Zur mobilen Seite wechseln
12.11.2020 | 16:24 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Newsflash (AC/DC, Foo Fighters, Eels u.a.)

News 31201

Foto: Josh Cheuse

Neuigkeiten von AC/DC, Foo Fighters, Eels, Mr. Bungle, Long Distance Calling, My Chemical Romance, EUT und Teenage Fanclub.

+++ AC/DC haben den neuen Song "Realize" geteilt. Er ist nach "Shot In The Dark" die zweite Singleauskopplung aus dem neuen Album "Power Up", das bereits ab morgen überall erhältlich ist. Auch "Realize" erklingt - wenig überraschend - im klassischen AC/DC-Sound. Die Hardrock-Legenden hatten ihr lange erwartetes Comeback vor einem Monat offiziell gemacht und kündigten kürzlich an, noch "einen Berg" an unveröffentlichtem Material auf Lager zu haben.

Stream: AC/DC - "Realize"

+++ Die Foo Fighters spielen in der Sonntagnacht ein Livestream-Konzert. Um 2 Uhr nachts unserer Zeit am 15. November beginnt ihre Show im Roxy Theatre in Los Angeles - die "erste richtige seit langer Zeit", wie Dave Grohl im Trailer sagt. Präsentiert wird der Stream von der US-Biermarke Coors, deshalb kann man ihn auch in der "Beers Eye View" verfolgen, wobei nicht ganz klar aus dem Poster hervorgeht, was damit gemeint ist. Tickets gibt es auf npcapshows.com. Die Foo Fighters hatten erst vor wenigen Tage ihr neues Album "Medicine At Midnight" für den 5. Februar angekündigt und die erste Single "Shame Shame" geteilt, zu der es seit gestern auch ein Musikvideo gibt.

Facebook-Video: Foo Fighters kündigen Show an

+++ Eels haben ein Musikvideo zu "Are We Alright Again" veröffentlicht. In dem One-take-Clip sehen wir Schauspieler Jon Hamm ("Mad Men") beim Genießen eines Whiskeys und der neuen Eels-Platte "Earth To Dora" mit Kopfhörern. Während er genüsslich und vertieft in Song und Trank in seiner Couch versinkt, räumt eine Bande Verbrecher seine Bude aus und nimmt dabei auch noch seinen Mitbewohner Mike Mitchell als Geisel. Besagtes Album war Ende Oktober erschienen und enthält auch den genannten Song.

Video: Eels - "Are We Alright Again"

+++ Mr. Bungle haben ein Video zu ihrem Song "Sudden Death" geteilt. Regie führte Derek Cianfrance, unter anderem bekannt für "The Place Beyond The Pines", dessen Soundtrack Mr.-Bungle-Mastermind Mike Patton verantwortete. Cianfrance sei Fan der Band und fühle sich besonders zu den verrücktesten Songs aus der Diskografie hingezogen, sagte Patton, also habe es ihn nicht verwundert, dass er sich mit "Sudden Death" den längsten und sperrigsten Song ausgesucht hatte. Das achtminütige Video spielt mit Schaufensterpuppen und Bildern der Atomkrieg-Apokalypse. "Sudden Death" ist Teil der Neuaufnahme der 1986er Demo "The Raging Wrath Of The Easter Bunny", die Ende Oktober nach fast 20-jähriger Schaffenspause der Band erschien.

Video: Mr. Bungle - "Sudden Death"

+++ Long Distance Calling haben eine Crowdfunding-Kampagne für eine neue EP namens "Ghost" gestartet. Diese "Jam-EP" wollen die Post-Rocker Ende November schreiben und aufnehmen und dann in Eigenvertrieb über ihren Webshop anbieten, ohne Dritte dazwischen. Deshalb werde die physische Auflage auch streng limitiert. Unterstützen kann man das Vorhaben durch den Kauf verschiedener Bundles und weiterer Angebote auf ihrer Webseite. "Die 'Ghost'-EP ist quasi der Nachfolger der 'Nighthawk'-EP von 2014, die schnell ausverkauft war", so die Band. "Die Idee der EP ist ein Kontrast zu den Studioalben, bei denen wir viel Zeit zum Arrangieren oder das Erstellen der Konzepte verwenden. Diese EP soll ein Spiegel von Inspiration und Spontaneität sein, die Tracks könnten direkter, roher, crazy und verrückt werden, es gibt keine Limits. Wir können es kaum erwarten, einfach gemeinsam in einem Raum zu sein und uns gegenseitig Ideen zuzuwerfen (natürlich nach vorherigen Tests)! Drei Tage, um die EP zu schreiben und aufzunehmen, kein Sicherheitsnetz." Ein Releasedatum gibt es noch nicht. Im Juni war das neue Album "How Do We Want To Live?" erschienen. Anfang 2021 wollen Long Distance Calling den nächsten Ableger ihrer "Seats & Sound"-Tour nachholen. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Video: Schlagzeuger Janosch Rathmer über "Ghost"

VISIONS empfiehlt:
Long Distance Calling

25.02. Berlin - Passionskirche
26.02. Dresden - Lukaskirche
27.02. Leipzig - Anker
01.03. Mannheim - Capitol
02.03. Frankfurt/Main - Jahrhunderthalle
03.03. Stuttgart - Mozartsaal
04.03. Bochum - Christuskirche
05.03. Köln - E-Werk
27.03. München - St. Matthäuskirche
29.03. Hannover - Pavillon
30.03. Hamburg - Kleine Elbphilharmonie | ausverkauft

+++ Gerard Way hat mit einem Foto neue Spekulationen um My Chemical Romance angefeuert. Der Frontmann der Band teilte auf Instagram ein etwas verzerrtes Bild, das unter anderem eine Statue der Jungfrau Maria erkennen lässt. Diese Art der Symbolik mit Statuen hatte vor einem Jahr auch auf die Live-Reunion der Band hingewiesen, weshalb Fans hier einen Zusammenhang erkennen wollen. Die Reunion-Show vom 20. Dezember 2019 ist bald genau ein Jahr her, außerdem steht nächste Woche das zehnjährige Jubiläum des bislang letzten Albums "Danger Days" an. Trotz der Reunion gab es bisher noch keine neue Musik von My Chemical Romance zu hören. Zahlreiche Liveshows müssen außerdem noch nachgeholt werden, nachdem weite Teile der Reunion-Welttournee wegen der Coronavirus-Pandemie ausfallen mussten.

Instagram-Post: Gerard Way teilt mysteriöses Bild

+++ EUT haben den neuen Song "Party Time" veröffentlicht und damit ihr gleichnamiges zweites Album angekündigt. "Das Leben ist gerade wirklich keine Party, aber vielleicht können ja wenigstens so tun", sagt Sängerin Megan de Klerk. "Irgendwie handelt die ganze Platte davon, auch die komplizierten Momente mal wegzutanzen - und genau das haben wir im Video zu 'Party Time' auch gemacht." Die Band aus Amsterdam macht schwungvollen Indierock mit ein bisschen Punk-Antrieb. Die neue Platte erscheint am 19. Februar.

Video: EUT - "Party Time"

Stream: EUT - "Party Time"

+++ Teenage Fanclub haben das neue Album "Endless Arcade" angekündigt. Der Nachfolger des 2016 erschienenen "Here" ist ab dem 5. März erhältlich. Schon jetzt präsentiert die schottische Power-Pop-Institution mit "Home" einen ersten Auszug. "Ich stelle mir eine 'Endless Arcade' als eine Stadt vor, durch die man mit einem Gefühl des Geheimnisses wandern kann, eine imaginäre Stadt, die ewig weitergeht", so Co-Frontmann Raymond McGinley. "Als es darum ging, einen Albumtitel zu wählen, schien er passend für diese Sammlung von Songs."

Video: Teenage Fanclub - "Home"

Stream: Teenage Fanclub - "Home"

Cover & Tracklist: Teenage Fanclub - "Endless Arcade"

01. "Home"
02. "Endless Arcade"
03. "Warm Embrace"
04. "Everything Is Falling Apart"
05. "The Sun Won't Shine On Me"
06. "Come With Me"
07. "In Our Dreams"
08. "I'm More Inclined"
09. "Back In The Day"
10. "The Future"
11. "Living With You"
12. "Silent Song"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.