Zur mobilen Seite wechseln
26.06.2020 | 13:00 2 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Blind-Melon-Biopic "All I Can Say" aus Handkamera-Aufnahmen von Shannon Hoon veröffentlicht

News 30921Ab heute ist "All I Can Say", eine Dokumentation über die Retro-Rock-Band Blind Melon im (virtuellen) Kino zu sehen. Zusammengesetzt ist sie vornehmlich aus Filmmaterial des verstorbenen Sängers Shannon Hoon.

Der Trailer zu "All I Can Say" beginnt - passend zum Titel - mit einer Sequenz, in der wir Shannon Hoon im Aufnahmeraum sehen, wie er den legendären Hit seiner Band Blind Melon einsingt: "No Rain" von 1992.

Am 21. Oktober 1995 wird Shannon Hoon mit nur 28 Jahren an einer Überdosis Kokain in New Orleans sterben. Bis dahin hat er seine Video-Kamera überall hin mitgenommen und sein sowie das Leben seiner Band dokumentiert. Im Trailer sieht man sogar, wie Hoon die Kerzen auf dem Kuchen zu seinem 28 Geburtstag ausbläst - nicht mal einen Monat vor seinem Tod.

Unter dem Trailer heißt es: "Shannon Hoon, Leadsänger der Rockband Blind Melon, filmte sich von 1990 bis 1995 mit einer Hi8 Video-Kamera bis ein paar Stunden vor seinem plötzlichen Tode im Alter von 28 Jahren. Seine Kamera war sein Tagebuch und sein engster Vertrauter. In den hunderten von Stunden von Material hat Hoon minutiös sein Leben dokumentiert - seine Familie, seinen Kreativprozess, sein Fernsehen, den Weg seiner Band zum Erfolg und sein Kampf mit der Sucht. Er filmte die Geburt seiner Tochter und archivierte die Politik und Kultur der 90er, einer Ära, bevor das Internet die Welt verändert hat. Kreiert mit seinem eigenen Material, seiner Stimme und der Musik, ist diese intime Autobiografie eine vorausschauende Erkundung von Erfahrungen und Erinnerungen im Video-Zeitalter. Es ist außerdem Shannon Hoons letzte Arbeit, komplettiert 23 Jahre nach seinem Tod."

Neben Hoon haben auch der rennomierte Rockfotograf Danny Clinch sowie Taryn Gould und Colleen Hennessy die Dokumentation federführend zusammengestellt.

Ab heute kann man sich den Film in (ausgewählten kanadischen und US-)Kinos und online anschauen, dafür muss man Tickets kaufen - was allerdings offenbar nur Personen mit einer amerikanischen IP-Adresse vorbehalten ist. Wann und wie der Film auch in Europa zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt.

Blind Melon gründeten sich 1989 in Mississippi. 1991 unterzeichneten sie einen Plattenvertrag bei Capitol und veröffentlichten 1992 das namenlose Debüt, auf dem auch der große Hit "No Rain" drauf ist. Das zweite Album "Soup" erscheint einen guten Monat vor Hoons 28. Geburtstag. "Nico" von 1996, benannt nach Hoons Tochter Nico Blue, ist eine posthum veröffentlichte Resteverwertung. 2006 tut sich die Band mit dem Sänger Travis Warren zusammen und veröffentlicht 2008 das Album "For My Friends".

Video: "All I Can Say" - Trailer

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von wilder rockerr wilder rockerr 27.06.2020 | 00:13

Retro-Rock-band !?!??!?!

Blind Melon sind wohl eher eine Alternative- oder Grungeband ....

Avatar von Oliver Scholl Oliver Scholl 28.06.2020 | 06:43

@wilder rockerr
Na ja, eine Alsternative- oder sogar Grungeband waren sie definitiv nicht! Retro-Rock-Band trifft es hingegen schon sehr gut und treffend.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.