Zur mobilen Seite wechseln
28.10.2020 | 17:02 0 Autor: Jonas Silbermann-Schön/Benedikt Ferstl RSS Feed

Newsflash (Idles, Blood From The Soul, Tool u.a.)

News 31165

Foto: Tom Ham

Neuigkeiten von Idles, Blood From The Soul, Tool, Corey Taylor, einem David Bowie-Tribute-Event, Nada Surf, Gorillaz, Arctic Monkeys, Nothing und Tenacious D mit einer unterhaltsamen musikalischen Wahl-Aufforderung.

+++ Idles haben die Kinopremiere ihres Films "Don't Go Gentle: A Film About IDLES" angekündigt. Bereits im Juni konnte man die Doku, die in Zusammenarbeit mit der Fangruppe AF Gang entstand, kurzzeitig digital ausleihen. Bei den britischen Post-Punks omnipräsente Themen wie psychische Gesundheit, Selbstreflexion, offene Kommunikation, unbequeme Realitäten und das Einreißen von Stereotypen stehen auch im Film unter der Regie von Mark Archer im Mittelpunkt. Aber auch die berüchtigt inbrünstigen Auftritte und die Freundschaft der Band sind Teil der Doku. Die schon ausverkaufte Premiere des Filmes findet am 6. November in London statt. Auch für den Folgetermin am 8. November in Nottingham gibt es mittlerweile keine Karten mehr. Idles kündigten aber bereits an, weitere Aufführungen in Großbritannien, Irland und Europa zu planen.

Video: Don't Go Gentle: A Film About IDLES (Teaser)

+++ Das Hardcore/Metal-Allstar-Projekt Blood From The Soul hat nach langer Pause ein neues Album "DSM-5" angekündigt und die erste Single "Calcified Youth" veröffentlicht. "To Spite The Gland That Breeds" von 1993 war bisher das einzige Album der experimentierfreudigen Supergroup um Shane Embury von Napalm Death gewesen. Auf dem Debüt war damals noch Sick Of It Alls Lou Koller als Sänger zu hören. Für die Inkarnation von 2020 haben sich der Band Dirk Verbeuren (Megadeth, Soilwork), Jacob Bannon (Converge, Umbra Vitae, Wear Your Wounds) und Jesper Liveröd (Nasum, Burst) angeschlossen. Auf dem neuen Album gehören Drumcomputer und hyper-industrielle Klänge der Vergangenheit an. "DSM-5" erscheint am 13. November über Deathwish.

Video: Blood From The Soul - "Calcified Youth"

Cover & Tracklist: Blood From The Soul - "DSM-5"

01. "Fang Tooth Claw"
02. "Ascend The Spine"
03. "Calcified Youth"
04. "Debris Of Dreams"
05. "Dismantle The Titan"
06. "Encephalon Escape"
07. "Subtle Fragment"
08. "Terminal Truth"
09. "Sharpened Heart"
10. "Self Deletion"
11. "Lurch Of Loss"
12. "DSM-5"

+++ Die Tool-Instrumentalisten haben neue Musik für einen Kurzfilm geschrieben. Der siebeneinhalb Minuten lange "The Witness" verquickt zunächst zu Synthie- und Keyboardflächen animierte und assoziative Bilder von einem zur Erde herabstürzenden Astronauten, mystischer Natur und Monstern, gegen Ende wird der klassische Tool-Prog-Metal-Sound hörbar, den Gitarrist Adam Jones mit Bassist Justin Chancellor und Schlagzeuger Danny Carey aufgenommen hat. Anlass für die Arbeit war die Vorstellung von Jones' Signature-Gitarre "Adam Jones 1979 Les Paul Custom", die auch am Ende des Videos beworben wird. Die Nachbauten der Les Paul des Gitarristen wurden von Hersteller Gibson in limitierter Edition angeboten, sind aber bereits vergriffen.

Video: "The Witness": Adam Jones stellt Signature-Les-Paul vor

+++ Corey Taylor hat eine Akustik-Version seines Songs "Black Eyes Blue" veröffentlicht. Diese punktet im Zusammenspiel zweier melodischer Akustikgitarren und Taylors Harmoniegesang. Der Track war ursprünglich auf Taylors Solodebüt "CMFT" Anfang des Monats erschienen. Den Release des Albums hatte der Slipknot-Frontmann mit einem großen Livestream-Konzert gefeiert.

Video: Corey Taylor - "Black Eyes Blue (Acoustic)"

+++ Trent Reznor, Billy Corgan, Perry Ferrell und weitere Künstler sind Teil eines für Anfang 2021 geplanten David Bowie-Tribute-Livestream-Konzerts. Die am 8. Januar - Bowies Geburtstag - stattfindende Show wird von dem langjährigen Bowie-Mitarbeiter Mike Garson auf die Beine gestellt, mit dabei ist eine Hausband bestehend aus Mitgliedern von Bowies letzter Tour-Band. Außerdem sind neben Reznor, Corgan und Ferrell auch noch Gavin Rossdale, Ian Astbury und viele andere Gäste beteiligt, die Lieder aus Bowies riesigem Katalog neu interpretieren werden. Karten für das Livestream-Event "...just for one day!" sind auf der Website bis zum 1. November zu einem Frühbucherpreis von 20 US-Dollar erhältlich.

Instagram-Post: A Bowie Celebration "...just for one day!"

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

A Bowie Celebration: Just for one day! brings together dozens of Bowie alumni band members spanning Bowie’s career from his 1969 self-titled album to his final album, Blackstar , along with many of the world’s most famous voices for a very special experience with performances from William Corgan (The Smashing Pumpkins), Trent Reznor (Nine Inch Nails), Gary Oldman, Gavin Rossdale (Bush), Perry Farrell (Jane’s Addiction), Joe Elliott (Def Leppard), Grammy-winning singer Macy Gray, Ian Astbury (The Cult), Lzzy Hale (Halestorm), Bernard Fowler (Rolling Stones), Corey Glover (Living Color), Tony-winning rocker Lena Hall, vocal phenom Judith Hill (Grammy winner for 20 Feet From Stardom ), and many more to be announced. Alumni members of Bowie’s bands from throughout his career will join the event including David’s final touring band of Mike Garson, Gail Ann Dorsey, Earl Slick, Sterling Campbell Gerry Leonard and Catherine Russell along with Zack Alford, Carlos Alomar, Kevin Armstrong, Alan Childs, Robin Clark, Emm Gryner, Omar Hakim, Clare Hirst, Erdal Kızılçay, Tim Lefebvre, Martha Mooke, Holly Palmer, Mark Plati, Carmine Rojas, Charlie Sexton, Bowie’s long-time record producer and musician Tony Visconti, and many more coming soon will collaborate with Garson’s special guest vocalists for a setlist of some of Bowie’s most memorable hit songs along with a collection of deep cut Bowie gems. Tickets are on sale now at link in bio with early-bird pricing offered through Sunday, November 1. A variety of VIP ticket bundles are available offering fans a variety of exclusive opportunities and merchandise including everything from access to private rehearsals to access to pre-show soundcheck and an after-show Q&A with members of the band. #abowiecelebration #bowiealumni #davidbowie #davidbowieforever #bowieforever #bowie2021 #JustForOneDay

Ein Beitrag geteilt von A Bowie Celebration (@bowietour) am

+++ Nada Surf haben den Musikfilm "Just Wait" veröffentlicht. Regisseur des zehnminütigen Streifens ist Mark Pellington, der schon bei Videos wie Pearl Jams "Jeremy", Nine Inch Nails "We're In This Together" oder "Best Of You" von den Foo Fighters Regie führte. Als Sprecher hört man neben Sänger Matthew Caws auch dessen Vater, den Philosophie-Professor Peter Caws, der dieses Jahr verstorben war. Außerdem hat die New Yorker Band eine Deluxeversion ihres aktuellen Albums "Never Not Together" angekündigt und den darauf enthaltenen neuen Song "Stories Going 'Round" geteilt. Die Neuauflage des Albums erscheint am 13. November.

Video: Nada Surf - "Just Wait (Music Film)"

Stream: Nada Surf - "Stories Going 'Round"

Tracklist: Nada Surf - "Never Not Together Deluxe Edition"

Album Tracks:
1. "So Much Love"
2. "Come Get Me"
3. "Live Learn and Forget"
4. "Just Wait"
5. "Something I Should Do"
6. "Looking For You"
7. "Crowded Star"
8. "Mathilda"
9. "Ride In The Unknown"

Bonus Tracks:
1. "So Much Love – Acoustic"
2. "Between the Wars"
3. "Stories Going 'Round"
4. "Under the Linden Tree"
5. "Looking for You – Orchestral"
6. "Tanto Amor (So Much Love)"
7. "Tant d’Amour (So Much Love)"

+++ Gorillaz-Mastermind Damon Albarn hat einen animierten Film mit der Cartoon-Band angekündigt. Parallel zu den Arbeiten am zweiten Teil der "Song-Machine"-Reihe werkeln die Gorillaz demnach an dem Animationsfilm, erklärte Albarn bei radio.com. "Wir haben Verträge unterschrieben und angefangen an Skripten und solchen Sachen zu arbeiten. Einen eher abstrakten Animationsfilm zu machen ist ein recht großes Risiko für ein Filmstudio, weil animierte Filme sehr teuer sind", sagte der Blur-Sänger weiter. Außerdem sind die Gorillaz zusammen mit Beck innerhalb des Videospiels "Animal Crossing" aufgetreten. In der virtuellen Talkshow "Animal Talking" führten Avatare der Musiker am 23. Oktober den Song "The Valley Of The Pagans" auf, der vom neuen Gorillaz-Album "Song Machine Season One" kommt. Albarn und Gorillaz-Zeichner Jamie Hewlett traten auch selbst mit Animal-Crossing-Avataren in der Talkshow auf und gaben ein Interview. Das Interview findet ihr im Video bei 48 Minuten, den Auftritt mit Beck bei 1:27 Stunden.

Video: Gorillaz zu Gast bei "Animal Talking"

+++ Arctic Monkeys haben ein neues Livealbum angekündigt. "Live At The Royal Albert Hall" wurde bereits 2018, zu Beginn der "Tranquility Base Hotel + Casino"-Tour aufgenommen. Damals gingen alle Erlöse der Show an War Child UK, eine Wohltätigkeitsorganisation für Kinder, die von kriegerischen Konflikten betroffen sind. Da War Child UK aufgrund der Covid-19-Pandemie dieser Jahr bis zu 2 Millionen Britische Pfund weniger Spendengelder erhalten hat, werden alle Erlöse des neuen Livealbums ebenfalls an die Organisation gespendet. "Live At The Royal Albert Hall" erscheint am 4. Dezember, unter anderem in einer limitierten, durchsichtigen Doppel-Vinyl-Version, die auf der Website der Band vorbestellbar ist.

Video: Arctic Monkeys - "Live At The Royal Albert Hall" (Trailer)

+++ Nothing haben die dritte Single "Famine Asylum" ihres neuen Albums "The Great Dismal" veröffentlicht. Kurz vor Release des vierten Albums am Freitag streamen die Shoegazer die bisher am optimistischsten klingende Single. Obwohl der Text zwar davon handelt, dass die Auslöschung der Menschheit das Beste für die Welt sein könnte, wirkt der neue Song mit seinen himmlischen Gitarrensounds und sphärischem Gesang geradezu hoffnungsvoll. Am 30. Oktober erscheint "The Great Dismal" über Relapse Records. Wer aber besonders ungeduldig ist, kann schon einen Tag vorher Nothings Records-Release-Show mit Support von Full Of Hell streamen. Tickets dazu sind über die Website der Band erhältlich.

Video: Nothing - "Famine Asylum"

+++ Tenacious D haben ein unterhaltsames Cover von "Time Warp" geteilt. Zusammen mit Phoebe Bridgers, Karen O, Senatorin Elizabeth Warren, Peaches, King Princess, Jamie Lee Curtis, John Waters, Reggie Watts, Eric Andre und vielen anderen singen Tenacious D den Rocky-Horror-Picture-Show-Klassiker. Dabei regen sie wortwörtlich zu einem "jump to the left" an, denn mit dem Video wollen die Künstler Geld für die Organisation Rock The Vote sammeln und gleichzeitig auf die Wichtigkeit des Wählens aufmerksam machen, um nicht einen "step to the right" zu machen, wenn am 3ten November der nächste amerikanische Präsident gewählt wird. Schon seit geraumer Zeit versuchen zahlreiche Musiker, die US-Bevölkerung zum Wählen zu animieren. Fiona Apple hatte ein Video aufgenommen, wie sie den Gershwin-Song "Bidin' My Time" covert, und Run The Jewels traten mit Zack De La Rocha beim Fernsehsender Adult Swim mit ihrem neuen Album "RTJ4" auf, im Rahmen des Wahl-Specials "Holy Calamavote".

Video: Tenacious D - "Time Warp"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.