Zur mobilen Seite wechseln
30.06.2020 | 18:23 0 Autor: Fabienne Steinmayr RSS Feed

Newsflash (Thees Uhlmann, Metallica, Jera On Air u.a.)

News 30928Neuigkeiten von Thees Uhlmann, Metallica, dem Jera On Air, System Of A Down, Deichkind, Tigers Jaw, Libertines-Puppentheater und einem grünen Konzert.

+++ Thees Uhlmann hat für den Juli Konzerte angekündigt. Tatsächlich ist damit der kommende Juli gemeint: Unter Einhaltung strenger Hygiene-Vorschriften und mit genügend Platz zur Einhaltung der Sicherheitsabstände werden unter dem Titel "Songs & Stories" fünf Shows mehrheitlich unter freiem Himmel stattfinden. Unterstützen werden ihn dabei Simon Frontzek und Rudi Maier, mit denen gemeinsam er das "Danke für die Angst"-Trio bildet, das sich für das Ende 2019 erschienene, aktuelle Album "Junkies und Scientologen" verantwortlich zeichnet. Neben seiner Musik wird der ehemalige Tomte-Frontmann auch aus seinem Buch "Die Toten Hosen" Passagen zum Besten geben. Karten für die zum Teil bereits ausverkauften Termine gibt es zum Teil bei Eventim und bei den jeweiligen Veranstaltern.

Live: Thees Uhlmann

28.07. Lübeck - MuK | ausverkauft
29.07. Dortmund - Juicy Beats Parksession
30.07. Dresden - Rinne
31.07. Köln - Tanzbrunnen
02.08. Leipzig - Agra

+++ Metallica streamen ihren ersten Auftritt im kolumbianischen Bogotá von 1999 in voller Länge. Die zweistündige Show der "Garage Remains The Same"-Tour eröffneten die Thrash-Metal-Urgesteine mit "Breadfan" und spielten auch seltener live zu hörende Stücke wie "Bleeding Me" sowie ein Cover von "Die, Die My Darling" von Misfits. Im Rahmen ihrer "#MetallicaMondays" teilen sie verschiedenste Konzertmitschnitte aus ihrem Archiv. Außerdem denken die Metal-Veteranen aktuell an ein neues Album, wie Drummer Lars Ulrich in Interviews andeutete.

Video: Metallica live in Bogotá (2. Mai 1999)

+++ Das Jera On Air hat erste Bands für 2021 offiziell bestätigt. The Offspring, The Hives und Life Of Agony werden Headliner sein. Das Festival für Hardcore-, Metalcore- und Punk-Enthusiasten findet vom 24. bis 26. Juni 2021 im niederländischen Ysselsteyn nahe der deutschen Grenze statt. Dieses Jahr fiel es wegen der Corona-Krise aus, der jährliche Bandcontest fand online via Livestream statt. Das bisherige Line-up für 2021 findet ihr unten. Tickets erhaltet ihr auf der Jera-On-Air-Homepage. Wer schon Tickets für 2020 gekauft hatte, sollte inzwischen eine Mail von den Veranstaltern bekommen haben bezüglich des weiteren Vorgehens. Umschreibungen und Co. müssen bis zum 1. September vollzogen werden.

Facebook-Post: Jera On Air kündigt Bands für 2021 an

VISIONS empfiehlt:
Jera On Air

24.-26.06. Ysselsteyn - Agrobaan 15

+++ Serj Tankian sieht weiterhin keine künstlerische Einigkeit bei den Mitgliedern seiner Band System Of A Down. In einem Interview mit Fernsehmoderatorin und Schauspielerin Sona Oganesyan erklärte der Frontmann, dass sich die Bandmitglieder zwar gegenseitig nach wie vor freundschaftlich und künstlerisch respektierten, sich aber beim gemeinsamen Musik machen uneinig seien. Es gebe große künstlerische Differenzen. Er betonte aber, dass die Freundschaft innerhalb der Band immer vorrangig gegolten hätte. "Die Musik war ein Nebenprodukt unserer Freundschaft" und nicht umgekehrt, stellte Tankian klar. Weniger klar ist damit hingegen, ob es jemals eine neue System-Of-A-Down-Platte geben wird. Das Thema hatten die einzelnen Bandmitglieder in der Vergangenheit immer wieder öffentlich diskutiert. Das Interview mit Tankian in voller Länge findet ihr unten.

Video: Serj Tankian im Interview mit Sona Oganesyan

+++ Deichkind haben alle ihre Konzerte für das Jahr 2020 abgesagt. Grund dafür ist die Verlängerung des Verbots für Großveranstaltungen bis Ende Oktober. Dafür gibt es aber bereits Nachholtermine für 2021. Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, bei Verhinderung am Ersatztermin können Gutscheine entsprechend der gesetzlichen Regelungen ausgestellt werden. Anlaufstellen bei Fragen sind Ticketdienstleister und Vorverkaufsstellen, sowie die FAQ-Seite von Landstreicher Booking. Für Deichkind stehen nächstes Jahr außerdem schon jede Menge bestätigte Festivaltermine an, auf denen sie dann ihr im September erschienenes Album "Wer sagt denn das?" präsentieren können.

Live: Deichkind

02.-05.06.2021 Nickelsdorf - Nova Rock
18.06.2021 Scheeßel - Hurricane Festival
20.06.2021 Neuhausen ob Eck - Southside Festival
01.-04.07.2021 St. Gallen - Open Air St. Gallen
24.07.2021 Dresden - Filmnächte am Elbufer
07.08.2021 Berlin - Wuhlheide
13.-15.08.2021 Störmthaler See - Highfield Festival
21.08.2021 Essen - Seaside Beach Baldeney

+++ Tigers Jaw haben mit "Warn Me" ihren ersten Song seit drei Jahren veröffentlicht. Parallel dazu gaben die Indierocker aus Pennsylvania bekannt, einen Plattenvertrag bei Hopeless unterschrieben zu haben. Für ihr dort erscheinendes sechstes Studioalbum arbeitete der Kern der 2005 gegründeten Band aus Ben Walsh und Brianna Collins mit den Tourmusikern Teddy Roberts und Colin Gorman zusammen und holte den langjährigen Freund und Produzenten Will Yip dazu, der schon ihr 2014 veröffentlichtes Album "Charmer" aufgenommen hatte. "Warn Me" wird allerdings nicht auf der neuen Platte zu finden sein, die noch kein Releasedatum hat. Das aktuelle Album "Spin", welches aus der Feder von Colins, Walsh und Yip stammt, war im Mai 2017 erschienen.

Video: Tigers Jaw - "Warn Me"

+++ The Libertines haben online ein Puppentheater namens "Skint And Minted" inszeniert. Diese erste Episode zeigt die Anfänge der Indierocker mit Pete Doherty und Carl Barât und weicht dabei augenzwinkernd ein kleines bisschen von der Wahrheit ab, was den ein oder anderen Lacher vom Band einbringt. Drummer Gary Powell moderiert die fünfminütige Show, in welcher er bestätigt, dass die Lieblingshobbies der Band "sich auflösen" und "neugründen" sind. Altbekannte Laster wie Dohertys Drogen-, äh, Würstchenproblem adressiert die Band mit viel Humor. Während des Lockdowns hatten die Briten frühe Konzertmitschnitte und andere Seltenheiten aus dem Archiv veröffentlicht.

Video: The Libertines' "Skint And Minted" Episode 1

+++ Barcelonas Gran Teatre del Liceu hat am Montag vergangener Woche sein erstes Konzert seit Mitte März veranstaltet. Beinahe jeder Platz im größten Opernhaus Kataloniens war besetzt - von Topfpflanzen. Vor diesem selten floralen Publikum erklärt der spanische Künstler Eugenio Ampudio, dass Musik die universale Sprache sei. Dadurch ließe sich den 2.300 Gewächsen vermitteln, wie wir uns in Zeiten dieser globalen Pandemie fühlen, unsere Trauer und unser Mitgefühl. Die kultivierten Zimmerpflanzen werden jetzt an die stark beanspruchten Angestellten des Gesundheitssektors gespendet.

Video: Grünes Publikum in Barcelonas Opernhaus

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.