Zur mobilen Seite wechseln
28.05.2020 | 17:35 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Newsflash (The Raconteurs, Nick Cave, Bikini Kill u.a.)

News 30866

Foto: Steven Sebring

Neuigkeiten von The Raconteurs, Nick Cave, Bikini Kill, Japandroids, The Lawrence Arms, einem Streaming-Festival mit Pearl Jam und Ben Gibbard, Fat Mike, The Neverly Boys, einem Metal-Streaming-Festival mit Trivium, Stone Sour und Mantar und einem Green-Day-Song im Sega-Mega-Drive-Stil.

+++ The Raconteurs haben ihre neue Live-EP "Live At Electric Lady" mit einer dazugehörigen Doku für den 29. Mai angekündigt. Für die Dreharbeiten hatte sich die Band in den 1970 von Jimi Hendrix gegründeten Electric Lady Studios in New York eingemietet, um dort neben Interviews und Einblicken hinter die Kulissen auch einen Live-Gig aufzunehmen. Wie der Trailer zeigt, nutzte Regisseur Jim Jarmusch ("Dead Man", "Coffee And Cigarettes", "Only Lovers Left Alive") die Gelegenheit, um sich mit Jack White, Brendan Benson und der Band über Musik zu unterhalten. Die Dokumentation in voller Länge könnt ihr euch ab morgen um 16 Uhr deutscher Zeit auf Youtube ansehen. Die EP, die exklusiv über Spotify released wird, folgt auf die im März erschienene Triple-LP "Live In Tulsa".

Video: The Raconteurs - "Live At Electric Lady" (Teaser)

+++ Nick Cave hat einen neuen Eröffnungstermin für seine Kunstausstellung "Stranger Than Kindness" angekündigt. Wegen der Coronavirus-Pandemie hatte diese nicht wie geplant am 23. März starten können, sondern wird nun am 8. Juni im dänischen Kopenhagen die Tore öffnen. Cave hatte die großangelegte Ausstellung selbst in Zusammenarbeit mit der Royal Danish Library kuratiert und entworfen. Von seinen Anfangstagen bei The Boys Next Door und The Birthday Party bis hin zu den Aufnahmen zu seinem aktuellen Album "Ghosteen" dreht sich hier alles um das Leben des Künstlers. Fakt und Fiktion werden dabei bewusst vermischt, um zum Nachdenken über Konzepte wie Identität und Kontingenz anzuregen. Damit trotz Zugangsbeschränkungen möglichst viele Besucher die Ausstellung besuchen können, wird diese jetzt bis zum 13. Februar 2021 geöffnet bleiben. Tickets und Infos gibt es auf der offiziellen Ausstellungs-Webseite. Begleitend zur Ausstellung erscheint ein Buch, das ihr schon jetzt bestellen könnt.

Facebook-Post: Nick Cave gibt die Verschiebung seiner Ausstellung bekannt

+++ Bikini Kill haben die neuen Daten ihrer verschobenen Europatour bekanntgegeben. Ursprünglich hätten die Konzerte schon diesen Sommer stattfinden sollen, durch die aktuellen Beschränkungen zum Coronavirus-Infektionsschutz mussten allerdings alle Termine auf nächstes Jahr verlegt werden. Nun könnt ihr sie im Juni 2021 auch in Deutschland live sehen. Tickets gibt es bei Eventim. Nach ihrer Trennung 1997 hatten sich die Riot Grrrls im Frühjahr 2019 anlässlich einer ersten gemeinsamen Tournee durch Nordamerika wiedervereinigt.

Live: Bikini Kill auf Europa-Tour

09.06. Hamburg - Grünspan
10.06. Berlin - Astra Kulturhaus

+++ Japandroids haben das Livealbum "Massey Fucking Hall" angekündigt. Die Aufnahmen dazu stammen von einem Konzert am 24. Oktober 2017, das die Kanadier im historischen Konzertbau Massey Hall in Toronto spielten. Digital erscheint das Album am 19. Juni über Anti, auf Platte am 2. Oktober. Vorab präsentiert das Duo die dort absolvierte Live-Performance von"Heart Sweats" vom Debüt "Post-Nothing" (2009). Den Videomitschnitt zum Konzert könnt ihr euch schon jetzt auf Youtube ansehen.

Video: Japanoids - "Heart Sweats" (Live At Massey Hall)

Video: Japanoids - Live At Massey Hall - Oct 24, 2017

Cover & Tracklist: Japanoids - "Live At Messy Fucking Hall"

Japandroids -

01. "Near To The Wild Heart Of Life"
02. "Fire's Highway"
03. "Heart Sweats"
04. "Arc Of Bar"
05. "Younger Us"
06. "North East South West"
07. "The Nights Of Wine And Roses"
08. "No Known Drink Or Drug"
09. "Continuous Thunder"
10. "Young Hearts Spark Fire"
11. "Sovereignty"
12. "The House That Heaven Built"

+++ The Lawrence Arms haben das neue Album "Skeleton Coast" angekündigt. Einen ersten Einblick in das neue Material gewährt das Trio aus Chicago bereits jetzt mit der Single "PTA", die von einem Musikvideo im bunten DIY-Comic-Stil begleitet wird. "Skeleton Coast" erscheint am 17. Juli über Epitaph und folgt auf das bisher aktuelle Album "Metropole", das bereits 2014 in die Plattenläden kam.

Video: The Lawrence Arms - "PTA"

Cover & Tracklist: The Lawrence Arms - "Skeleton Coast"

The Lawrence Arms -

01. "Quiet Storm"
02. "PTA"
03. "Belly Of The Whale"
04. "Dead Man's Coat"
05. "Pigeons And Spies"
06. "Last Last Words"
07. "Demon"
08. "Ghostwriter"
09. "How To Rot"
10. "Under Paris"
11. "Goblin Fox Hunt"
12. "Lose Control"
13. "Don't Look At Me"
14. "Coyote Crown"

+++ Pearl Jam, Ben Gibbard von Death Cab for Cutie und viele weitere Künstler spielen am 11. Juni ein virtuelles Benefizkonzert für besonders von der Coronavirus-Pandemie betroffene Menschen. Mit der Show rufen die Musiker zu Spenden für den Hilfsfonds All in WA auf, der die Spendensummen an mehrere lokale Organisationen im Bundesstaat Washingston verteilt. In unserer Zeitzone beginnt das Konzert im Live-Stream auf Twitch um 4 Uhr morgens. Nach dem Ende könnt ihr die Benefiz-Show dann noch über Amazon Prime abrufen. Pearl-Jam-Frontmann Eddie Vedder war zuvor bereits am digitalen "One World: Together At Home"-Benefiz-Festival beteiligt gewesen.

+++ Fat Mike von NOFX hat einen Vinyl-Club gegründet. Über den "The Dumpster Divers Record Record Club" wird er die 104 Songs seines Musicals Home Street Home auf 50 Seven-Inches veröffentlichen. Zehn Monate lang sollen registrierte Fans fünf Platten pro Monat erhalten. Für die ideale Aufbewahrung der Schätzte sorgt je nach Bundle etwa ein Miniatur-Müllcontainer, in dem die Platten perfekt in Szene gesetzt werden können. Hier könnt ihr Mitglieder werden.

Instagram-Post: Fat Mike kündigt einen Vinyl-Club für Fans an

+++ Dave Sitek von TV On The Radio hat das neue Projekt The Neverly Boys gegründet. Sein Duo mit Daniel Ledinsky veröffentlichte direkt das Debütalbum "Dark Side Of Everything", das mit Pop-affinem, sympathisch-großspurigem Indierock punktet. Zum Track "Never Come Down" erschien zudem ein Video, das den Song mit psychedelisch-kunstvollen Bildern unterfüttert. Ledinsky und Sitek hatten zuvor bereits gemeinsam Songs für Blondie, Pussy Riot und TV On The Radio erarbeitet.

Video: The Neverly Boys - "Never Come Down"

Album-Stream: The Neverly Boys - "Dark Side Of Everything"

+++ Trivium-Frontmann Matt Heafy, Stone Sour, Mantar und zahlreiche weitere Künstler sind Teil eines an diesem Wochenende stattfindenden Metal-Streaming-Festivals. Beim "Slay At Home" sollen am Freitag und Samstag auch Coversongs, kooperative Auftritte und Kunst-Performances von (ehemaligen) Musikern von Bands wie Megadeth, The Dillinger Escape Plan, Gojira und etlichen mehr zu sehen sein. Mit dem Festival sollen Spenden für von der Coronavirus-Pandemie betroffene Menschen der Musikszene gesammelt werden. Infos zum Line-up und Ablauf findet ihr auf der Webseite des digitalen Festivals.

Video: "Slay At Home"-Trailer

Videos: "Slay At Home" - Livestream 29.05.2020

Videos: "Slay At Home" - Livestream 30.05.2020

+++ Ein Reddit-Nutzer hat den 16-Bit-Sound von Segas Mega-Drive-Konsole aus den 90ern aufgegriffen und Green Days "American Idiot"-Song "Give Me Novacaine" damit umgesetzt. Und schon denkt man statt an Billie Joe Armstrong an Sonic, The Hedgehog.

Stream: Green Day - "Give Me Novacaine" (16-Bit-Sound)

If anyone remembers, I did a Sega Genesis-styled Whatsername a while back, and today I was really in the mood to make another 16-bit rendition of a more underrated track (also off of American Idiot). Here's "Give Me Novacaine", using Genesis instruments. Enjoy! from r/greenday

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.