Zur mobilen Seite wechseln
29.10.2020 | 09:03 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Dave Grohl in zweitem Teil von legendärem Parodie-Video zu sehen

News 31166Dave Grohl und seine Foo Fighters haben einen Nachfolger zum legendären "Fresh Pots!"-Video von 2010 veröffentlicht. Im neuen, erneut ziemlich lustigen Clip erzählt Grohl noch einmal Geschichte seiner Kaffeesucht - um dann Werbung für ein angebliches Medikament zu machen, das ihm geholfen habe, diese zu besiegen.

Rund um die Aufnahmen zum einzigen Album der Supergroup Them Crooked Vultures mit Josh Homme (Queens Of The Stone Age) und John Paul Jones (Led Zeppelin) hatte die Band 2009 auch hinter den Kulissen im Studio gefilmt - und dabei festgestellt, wie viel Kaffee Dave Grohl regelmäßig trinkt.

Ein zweiminütiger, launig-dramatisch montierter Zusammenschnitt zeigte dann einen ständig nach "Fresh Pots" - "frischen Kannen" - rufenden und überdrehten Grohl, dessen Kaffeesucht außer Kontrolle zu geraten schien. "Wenn ich genauso viel Kaffee trinken würde, würde ich Koffeinfreien ausweinen", sagt Kollege Homme im Video. Offenbar enthielt der Spaß auch einen wahren Kern: Der Clip behauptete, Grohl habe tatsächlich kurz nach den Aufnahmen ins Krankenhaus gemusst, weil er zu viel Koffein zu sich genommen habe.

An all dies knüpft ein neues Video nun an: Im Stil der Drogenbeichte eines Geläuterten erzählt Grohl zu trauriger Klaviermusik im teils schwarzweißen Rückblick davon, wie "die Bohne" sein Leben übernommen habe, er Stück für Stück immer weiter in die Abhängigkeit gerutscht sei, er seine Band - die ebenfalls im Video auftretenden Foo Fighters - vernachlässigt und schließlich am Tiefpunkt Kaffeepulver geschnupft, in einer Bong geraucht oder sich aufs Brot geschmiert habe.

Hier wechselt der Clip den Ton und wird zu einer Wohlfühl-Medikamenten-Werbung, in der Grohl für die Ersatzdroge Freshpotix wirbt, mit der er endlich wieder in ein geregeltes Leben gefunden habe. Während im Bild nur noch ein fröhlicher, funktionierender Grohl in netten Kulissen zu sehen ist, zählt eine samtige Erzählstimme dann jede Menge so absurde wie komische Nebenwirkungen von Freshpotix auf - darunter etwa "gewalttätige Wutausbrüche gegenüber Linkshändern", "Nacktärschigkeit" und "Acid Washed Jeans".

Das Grohl nicht nur ein Schlagzeug- und Frontmann-, sondern auch ein Humortalent ist, hatte er bereits früher in diversen Situationen bewiesen; wir haben einige seiner besten Momente in einer Story gesammelt.

Video: Dave Grohl empfiehlt FreshPotix (2020)

Video: Dave Grohl in "Fresh Pots!" (2010)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.