Zur mobilen Seite wechseln
06.10.2020 | 14:50 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 31112Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es BleakHeart, Secret Stare und Pave The Jungle.

BleakHeart

BleakHeart

Heimatstadt: Denver, Colorado
Genre: Doom, Goth, Shoegaze
Für Fans von: Marissa Nadler, Chelsea Wolfe, Esben And The Witch

Düster, mäandernd, atmosphärisch: BleakHeart inszenieren sich gekonnt in ihren epischen Songs. Von denen gab es bisher noch nicht viele. Im Januar 2018 war "Reason" der erste, am 23. Oktober wird - passend zur herbstlichen Jahreszeit - in Form des Debütalbums "Dream Griever" mehr folgen. Ursprünglich beginnt die Band als Soloprojekt von Gitarrist JP Damron (Vermin Womb, In The Company Of Serpents). Der rekrutiert Sängerin und Keyboarderin Kelly Schilling (Dreadnought), später stoßen Gitarrist Mark Chronister und Schlagzeuger Josh Kauffman dazu. In Songs ab siebeneinhalb Minuten treffen ätherischer Gesang auf Goth-Psychedelia im Schneckentempo von Earth. Das Debüt reflektiert über die Absurdität des Menschseins. "Das Album erkundet das Muster der Zerstörung und des Aufruhrs in uns selbst - und die Zeit, die wir mit diesen flüchtigen Kreisläufen verlieren", so Schilling.

Facebook | Bandcamp

Stream: BleakHeart - "Dream Griever" (2 Tracks)

Stream: BleakHeart - "Reason"


Secret Stare

Secret Stare

Heimatstadt: Los Angeles, Kalifornien
Genre: Retrorock, Heavy Rock, Psychedelic
Für Fans von: Goat, Death Valley Girls, Black Mountain

Mystisch, maskiert und in Make-up schicken sich Secret Stare an, die Genre-Familie der psychedelischen Retro-Heavy-Bands zu vergrößern. Hinter den Masken und Outfits steckt ein variierendes Kollektiv um Erin Emslie (Hunx And His Punx, The Time Fly's) und Will Scott (Mooney Suzuki, Wolfmother). Beeinflusst sind die beiden von 70s Glam, dem Proto-Punk aus Detroit und frühem Heavy Metal. Emslie kümmert sich als Kostümdesignerin auch um die visuellen Aspekte und die Performance der Band. Am 25. September ist ohne Vorwarnung das unbetitelte Debütalbum erschienen - noch ohne, dass die Band sich eine Bandcamp- oder Facebook-Präsenz aufgebaut hat. Auf diversen Streaming-Plattformen kann man die neun Songs in 29 Minuten jedoch bereits hören.

Website | Instagram

Video: Secret Stare - "Streets Of Fire"


Pave The Jungle

Pave The Jungle

Heimatstadt: Newcastle Upon Tyne, UK
Genre: Indierock, Post-Punk
Für Fans von: The Organ, Savages, Anna Calvi

Der Furor des US-Indierocks kollidiert bei den 2019 gegründeten Pave The Jungle mit rasantem Post-Punk. Im Mittelpunkt steht dabei Songwriterin Rachael Whittle und ihre düster-herbe Baritonstimme. Am kommenden Freitag wird die vierköpfige Band mit "The Hissing" ihre sechs Songs umfassende Debüt-EP veröffentlichen, deren emotionales Songwriting Produzent Chris McManus mit Wumms in Szene gesetzt hat.

Bandcamp | Facebook

Stream: Pave The Jungle - "Jelly"

Stream: Pave The Jungle - "Fix"

Stream: Pave The Jungle - "Habitual Thinker"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.