Zur mobilen Seite wechseln
04.05.2020 | 16:50 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Bandcamp-Spezial: Neue Songs, EPs und Compilations zum 1. Mai

News 30804

Foto: Bandcamp

Am vergangenen Freitag hat der Streaming- und Shop-Dienstleister Bandcamp wieder 24 Stunden auf seinen Anteil an jedem Verkauf verzichtet - und viele Bands und Künstler haben extra neues oder rares Material veröffentlicht. VISIONS fasst zusammen.

Normalerweise bekommt Bandcamp zwischen 10 und 15 Prozent von jedem Verkauf. Am 1. Mai verzichtete die Plattform jedoch erneut 24 Stunden lang darauf, diese Gebühren zu erheben. Über Bandcamp bieten Bands nicht nur ihre Alben im Stream und als digitaler Download an, über die Plattform könnt ihr auch Platten, CDs und Merchandise-Artikel direkt von den Bands oder Labels kaufen. Wir stellen 26 neue Veröffentlichungen aus dem VISIONS-Kosmos vor.

Wer seine Lieblingsband unterstützen möchte, den jeweiligen Release aber verpasst hat, hat am 5. Juni und 3. Juli abermals die Gelegenheit dazu. Dann wird Bandcamp zum dritten und vierten Mal auf seine Prozente verzichten.


A Place To Bury Strangers - "Rare Meat: Demos And Rarities 2003-2017"

Alle Songs "rare as fuck", versprechen A Place To Bury Strangers: Bisher gab es die 15 Tracks starke B-Seiten- und Raritäten-Compilation nur auf Kassette, der digitalen Wiederveröffentlichung hat die New Yorker Noise- und Shoegaze-Band ein neues Cover verpasst.


Amenra - "A Flood Of Light"

Soundtrack zur gleichnamigen Doku über die belgische Post-Metal-Band. Zwei Tracks, beide überschreiten die 40-Minuten-Marke, beide mit zusätzlichen Sounds des Church-Of-Ra-Mitglieds Vincent Petitjean, der als Dehn Sora und Treha Sektori dunkle Ambient-Musik macht.


Black Mountain - "Echoes" & "Flux" / Pink Mountaintops - "Rock'N'Roll Fantasies: The First Demos" / Jerk-With-A-Bomb-Diskografie

Bisher gab es "Echoes" und "Flux" aus den "IV"-Sessions nur als Twelve-Inch für Unterstützer einer Crowdfunding-Kampagne, jetzt sind die zwei Songs auch digital erhältlich - ebenso wie die Demos zum Debüt des Black Mountain-Parallelprojekts Pink Mountaintops. Außerdem hat Mastermind Stephen McBean alle drei Alben seiner alten Indie-Folk-Band Jerk With A Bomb digital verfügbar gemacht.



Bully - "About A Girl" & "Turn To Hate"

Die Rockband aus Nashville covert mit Nirvana ein klassisches Sub-Pop-Signing und mit Orville Peck ein aktuelles. Ihre kraftvolle Interpretation von "About A Girl" macht den Griff ins Klo von Puddle Of Mudd fast vergessen. Aber nur fast.


Cave In - "Moonlight Mile"

Stephen Brodsky und Band auf den Spuren der Rolling Stones.


Constants - "Devotion"

In der Bostoner Post-Rock-Band Constants spielen Mitglieder von Junius und Rosetta. "Devotion" versammelt neue Songs, B-Seiten, Raritäten und Remixe der vergangenen zehn Jahre, alle Tracks sind neu gemastert. "Those Who Came Before Pt. I" hat Justin K. Broadrick (u.a. Godflesh, Jesu, Zonal) geremixt.


Crippled Black Phoenix - "Demons In Aschaffenburg 2019 AD" und "The Resurrectionists & Night Raider Remastered"

Kurz vor dem 1. Mai haben Crippled Black Phoenix den Mitschnitt einer Show hochgeladen, die sie vor etwas mehr als einem Jahr im beliebten Aschaffenburger Club Colos-Saal spielten. Der Sound bewegt sich auf dem Niveau eines guten Bootlegs. Zur selben Zeit veröffentlicht: eine neu gemasterte Version des Album-Doppels "The Resurrectionists"/"Night Raider".



Garganjua - "Fallen"

Anfang des Jahres überzeugte uns die Post-Doom-Band Garganjua mit ihrem dritten Album "Toward The Sun". Auf die "Fallen"-EP haben die Briten drei weitere Songs aus den Albumsessions gepackt.


The Helio Sequence - "Sunrise Demos (Expanded Edition)" und "Aces: A Quadrophonic Surround Companion For Negotiations"

Gleich zweimal können sich Fans des Indie-Rock-Duos aus Portland freuen. Brandon Summers und Benjamin Weikel haben auf "Sunrise Demos" die ursprünglichen Ergebnisse eines Songwriting-Experiments veröffentlicht, aus dem später das aktuelle Album "The Helio Sequence" wurde. "Aces" dagegen ist an den Vorgänger "Negotiations" gebunden. Während man den frontal hört, sollte das ergänzende Material zeitgleich im Rücken laufen.



Metz - "Acid" & "Slow Decay"

Zwei bisher unbekannte Songs, die Metz mit Veteran Steve Albini aufgenommen haben, vermutlich aus den "Strange Peace"-Sessions. Perfekt als Nachklapp zur Compilation "Automat" von 2019.


Mogwai - "Zerozerozero"

Soundtrack zur Serie nach dem Buch von Roberto Saviano ("Gomorrha"). Die Hälfte aller Einnahmen vor dem offiziellen Release am 8. Mai spenden Mogwai an das britische Gesundheitssystem NHS.


Marissa Nadler - "Covers 3"

Auf ihrer dritten Cover-Sammlung interpretiert Nadler Metallica, Alex Chilton (Big Star), Townes Van Zandt, Bob Dylan und King Crimson, hat mit "Strange Days" aber auch einen neuen Song aus eigener Feder beigefügt.


O'Brother - "You And I"

Das vierte O'Brother-Album, coproduziert von Manchester Orchestra-Kopf Andy Hull. Im Song "Halogen Eye" ist Biffy Clyros Simon Neil zu hören.


Pijn - "Loss (Remixed & Reimagined)"

Ebendas: Das Debütalbum des Post-Metal-Kollektivs aus Manchester in der umgekrempelten Version. Zusätzlich zum digitalen Angebot auch als Lathe-Cut vorbestellbar; also direkt in einen Vinyl-Rohling geschnitten.


Rat Abbey - "The Engine Of Night"

Rat Abbey sind Esben And The Witch-Gitarrist Thomas Fisher und Lars Ennsen von Sun Worship. Ihr Debüt besteht aus vier atmosphärischen Drone-Tracks, das Bild auf dem Cover hat Fisher gemalt.


Sanguine Hum - "Archive Vol. 1"

Ein erster, für Fans erkenntnisreicher Einblick ins Archiv der britischen Prog-Band Sanguine Hum: Demos, Alternatives, Akustisches und Instrumentales. Weitere Auszüge sollen folgen.


Shearwater - "Quarantine Music I-IV"

Zwei Stunden ungewohnte Ambient-Sounds der Indie-Band um Vogelbeobachter Jonathan Meiburg, teils noch von 2017. Meiburg hofft, dass die vier Tracks "das Leben in der Isolation erleichtern und bereichern".


Spotlights - "Wave Of Mutilation"

Nach Songs von Radiohead, Shudder To Think und Arcade Fire setzen die New Yorker Spotlights ihre Cover-Reihe mit einer Sludgegaze-Version des Pixies-Klassikers fort.


Superchunk - "Clambakes Vol. 10: Only In My Dreams - Live In Tokyo 2009"

Die Indie-Institution im Land der aufgehenden Sonne. Alle Einnahmen aus dem Verkauf des Livealbums aus der bandeigenen "Clambakes"-Serie gehen an den North Carolina Community Bail Fund Of Durham, der Kautionen stellt, und an die Corona-Tafel Durham Feast.


This Will Destroy You - "Variations & Rarities: 2004-2019, Vol. I"

Sechs der vielen liegengebliebenen Tracks aus 15 Jahren This Will Destroy You hat Dark-Operative-Labelgründer Brent Eyestone zur ersten Raritäten-Kollektion der Post-Rock-Band aus Los Angeles zusammengefügt. Alle Stücke stammen aus der Zeit zwischen "Tunnel Blanket" und "Another Language". Ineinander übergehend und sequenziert in der traditionellen Vier-Satz-Form Allegro-Adagio-Scherzo-Sonata wirken sie wie ein vollwertiges Album.


We Never Learned To Live - "Ode"

Die EP der Brightoner Post-Hardcore-Band mit einem neuen Song und vier Live-Mitschnitten kann man ebenso wie Pijns "Loss (Remixed & Reimagined)" als Lathe-Cut vorbestellen.


SAMPLER

"The Song Is Coming From Inside The House"

Corona-Charitiy-Compilation mit 24 bislang unveröffentlichten Songs, Demos und Raritäten, unter anderem von Mount Eerie, Palehound, Peaer, Horse Jumper Of Love und den Ratboys. Die Einnahmen gehen an Groundswell's Rapid Response Fund.


"What Is This That Stands Before Me?"

The Soft Moon, Marissa Nadler, Zola Jesus, Moon Duo und fünf weitere Künstler des Labels Sacred Bones covern Black Sabbath. Ob sphärische Ballade, Psychedelic-Pop oder Metal-Brecher - so hörte man Butler, Iommi, Osbourne & Ward (und Dio) bisher selten.

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Amano Amano 05.05.2020 | 10:39

Arms and Sleepers hatten zu diesem Zweck kurzzeitig ihren gesamten Backkatalog (über 309 Songs) für 30$ angeboten

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.