Zur mobilen Seite wechseln
13.01.2021 | 16:07 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Julien Baker stellt neue Single "Hardline" mit Stop-Motion-Video vor

News 31299

Foto: Alysse Gafkjen

Julien Baker gibt einen weiteren Vorgeschmack auf ihr kommendes drittes Album: Die Single "Hardline" verzaubert gleichermaßen mit einem pompösen Band-Sound und einem so liebenswerten wie mysteriösen Stop-Motion-Animationsvideo.

Nach der ersten Vorabsingle "Faith Healer" durfte man gespannt sein, wohin es Julien Baker musikalisch auf ihrem dritten Album zieht: Der Song entwickelte sich ausgehend von Bakers typisch zerbrechlich perlenden Gitarren zu einem üppigen Bandsound, in dessen Zentrum stets der einmalige Gesang der Singer/Songwriterin stand.

Das gilt so ähnlich nun auch für "Hardline": Sacht schwellen zu Beginn ein paar Orgeltöne und Synthesizer an, dann singt Baker feingliedrig wie eh und je. Nach 50 Sekunden wirkt es kurz, als würde der Song nun im Bandsound mit einer Pop-Bassdrum in den Mainstream übertreten. Doch der Titel bewahrt sich seine Indie-DNA, kehrt noch einmal zurück zu nichts als Gitarre und Gesang, schwillt wieder opulent an, beruhigt sich leicht und mündet schließlich in ein tosendes Finale, das flüchtig an ihren Beitrag im Touché Amoré-Song "Skyscraper" erinnert. Klar ist: So groß und weitschweifig klang Baker noch nie.

Das Stop-Motion-Video dazu zeigt eine mysteriöse gehörnte Figur und ihren Hund in einer Pappmaché-Welt, die Benzin stehlen, einen seltsamen Apparat testen, auf einem Kirchendach sitzen - und schließlich im stürmischen Schlussakt den Sound des Songs treffend in Bilder übersetzen. Der Look des Clips geht dabei laut Regisseur Joe Baughman auf eine Skulptur zurück, die Baker selbst gestaltet hat. "Vor ein paar Jahren habe ich angefangen, Gegenstände von meinen Reisen aufzuheben, mit dem vagen Hintergedanken, daraus ein Kunstwerk zu machen", sagt Baker selbst. "Ich habe das alles dann in einer Collage in Form eines Hauses und eines Vans verarbeitet. Das wollte ich irgendwie auf der neuen Platte einbinden und als wir über Ideen für ein Video gebrütet haben, sind wir auf Joe Baughman gekommen."

"Hardline" wird auf "Little Oblivions" zu hören sein, Julien Bakers drittem Studioalbum, das am 26. Februar via Matador erscheint. Die vorherige Single "Faith Healer" hatte die junge Musikerin kürzlich in einer mitreißenden Version auch in der US-Late-Show von Stephen Colbert vorgestellt; zuvor hatte sie bereits die einzelnen Spuren des Tracks für Remixe freigegeben. Der Albumvorgänger "Turn Out The Lights" stammt von 2017.

Vor dem Jahreswechsel hatte Baker auch noch den Weihnachtsklassiker "A Dreamer's Holiday" gecovert.

Video: Julien Baker - "Hardline"

Video: Julien Baker - "Faith Healer" (Live At Stephen Colbert)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.