Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 31391Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es Biitchseat, Cherym und Teke::Teke.

Biitchseat

Biitchseat

Heimatstadt: Cleveland, Ohio
Genre: Indierock
Für Fans von: Lucy Dacus, The Beths, My Ugly Clementine

Introspektiven, mal schrammeligen, mal krachigen Indie spielen die vierköpfigen Biitchseat um Sängerin Talor Smith. Erste Gehversuche als Band machen sie 2017 mit einem Song, die so heißt, wie die Band. Das erste und bisher einzige Album "To Name All The Bees In The Backyard" erscheint im September 2019. Zehn Songs, die vom Sound her stark mit der Indie/Alternative-Szene der 90er vebändelt sind. Bald legen Biitchseat nach, denn die neue Vier-Song-EP "I'll Become Kind" erscheint am 5. März. "Anti-Depressed", den Opener, gibt es bereits unten im Stream. Das Stück und ihr Tonträger sind "denen gewidmet, die viel zu hart zu sich selbst sind." So heißt es im ersten Stück im akustischen Intro: "Yeah I let my brain rot/ Meant to read a book but I forgot/ Now I'm standing by the sidelines/ Google words just to find a rhyme/ Thinking about Anti-depressants".

Bandcamp | Facebook

Album-Stream: Biitchseat - "To Name All The Bees In The Backyard"

Stream: Biitchseat - "Anti-Depressed"


Cherym

Cherym

Heimat: Derry, Nordirland
Genre: Indierock, Pop-Punk, Power-Pop
Für Fans von: The Beths, Remember Sports, Alex Lahey

Das Indie-Label Alcopop hat sich das nordirische Trio Cherym unter den Nagel gerissen und Ende vergangener Woche den Song "Kisses On My Cards" veröffentlicht - eine Art Anti-Valentinstags-Song. Sängerin Hannah Richardson sagt, dass es in dem Stück darum geht, dass sie sich als bisexuelle Frau nach langer Zeit mal wieder in einen Typen verknallt - dass beide Parteien aber zu "weird 'n' awkward" sind, um weitere Schritte einzuleiten. Der Sound der Band ist wilder Indie mit Power-Pop- und Punk-Einflüssen. Hören konnte man das erstmals 2018 auf der "MouthBreatherz"-EP. 2019 und 2020 folgten weitere Songs, das erste Album lässt aber noch auf sich warten.

Bandcamp | Facebook

Stream: Cherym - "Kisses On My Cards"

Stream: Cherym - "Weird Ones"

Stream: Cherym - "Abigail"


Teke::Teke

Teke::Teke

Heimatstadt: Montreal, Québec, Kanada
Genre: Avantgarde, Post-Rock, Psychrock
Für Fans von: Malajube, The World/Inferno Friendship Society, Thee Silver Mt. Zion Memorial Orchestra

Teke::Teke war ursprünglich als Hommage an den legendären japanischen Gitarristen Takeshi "Terry" Terauchi gedacht und entwickelte sich dann in eine ganz eigentümliche Band. Der Stil heißt auf Japanisch "Eleki" und vereint Elemente moderner Musik zwischen Post-Rock, Psych, Noise und Avantgarde mit traditionell japanischer Musik. Die sieben Musiker - alle übrigens aus Montreal und dort in Bands und mit Musikern wie Pawa Up First, Patrick Watson, Boogat, Gypsy Kumbia Orchestra und Dynamo Cleopatra aktiv - singen auf Japanisch, machen Gebrauch von Blechblasinstrumenten, Bambusflöten, Koto, Samisen, Piano und klingen ziemlich unvergleichlich. Im Mai 2018 erscheint die erste EP, 2020 dann zwei Singles, eine davon auf Sub Pop. Am 7. Mai wird dann mit "Shirushi" via Kill Rock Stars das Debüt mit neun Tracks erscheinen. "Meikyu" gibt es unten bereits zu hören.

Bandcamp | Facebook

Video: Teke::Teke - "Meikyu"

Stream: Teke::Teke - "Kodomo No Kuni / Onigami"

Stream: Teke::Teke - "Chidori / Kala Kala"

Stream: Teke::Teke - "Jikaku"-EP

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.