Zur mobilen Seite wechseln
03.03.2021 | 17:19 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (Smashing Pumpkins, Deftones, Greta Van Fleet u.a.)

News 31438Neuigkeiten von Smashing Pumpkins, Deftones, Greta Van Fleet, The Armed, Gloo, Japanese Breakfast, Two Minutes To Late Night und nochmal Deftones.

+++ Die Smashing Pumpkins fangen mit den Aufnahmen für ihr nächstes Album an. Es wird der offizielle "Mellon Collie"- und "Machina"-Nachfolger, verriet Billy Corgan in den Sozialen Medien. Wie er bereits zuvor in einem Interview erzählte, wird das Album 33 Songs enthalten, die alle bereits fertig sind und nur noch aufgenommen werden müssen. Wie die beiden angesprochenen Platten werde auch das nächste als Doppelalbum konzipiert, das von einer zentralen Figur handelt, so wie es im Falle von "Mellon Collie" und "Machine" die Charaktere Zero und Glass waren. Ein angepeiltes Releasedatum gibt es noch nicht. Corgan hatte erst kürzlich die Arbeiten an einer üppigen "Machina"-Reissue abgeschlossen, die näher an seiner ursprünglichen Vision sein soll als der damalige Original-Release in Form von zwei Alben, wie das Label es forcierte. Diese Version wird noch dieses Jahr erwartet. Das aktuelle Studioalbum "Cyr" war Ende 2020 erschienen.

Tweet: Smashing Pumpkins nehmen neues Album auf

+++ Einen sehr frühen Deftones-TV-Auftritt gibt es jetzt in voller Länge zu sehen. Kürzlich fand eine Liveaufnahme von "Answers" aus dem Jahr 1992 ihren Weg ins Netz. Nun gibt es alle fünf Songs plus Interview bei Sacto Active Rock zu sehen, was eine Musiksendung auf dem Offenen Kanal der Deftones-Heimatstadt Sacramento war. Die damalige Produzentin und Moderatorin Lizz Fisher holte die Mitschnitte aus ihrem Archiv und stellte sie einem nicht mit der Band affiliierten Kanal zur Verfügung. Neben "Answers" spielen Deftones hier die frühen Songs "Like Linus", "Hogburg Hop", "Plastic" und "Slink". Im Juni sollen Deftones mehrere Konzerte in Europa spielen, abgesagt wurden die ausverkauften Termine bislang nicht. Im September erschien ihr aktuelles Album "Ohms", ein paar Monate später die "White Pony"-Remix-Platte "Black Stallion".

Video: Deftones live bei Sacto Active Rock (1992)

Live: Deftones

11.06. Zürich - X-Tra
28.06. Hamburg - Große Freiheit 36
29.06. Berlin - Columbiahalle

+++ Greta Van Fleet haben ein Livevideo zu ihrer aktuellen Single "Heat Above" veröffentlicht. Zum neuesten Vorgeschmack ihres nächsten Albums "The Battle At Garden's Gate" gab es zuletzt schon ein Musikvideo zu sehen. Die Platte erscheint am 16. April und produzierte bereits die Singles "Age Of Machines" und "My Way, Soon".

Video: Greta Van Fleet - "Heat Above" (live)

+++ The Armed haben ein stylisches Video zu ihrer neuen Single "Average Death" geteilt. Der stark übersteuerte, experimentelle Mix aus Hardcore, Noise und Shoegaze oder Indierock ist ein weiterer Vorbote des neuen Albums "Ultrapop", das am 16. April erscheint und aus dem sie schon den Song "All Futures" präsentierten. Wer genau hinter The Armed steckt, ist seit Gründung der Band oder des Kollektivs im Jahr 2009 ein Mysterium. Sie arbeiten mit wechselnden Gastdrummern - auf dem neuen Album sind das unter anderem Ben Koller von Converge und der in Videos zu sehende, aber nicht namentlich genannte Urian Hackney von Rough Francis, einem Sohn der Hackney-Brüder von Death. Produzent ist immer Converge-Gitarrist Kurt Ballou. In Videos und auf Shows treten die angeblich stets rotierenden Mitglieder entweder unter falschem Namen auf oder sind nur Schauspieler. Kopf der Band ist wahrscheinlich Dan Greene - aber so ganz sicher ist selbst das nicht.

Video: The Armed - "Average Death"

Stream: The Armed - "Average Death"

+++ Gloo haben den neuen Song "Down" veröffentlicht. Damit erhöhen die Punkrocker aus dem südenglischen Littlehampton die Vorfreude auf ihr nächstes Album, das zwar offiziell noch unangekündigt ist, aber in diesem Jahr via Hassle erscheinen soll. 2019 debütierte das Trio mit "A Pathetic Youth", Ende 2020 gab es dann mit "Work So Hard" den ersten Eindruck vom Nachfolger.

Stream: Gloo - "Down"

+++ Michelle Zauner alias Japanese Breakfast hat ihr neues Album "Jubilee" angekündigt. Es erscheint am 4. Juni bei Dead Oceans. "Be Sweet" heißt die erste Auskopplung daraus, zu dem die Indierock-Musikerin auch ein von ihr selbst gedrehtes Video präsentiert, das humorvoll an die Serie "Akte X" angelehnt ist und damit die gleiche 80s-Popkultur-Ästhetik aufgreift wie der lockere Song.

Video: Japanese Breakfast - "Be Sweet"

Stream: Japanese Breakfast - "Be Sweet"

Cover & Tracklist: Japanese Breakfast - "Jubilee"

01. "Paprika"
02. "Be Sweet"
03. "Kokomo, IN"
04. "Slide Tackle"
05. "Posing In Bondage"
06. "Sit"
07. "Savage Good Boy"
08. "In Hell"
09. "Tactics"
10. "Posing For Cars"

+++ Two Minutes To Late Night sind mit neuer Cover-Serie zurück! Das vergangene Jahr hatte uns die zur Zeit wegen der Pandemie ausgesetzte New Yorker Metal-Abendshow mit wöchentlichen Covern mit bekannten Gesichtern versüßt. Jetzt geht es nach ein paar Wochen Pause weiter. Los geht es mit dieser Version von Panteras "Mouth For War" mit Halestorms Lzzy Hale am Mikro, Reba Myers von Code Orange und Gina Gleason von Baroness an Rhythmus- und Leadgitarre, Madi Watkins von Year Of The Knife am Bass und den Crew-Mitgliedern Ben Koller und Gwarsenio Hall an Schlagzeug und Gitarre. Dimebag Darrell wäre sicher stolz auf dieses Solo.

Video: Two Minutes To Late Night - "Mouth For War" (Pantera-Cover)

+++ Einst waren sie der letzte Schrei: "Enhanced CDs", Alben, die neben der Musik für die Stereoanlage auch Programme oder Dateien enthielten, die man auf dem Computer auslesen konnte. Etwa Musikvideos - oder, wie im Fall von einer Ausgabe des Deftones-Albums "White Pony", eine alberne "Pacman"-Variante, bei der man als das Pony den Fratzen der Bandmitglieder entkommen muss. Das Gimmick gibt es jetzt auf deftones.com/arcade wieder als Browser-Umsetzung zu spielen. Anstatt Münzen zu fressen, spuckt einem der Spaß nach dem Erfolg auch noch einen kleinen Rabattcode für den Deftones-Shop aus.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.