Zur mobilen Seite wechseln
05.01.2021 | 10:00 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Newcomer 2021: 5 Bands, die ihr im Auge behalten solltet

News 31274Da geht noch was: Vier dieser fünf Bands haben noch kein Debütalbum veröffentlicht, eine erfindet sich mit einer Single-Trilogie neu. Für Carpool Tunnel, Colorwave, Beach Riot, Militarie Gun und Enola Gay stehen 2021 die Türen offen.

Carpool Tunnel

Carpool Tunnel

Über eine App namens Vampr, ein Tinder für Musiker, haben sich Carpool Tunnel aus San Francisco 2017 kennengelernt - und recht fix erste Songs veröffentlicht. Im Frühjahr 2021 soll endlich ihr Debütalbum via Pure Noise erscheinen. Mit "Empty Faces" gibt's davon einen ersten pop-punkigen Indierock-Song mit einem leichten Doo-Wop- und Surf-Vibe. Ihr bisher originellster, schönster Song. Das lässt auf ein tolles erstes Album hoffen.

Video: Carpool Tunnel - "Empty Faces"


Colorwave

Colorwave

Aus Gütersloh, Ahaus und Datteln kommen Colorwave, die sich vor sechs Jahren beim Studieren in Enschede kennengelernt haben. Mittlerweile ist das Trio um Sängerin Eva-Gina Berkel nach London umgezogen. Ein Album und zwei EPs mit einer Melange aus Alternative, Indie und Post-Hardcore haben sie bereits veröffentlicht. Mit Mathias Bloech von Heisskalt haben Colorwave kürzlich eine Single-Trilogie aufgenommen. Die erste - "Pressure" - hat eine dringlichere Ansprache und ist krachiger, rasanter und kantiger als die Band bisher geklungen hat.

Video: Colorwave - "Pressure"


Beach Riot

Beach Riot

Beach Riot aus Brighton sind schon etwas länger dabei. 2017 erscheint ihre erste Single. Seitdem sind mehr als ein halbes Dutzend weitere erschienen. Auf denen findet sich ein toller Alternative-Rock-Mix, der mal mehr, mal weniger ausgeprägt Grunge, Punk, Indie und Garage einbindet und von Rory O'Connor und der gebürtigen Argentinierin Cami Menditeguy mal männlich, mal weiblich und mal beides zugleich intoniert wird. Im Juni soll mit "Subatomic Party Cool" via Alcopop! dann endlich das Debütalbum erscheinen. Hier schon mal zwei Songs, die darauf zu finden sein könnten.

Video: Beach Riot - "Wrong Impression"

Stream: Beach Riot - "Blush"


Militarie Gun

Militarie Gun

Militarie Gun aus Los Angeles sind mal wieder eine dieser Hardcore-/Punk-Bands, die ihren wütenden, rauen Sound mit einer gewissen Grunge- und Noise-Note anreichern, vergleiche auch: Drug Church und Swain. Nachzuhören kann man das auf der Debüt-EP "My Life Is Over". Die Band ist das neue Projekt von Ian Shelton, dem Kopf hinter der Hardcore-Band Regional Justice Center. Mit dabei ist passenderweise auch Gitarrist Nick Cogan - sonst bei Drug Church. Vielleicht gibt's 2021 ja mehr.

EP-Stream: Militarie Gun - "My Life Is Over"


Enola Gay

Enola Gay

Die neuerliche, gerade auf den britischen Inseln grassierende Post-Punk-Welle treibt immer neue Blüten. Etwa Enola Gay aus dem irischen Belfast. Die transportieren ihre hochpolitischen Texte mit einer Rap-Haltung, was ihren knorrig-sehnigen Noise überraschend nah an die düstersten Momente von Public Enemy rückt. Seit Mitte Juni 2020 gibt nur einen Song von Enola Gay: "The Birth Of A Nation", zu dem es im Oktober noch mal einen Remix gab. Eigentlich hatte die vierköpfige Band - die auf offizielle Fotos bislang bewusst verzichtet - bereits für den September vergangenen Jahres mehr versprochen, doch bisher kam da nichts. Dafür sind Enola Gay Teil des Eurosonic-Noorderslag 2021, das vom 13. bis zum 16. Januar digital stattfindet.

Video: Enola Gay - "The Birth Of A Nation"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.