Zur mobilen Seite wechseln
07.08.2020 | 17:50 0 Autor: Gerrit Köppl / Fabienne Steinmayr RSS Feed

Newsflash (Bad Religion, Metallica, Sólstafir u.a.)

News 31011

Foto: Alice Baxley

Neuigkeiten von Bad Religion, Metallica, Sólstafir, Guns N' Roses, Neànder, Bitch Falcon, einer "Dirt"-Tribute-Compilation und Schätzchen zum Bandcamp-Friday.

+++ Bad Religion haben eine überarbeitete Version von "Faith Alone" namens "Faith Alone 2020" veröffentlicht. Der Song stammt ursprünglich von ihrem 1990 erschienenen Album "Against The Grain" und ist in seiner neuen Form zunächst auf Sänger Greg Graffin und sein Klavier reduziert. Später kommen Streicher und weitere orchestrale Elemente sowie das Schlagzeug von Jamie Miller ins Spiel. Graffin schreibt die meisten seiner Songs seit jeher am Klavier, "einige unserer frühesten Songs wurden auf dem Piano meiner Mutter geschrieben", verrät er in einem Statement. Weil er so viel Zuhause ist, nahm er den Song erneut auf, nachdem Kollege Brett Gurewitz ihn darauf hinwies, wie relevant sein Text weiterhin ist. Gurewitz kommentiert: "Ich glaube, die Botschaft von 'Faith Alone' passt zu allem, was gerade passiert. Rassistisch begründete Ungerechtigkeit, Trump, die Covid-Pandemie, die Ablehnung von Wissenschaft, keine dieser Dinge kann gelöst werden, wenn wir unsere Köpfe im Sand verbuddeln. Wir waren immer der Überzeugung, dass Probleme mit Verstand und Taten gelöst werden, nicht durch Glauben und Beten. Darüber schreiben wir, seit wir diese Band gegründet haben." Bad Religion hatten im vergangenen Jahr ihr aktuelles Album "Age Of Unreason" herausgebracht. Am 18. August erscheint mit "Do What You Want: The Story Of Bad Religion" eine Autobiografie der Band. 2021 holen Bad Religion einige in diesem Jahr ausgefallene Festivalshows nach - unter anderem als Headliner beim Berlin Crash Fest.

Stream: Bad Religion - "Faith Alone 2020"

Live: Bad Religion

31.07. Berlin - Berlin Crash Fest

+++ Metallica stellen mit ihrer von Orchester begleiteten "Moth Into Flame"-Performance einen Auszug aus "S&M2" vor. Ihre im vergangenen September aufgenommenen Konzerte mit der San Francisco Symphony erscheinen als Nachfolger zum 1999er "S&M" am 28. August in verschiedenen Ausgaben, unter anderem auch als Film. Vorab hatten die Thrash-Metaller neben einem Trailer zum Album schon ihre Darbietungen von "All Within My Hands" und "Nothing Else Matters" vorab präsentiert. Metallica versorgen uns bereits seit Beginn der Coronavirus-Pandemie mit allerhand Live-Material, so zum Beispiel in ihrer wöchentlichen #MetallicaMondays-Serie.

Video: Metallica - "Moth Into Flame" (live mit San Francisco Symphony)

+++ Sólstafir haben den neuen Song "Akkeri" veröffentlicht. Damit präsentieren sie einen ersten und immerhin gleich zehn Minuten langen Vorgeschmack auf ihr neues Album "Endless Twilight Of Codependent Love", das am 6. November bei Season Of Mist erscheint. Das Cover-Artwork ist das 1864 entstandene Gemälde "Fjallkonan", deutsch "Bergfrau", des deutschen Malers Johann Baptist Zwecker. Sie ist die Personifizierung Islands. Als ihm das bekannte Kunstwerk wieder vor Augen kam, dachte Frontmann Aðalbjörn "Addi" Tryggvason: "Oh mein Gott, das sind die schönsten Farben, die ich jemals gesehen habe. Und warum erinnert mich das an 'Mellon Collie And The Infinite Sadness'?" Das neue Album der isländischen Post-Rocker folgt auf "Berdreyminn" von 2017.

Stream: Sólstafir - "Akkeri"

Cover & Tracklist: Sólstafir - "Endless Twilight Of Codependent Love"

01. "Akkeri"
02. "Drýsill"
03. "Rökkur"
04. "Her Fall From Grace"
05. "Dionysus"
06. "Til Moldar"
07. "Alda Syndanna"
08. "Or"
09. "Úlfur"
10. "Hrollkalda Þoka Einmanaleikans" (Bonustrack)
11. "Hann For Sjalfur" (Bonustrack)

+++ Guns N' Roses haben Nachholtermine für ihre wegen des Coronavirus ausgefallenen Europa-Shows angekündigt. Leider habe die Band aber nicht den gesamten ursprünglich geplanten Lauf der Tour erneut buchen können, sodass statt zwei Konzerten in Deutschland und jeweils einem in Bern und einem in Wien nun nur eine einzelne Show im deutschsprachigen Raum auf dem Plan steht, und zwar im Münchener Olympiastadion. Sie findet am 30. Juni statt. Tickets dafür gibt es bei Eventim. Die übrigen Shows finden alle in Schweden, Portugal, Spanien, Großbritannien und Irland statt. Guns N' Roses bespaßen ihre Fans seit ein paar Wochen mit regelmäßigen Live-Veröffentlichungen. Sänger Axl Rose, der die Schnauze voll hat von der aktuellen US-Politik, hatte sich kürzlich zu klaren Worten dagegen hinreißen lassen.

Facebook-Post: Guns N' Roses verschieben Tour

Live: Guns N' Roses

30.06. München - Olympiastadion

+++ Neànder haben das neue Album "Eremit" angekündigt und diesem einen Teaser vorausgeschickt. In dem kurzen Ausschnitt wird zumindest deutlich, dass die Band beim Post-Metal bleibt, den sie auf ihrem Debüt "Neànder" definiert hatte. "Wir wollten uns noch tiefer in unseren eigenen Sound hineinbohren. Deshalb sind die neuen Riffs langsamer und schwerer, und die epischen Parts sind viel intensiver", sagt die Band, die aus Musikern der Blackgazer Ånd, der Hardcore-Punks Patsy O'Hara, der Sludge-Metal-Band Earth Ship und Teilen der Liveband von Rapper Casper besteht. "Dieses Album ist unsere Identitätsfindung: Wir erforschen, was wir sind und schlagen das nächste Kapitel auf." "Eremit" erscheint am 9. Oktober.

Stream: Neànder - "Eremit" (Teaser)

Cover & Tracklist: Neànder - "Eremit"

01. "Purpur (prelude)"
02. "Purpur"
03. "Eremit"
04. "Ora"
05. "Clivina"
06. "Atlas"

+++ Bitch Falcon haben den neuen Song "Gaslight" veröffentlicht und nun ihr Debütalbum "Staring At Clocks" angekündigt. Es erscheint am 6. November bei Small Pond. Das Trio aus Dublin spielt eine mächtige Mischung aus Alternative, Punkrock und Noise und war in den vergangenen Jahren schon als Support für größere Bands und als häufiger Gast auf einigen europäischen Showcase-Festivals unterwegs. Zum Song sagt Bandkopf Lizzie Fitzpatrick: "'Gaslight' entstand ganz plötzlich. Barry [O'Sullivan] spielte das Bassriff, ich mit der Gitarre etwas Gegenläufiges, um Krach zu machen. Es klang so verrückt und intensiv. Wir schauten uns nur an und sagten uns: Das ist es! Ich glaube, der Song hat verändert, wie wir zusammen Musik schreiben. Im Text beschreibe ich das Gefühl, dass das was man von außen sieht nicht immer das ist, was man bekommt. Sich selbst öffentlich auszudrücken macht dich angreifbar, und so verstellen wir uns um nicht anzuecken. So begeben wir uns alle in unerreichbare Zustände und verunsichern uns gegenseitig - dieses Spiel spielen wir alle jeden Tag mit." Wir hatten euch Bitch Falcon Anfang des Jahres in unserer Vormerken-Rubrik vorgestellt.

Video: Bitch Falcon - "Gaslight"

Cover & Tracklist: Bitch Falcon - "Staring At Clocks"

01. "I'm Ready Now"
02. "Sold Youth"
03. "Turn To Gold"
04. "How Did I Know"
05. "Staring At Clocks"
06. "Damp Breath"
07. "Test Trip"
08. "Martyr"
09. "Gaslight"
10. "Harvester"

+++ Khemmis haben ein Cover von Alice In Chains' "Down In A Hole" geteilt. Der originale Track war 1992 auf dem zweiten Album "Dirt" der Grunge-Größen erschienen. Khemmis-Gitarrist und Sänger Ben Hutcherson sagte dazu in einem Interview: "'Dirt' war und ist noch immer ein Meilenstein-Album in Sachen Trostlosigkeit gepaart mit unglaublichem Songwriting." Neben weiteren Cover-Versionen von unter anderem Thou, Low Flying Hawks und Forming The Void ist Khemmis' Neuinterpretation Teil des Tribute-Albums "Dirt Redux". Dieses erscheint am 18. September via Magnetic Eye.

Video: Khemmis - "Down In A Hole" (Alice-In-Chains-Cover)

Cover & Tracklist: V. A. - "Dirt Redux"

01. Thou – "Them Bones"
02. Low Flying Hawks – "Dam That River"
03. High Priest – "Rain When I Die"
04. Khemmis – "Down In A Hole"
05. These Beasts – "Sickman"
06. Howling Giant – "Rooster"
07. Forming The Void – "Junkhead"
08. Somnuri – "Dirt"
09. Backwoods Payback – "God Smack"
10. Black Electric – "Iron Gland"
11. – (16) – – "Hate To Feel"
12. Vokonis – "Angry Chair"
13. The Otolith – "Would?"

+++ Das Team von "Two Minutes To Late Night" hat den Misfits-Song "Earth AD" gecovert. Dabei versammelten sich unter anderem Frank Iero von My Chemical Romance, Hatebreed-Frontmann Jamey Jasta und Ben Weinman von Suicidal Tendencies und The Dillinger Escape Plan um niemand geringeres als Max Weinberg von Bruce Springsteens E Street Band am Schlagzeug - zwar nicht physisch im selben Raum, aber immerhin in diesem von Zuhause eingespielte Zusammenschnitt. Diese Zusammensetzung betitelt die Metal-Late-Night-Show als "die Punk-Band, von der man bislang nicht wusste, dass man sie braucht". Pünktlich zum heutigen Bandcamp-Freitag, und nur heute, veröffentlichen "Two Minutes To Late Night" ihre zweite Compilation von Cover-Versionen, darunter Rushs "Anthem", Soundgardens "4th Of July" und Steely Dans Klassiker "Reelin' In The Years" in ungewohnt tiefer Tonlage. Alle Erträge aus den Single- und EP-Verkäufen gehen an das Cancer Research Institute. Via Bandcamp könnt ihr euch heute euer Exemplar sichern. Bandcamp verzichtet zum wiederholten Male für 24 Stunden auf seinen Eigenanteil bei Verkäufen, womit alles an die auf dem Portal vertretenen Künstler*Innen geht - schaut also unbedingt, welche eurer Lieblingsbands, die ihr unterstützen möchtet, auf dem Portal vertreten sind.

Video: Max Weinberg + My Chemical Romance + Hatebreed + Dillinger Escape Plan covern "Earth AD"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.