Zur mobilen Seite wechseln
05.03.2021 | 18:04 0 Autor: Stephan Kreher/Jonas Silbermann-Schön RSS Feed

Newsflash (Red Tape Parade & Nathan Gray, Shame, Foo Fighters u.a.)

Neuigkeiten von Red Tape Parade & Nathan Gray, Shame, Foo Fighters, Mutoid Man, St. Vincent, Sharon van Etten, Hooveriii und einem kinderfreundlichen Tame Impala Cover.

+++ Nathan Gray und Red Tape Parade haben den gemeinsamen Song "What You Mean" veröffentlocht. Den melodischen Punkrock-Song schrieb einst Wauz, der 2013 verstorbene Sänger der bayrischen Punkrock-Band Red Tape Parade. "Die Lyrics feiern die Familie, die du dir selbst wählst – im Gegensatz zu der, in die du hineingeboren wurdest", so Gray. "Sowohl der Song als auch das Video ehren das besonders innerhalb der LGBTQIA+-Community". Der Song ist Teil von Grays Single-Serie "Nathan + Friends". Im Oktober erschien in diesem Rahmen bereits "Say Anything" mit Frank Turner. Weitere Singles mit Überraschungs-Gästen sollen folgen. Ende 2021 will Boysetsfire-Frontmann Gray wieder Konzerte spielen. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Nathan Gray feat. Red Tape Parade - What You Mean

VISIONS empfiehlt:
Nathan Gray

03.12. Bochum - Matrix
09.12. Chemnitz - AJZ
10.12. Hannover - Musikzentrum
11.12. Schweinfurt - Stattbahnhof
12.12. Karlsruhe - Jugendzentrum Weisse Rose
13.12. Lindau - Club Vaudeville
14.12. Solothurn - Kulturfabrik Kofmehl
15.12. Salzburg - Rockhouse
16.12. Zwiesel - Jugendcafe

+++ Shame haben ihren Konzertfilm "Live In The Flesh" geteilt. Dieser war zuvor nur Vorbestellern ihres aktuellen Albums "Drunk Tank Pink" vorbehalten. Bevor die Post-Punks darin ihre neuen Songs performen, gibt es eine zehnminütige Cringe-Comedy-Einlage zu sehen, in der sich unter anderem ein VIP-Fan seine Glatze genüsslich mit Babyöl einreibt. Auch für Frontmann Charlie Steen gibt es während des Auftritts immer wieder Pausen für eine frische Ölung. Das bizarre Filmerlebnis beschreibt die Band wie folgt: "Fleisch hat sich noch nie so real angefühlt wie in dieser neuen Blockbuster-Dokumentation, Shame - Live In The Flesh. Die Hits schlagen voll ein, häufig wird daneben gegriffen und das Drehbuch ist nahezu perfekt."

Video: Shame - "Live In The Flesh"

Setlist: Live In The Flesh (Molten Jets Film)

01. "Born In Luton"
02. "Nigel Hitter"
03. "Water In The Well"
04. "6/12"
05. "Harsh Degrees"
06. "Human, For A Minute"
07. "Snow Day"

+++ Die Foo Fighters sind mit ihrem Song "Waiting On A War" in der Late Night Show von James Corden aufgetreten. Den Fernsehauftritt von Dave Grohl und Co. gibt es jetzt nachträglich im Netz zu sehen, genau wie ein kleines dazugehöriges Interview. Die Single hatten sie im Januar auch bei Jimmy Kimmel Live! präsentiert. Sie stammt von ihrem zehnten Album "Medicine At Midnight", das im Februar erschienen war.

Video: Foo Fighters - "Waiting On A War" (Live bei James Corden)

Video: Foo Fighters im Interview mit James Corden

+++ Auch Mutoid Man haben eine Live-Performance als Video veröffentlicht. Das Projekt von Stephen Brodsky (Cave In) und Ben Koller (Converge) hatte zuletzt 2017 das zweite Album "War Moans" veröffentlicht. Das Performancevideo zu "Micro Aggression" stammt aus den Aufnahmesessions zu dieser Platte. Um Mutoid Man als Band war es seitdem neben einiger Touren eher ruhig geworden, allerdings sind Brodsky und Koller gemeinsam auch außerordentlich viel beschäftigt als Teil der Hausband von Two Minutes To Midnight, die gerade im vergangenen Jahr nahezu wöchentlich Coversongs mit Gastbeiträgen veröffentlichte. Die Serie startete gerade erst in die zweite Staffel.

Video: Mutoid Man - "Micro Aggression"

+++ Annie Clark alias St. Vincent hat ihre neue Single "Pay Your Way In Pain" mit Video veröffentlicht und dazu ein neues Album angekündigt. Nach dem 80s-beeinflussten Vorgänger "Masseduction" soll ihr sechstes Album vom warmen Soul-Sound der 70er beeinflusst sein. Die spiegeln sich auch im Look von Albumcover und Musikvideo wider. Inhaltlich sammelt "Daddy's Home", dessen Titel inspiriert ist von der Tatsache, dass ihr Vater gerade eine mehrjährige Haftstrafe verbüßt hatte, Geschichten "vom am Boden liegen in Downtown NYC", so die Sängerin und Multiinstrumentalistin. "Daddy's Home" erscheint am 14. Mai über Loma Vista und kann auf St. Vincents Website vorbestellt werden.

Video: St. Vincent - "Pay Your Way In Pain"

Stream: St. Vincent - "Pay Your Way In Pain"

Cover & Tracklist: St. Vincent - "Daddy's Home"

01. "Pay Your Way In Pain"
02. "Down And Out Downtown"
03. "Daddy’s Home"
04. "Live In The Dream"
05. "The Melting Of The Sun"
06. "The Laughing Man"
07. "Down"
08. "Somebody Like Me"
09. "My Baby Wants A Baby"
10. "At The Holiday Party"
11. "Candy Darling"

+++ Sharon Van Etten hat ihr neues Album "Epic Ten" angekündigt und die erste Single "A Crime" veröffentlicht. Das Doppelalbum enthält zum einen das komplette Album "Epic" von 2010 sowie Coverversionen anderer Künstler:innen der zehn darauf enthaltenen Songs. Neben Big Red Machine, die "A Crime" covern, bemühen sich unter anderem Fiona Apple, Courtney Barnett und Idles für eigene Interpretationen. Ihre Vorliebe für Cover zeigte Van Etten bereits im vergangenen Oktober mit einer im eigenen Studio aufgenommen Version des Nine Inch Nails-Klassikers "Hurt". "Epic Ten" erscheint am 16. April digital und am 11. Juni physisch über Ba Da Bing!. Jeden Donnerstag soll eine weitere Singleauskopplung folgen.

Video: Big Red Machine - "A Crime" (Sharon-Van-Etten-Cover)

Stream: Big Red Machine - "A Crime" (Sharon-Van-Etten-Cover)

Cover & Tracklist: Sharon Van Etten - "Epic Ten"

01. Big Red Machine: "A Crime"
02. Idles: "Peace Signs"
03. Lucinda Williams: "Save Yourself"
04. Shamir: "DsharpG"
05. Courtney Barnett: "Don't Do It" (feat. Vagabon)
06. St. Panther: "One Day"
07. Fiona Apple: "Love More"

+++ Die Newcomer Hooveriii haben ein Video zur Single "Cindy" von ihrem kommenden Album "Water For The Frogs" veröffentlicht. Anfang 2019 stellten wir euch bereits den lässigen Psych-Stoner-Sound der Kalifornier in unserer Vormerken-Rubrik vor. Auf die erste Single "Control" folgt das superfuzzige "Cindy" mit einem rauschhaften Clip in 30er-Jahre-Walt-Disney-Optik. Der Nachfolger des nach der Band benannten Albums von 2018 erscheint am 9. April über The Reverberation Appreciation Society und kann dort vorbestellt werden.

Video: Hooveriii - "Cindy"

Stream: Hooveriii - "Cindy"

Cover & Tracklist: Hooveriii - "Water For The Frogs"

01. "Cindy"
02. "Control"
03. "Hang Em' High"
04. "Shooting Star"
05. "We're Both Lawyers"
06. "Erasure"
07. "Gone"

+++ Fruit Salad! Yummy, Yummy! Im Rahmen der Cover-Sparte "Like A Version" des australischen Senders Triple J dichtet die Kult-Kindermusik-Band The Wiggles Tame Impalas "Lonerism"-Hit "The Elephant" marginal um, womit er auch auf dem Kindergarten-Dancefloor voll einschlagen sollte. Der rhythmische Beat und kinderfreundliche Text, der an den berühmt-berüchtigten Disney-Elefanten Dumbo angelehnt ist, bieten sich dafür auch regelrecht an. Lediglich ein erweitertes Riff über das omnipräsente Lieblingsthema der Australier - Obstsalat - wurde eingebaut. Nicht nur die humorvollen Cover von The Wiggles sorgen für ihren Legenden-Status in der australischen Musikszene, sondern auch regelmäßige Gastauftritte wie der von Red Wiggle Murray Cook im Musikvideo zu "Like People" von DZ Deathrays.

Video: "The Wiggles" - "Elephant"

Video: Tame Impala - "Elephant"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.