisseur Stephan Kijak. In den Hauptrollen spielen Helena Howard, Ellar Coltrane, Elena Kampouris, Nick Krause, James Bloor, Thomas Lennon und Joe Manganiello mit, der bereits 2016 Morrisseys Erlaubnis für die Umsetzung der Filmidee einholte. "Shoplifters Of The World" kommt am 26. März in die US-Kinos und wird auch On-Demand verfügbar sein, allerdings ist noch nicht bekannt, auf welchen Plattformen das auch in Europa möglich sein wird.

Video: Trailer zu "Shoplifters Of The World"

+++ Alles Klar, Kinder?! Auf Netflix gibt es seit Ende 2020 einen neuen "Spongebob"-Film und den dazugehörigen Soundtrack jetzt auch in den Streamingdiensten. Unter anderem Weezer haben zu "Spongebob Schwammkopf: Eine schwammtastische Rettung" den speziell für den Film geschriebenen Song "It's Sunny In Bikini Bottom" beigesteuert. Spongebobs treue Hausschnecke Gary bekommt gleich zwei Songs gewidmet: zum einen "Snail: I'm Avail" von The Flaming Lips, die bereits 2004 zum Soundtrack des ersten Kinofilms einen Song mit dem griffigen Titel "SpongeBob And Patrick Confront The Psychic Wall Of Energy" beisteuerten. "Gary's Song" dagegen kommt von 80s-Sexy-Saxofon-Schwergewicht Kenny G. Geht das nicht lauter?!

Stream: Weezer - "It's Always Sunny In Biki Bottom

Stream: The Flaming Lips - "Snail: I'm Avail"

Stream: Kenny G - "Gary's Song"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.