Zur mobilen Seite wechseln
27.05.2020 | 15:29 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Newsflash (Mastodon, Deafheaven, Bright Eyes u.a.)

News 30865Neuigkeiten von Mastodon, Deafheaven, Bright Eyes, Gorillaz, Joyce Manor, Waxahatchee, Yeah Yeah Yeahs, Living Gate, Annie Taylor und einem Konzert-Schutzanzug gegen die Coronavirus-Pandemie.

+++ Mastodon haben Rohfassungen von rund 20 neuen Songs aufgenommen. Bevor die Coronavirus-Pandemie die Musikwelt traf, habe die Band gerade Material für ein neues Album geschrieben, so Gitarrist Bill Kelliher im Podcast "RocknRoll Beer Guy". In Kürze wolle das Quartett sich treffen, einige Ideen vollenden und dann schauen, wie es weitergeht. Zum Stil der neuen Songs sagte Kelliher, seine Riffs seien simpler als zuletzt, von einer gewissen "Neurosis-Heaviness", der Gesang dagegen erinnere an "Asleep In The Deep" von "Once More 'Round The Sun" (2014) und sei "fast Radiohead-artig" voller Harmonien. Kelliher erzählte außerdem, dass seine Band mit einem Song auf dem Soundtrack zu "Bill & Ted 3" vertreten sein werde, dem dritten Teil des 89er-Kultfilms mit Keanu Reeves. Pläne für ein neues Mastodon-Album gibt es schon länger, zuletzt hatte Gitarrist Brent Hinds allerdings auch eine Kooperation mit Matt Pike von High On Fire ins Auge gefasst.

Stream: Bill Kelliher über Mastodons aktuelle Aktivitäten

+++ Deafheaven bereiten die Aufnahme ihres Jubiläums-Livealbums im Studio vor. In den Sozialen Medien posteten die Blackgazer ein Video, dass sie in Oakland bei den Proben zeigt. Ursprünglich wollten Deafheaven im Juli in Chicago anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens auf Tour ein Livealbum aufnehmen. Wegen der Coronavirus-Pandemie fiel der Plan ins Wasser, die Aufnahmen sollen nun stattdessen im Studio entstehen. Erscheinen werden sie dann im Herbst digital und als Doppelvinyl, das Fans bereits vorbestellen können. Wann auf das vierte Studioalbum "Ordinary Corrupt Human Love" (2018) ein weiteres reguläres Deafheaven-Werk folgen könnte, ist noch unklar. Die Single "Black Brick" aus dem vergangenen Frühjahr blieb bislang für sich allein stehen.

Instagram-Post: Deafheaven beim Proben im Studio

+++ Bright Eyes haben einen dritten Song ihres kommenden Albums vorab vorgestellt. "One And Done" setzt erneut auf einen Streicher-verzierten Bigband-Folkrock, Frontmann Conor Oberst schlägt dabei aber Töne an, die angenehm an "I'm Wide Awake It's Morning" (2005) zurückdenken lassen. Zuvor hatte es mit "Forced Convalescence" und "Persona Non Grata" schon zwei weitere Songs der nächsten Platte zu hören gegeben. Ein Erscheinungstermin und Infos zu dieser stehen noch aus. Eigentlich wollten Bright Eyes im August 2020 in Deutschland touren, die Shows werden Coronavirus-bedingt nun ein Jahr später stattfinden. Tickets gibt es bei Eventim.

Lyric-Video: Bright Eyes - "One And Done"

VISIONS empfiehlt:
Bright Eyes

17.08. Hamburg - Große Freiheit 36
20.08. Berlin - Tempodrom
21.08. Frankfurt/Main - Batschkapp
24.08. Köln - Carlswerk Victoria
27.08. München - Muffathalle

+++ Ein Comic-Jahrbuch zelebriert die rund 20-jährige Bandgeschichte der Gorillaz. Der im Oktober erscheinende "Gorillaz Almanac" des Musiccomic-Verlags Z2 soll auf 120 Seiten "exklusives neues Artwork, Puzzle, Spiele und mehr" sowie aktuelle und vergangene Gorillaz-Kooperationspartner präsentieren. Fans können das Werk bereits vorbestellen. Das aktuelle Album der Comicfiguren-Band von Mastermind Damon Albarn, "The Now Now", war 2018 herausgekommen.

Tweet: Das neue Gorillaz-Buch

+++ Joyce Manor haben das Compilation-Album "Songs From Northern Torrance" mit remasterten und seltenen Songversionen angekündigt. Darauf präsentiert die kalifornische Pop-Punk-Band einen nostalgischen Querschnitt durch die eigene Bandgeschichte der Jahre 2008 bis 2010. Zusammen mit der Albumankündigung teilte die Band auch ein neues Lyrics-Video zu ihrem Ein-Minuten-Song "House Warning Party", für das Impressionen von Haus-Partys mit dem Songtext im Stil von Karaoke-Untertiteln verschnitten wurden. "Songs From Northern Torrance" erscheint am 29. Mai über Epitaph. Joyce Manors bisher aktuelles Studioalbum "Million Dollars to Kill Me" kam 2018 in die Plattenläden.

Video: Joyce Manor - "House Warning Party"

Cover & Tracklist: Joyce Manor - "Songs From Northern Torrance"

Joyce Manor

01. "House Warning Party"
02. "Fuck Koalacaust"
03. "DFHP?"
04. "Danke Schoen"
05. "Who Gave You A Baby"
06. "Constant Nothing"
07. "Done Right Discount Flooring"
08. "5 Beer Plan"
09. "Chumped"
10. "Leather Jacket"

+++ Waxahatchee-Frontfrau Katie Crutchfield hat in Zusammenarbeit mit dem Indie-Duo Whitney zwei Cover-Songs veröffentlicht. Das Trio präsentierte Interpretationen von John Denvers Country-Klassiker "Take Me Home, Country Roads" und dem 90er-R'n'B-Song "Rain" von SWV auf Youtube. Whitneys zweites Album "Forever Turned Around" wird am 30. August über Secretly Canadian erscheinen, Waxahatchees neues Werk "Saint Cloud" ist bereits seit Ende März zu haben.

Whitney feat. Waxahatchee - "Take Me Home, Country Roads"

Whitney feat. Waxahatchee - "Rain"

+++ Yeah Yeah Yeahs-Frontfrau Karen O und ihr Bandkollege Nick Zinner haben eine Quarantäne-Performance des Songs "Phenomena" geteilt. Das Video wurde in den beengten Abmessungen eines mit Lametta dekorierten Schranks aufgenommen, den die Sängerin im Party-Outfit mit Pharao-Kopfbedeckung unsicher machte. Ihr Kollege an der Gitarre unterstützt über einen zentral aufgebauten Laptop per Videokonferenz. "Phenomena" stammt vom zweiten Album der Band, "Show Your Bones" von 2006.

Twitter-Post: Karen O und Bandkollegen performen "Phenomena" in Quarantäne

+++ Living Gate haben die neue Single "The Delusion Of Consciousness" von ihrem Debüt-Album "Deathlust" geteilt. Die Supergroup um Mitglieder von YOB, Amenra, Oathbreaker und der belgischen Black-Metal-Formation Wiegedood hat sich dem Oldschool-Death ganz im Stil der Genre-Hochphase in den 90ern verschrieben. Nach einer ersten Single zum Anfang des Monats präsentieren Living Gate mit "The Delusion Of Consciousness" nun den Opener ihres ersten Albums. "Deathlust" wird am 12. Juni über Relapse erscheinen.

Stream: Living Gate - "The Delusion Of Consciousness"

+++ Surf-Grunge-Newcomerin Annie Taylor hat mit "Telephone" einen weiteren Song veröffentlicht. Der gibt sich lässig, garagig und sonnendurchflutet, Sängerin Gini Jungi schmiegt sich ans Hörer-Ohr, im zugehörigen Video treffen Biker-Tourenbilder auf Konzertszenen. Im März hatte die 2016 gegründete Schweizer Band schon den Track "A Thousand Times" online verfügbar gemacht. Das Debütalbum "Sweet Mortality" sollte eigentlich schon Anfang des Monats im Handel sein, kommt nun aber erst im September.

Video: Annie Taylyor - "Telephone"

+++ Im Anti-Corona-Schutzanzug zum Konzert? Wenn es nach der Firma Production Club geht, soll das demnächst Realität werden: Die Firma hat eine Art Club-Raumanzug namens Micrashell entworfen, mit Luftfilter, Smartphone-Schnittstelle und einklinkbarem Trink- und Vape-Kanister. Auch, wenn skeptische Experten selbst mittelfristig keine Rückkehr von Konzerten erwarten - wer will das wirklich?

Instagram-Post: Der geplante Konzert-Schutzanzug

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.