Zur mobilen Seite wechseln
14.04.2020 | 15:23 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30758Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal sind es Apaath, Clt Drp und Throne Torcher.

Apaath

Apaath

Heimatstadt: Rügland
Genre: Post-Hardcore
Für Fans von: Van Holzen, Fjørt, Heisskalt

Rügland hat nix mit Rügen oder der deutschen Küste zu tun - es ist eine Gemeinde in Bayern. Von dort stammen Apaath, die dieser Tage ihr Debütalbum "Schere Zange Glück" veröffentlicht haben, nachdem sie zuvor seit November 2018 gerade mal vier bis sechs Songs ins Netz stellten. Es ist immerzu durchdachter, emotionsgeladener Post-Hardcore mit Alternative-Rock-Anbindung und teils exaltierten, mal im Sprechgesangsduktus vorgetragenen, mal wild geschrienen deutschen Texten. Oder um es mit der Band zu sagen: "'Schere Zange Glück' ist die scharfe Beschreibung menschlicher Entfremdung, die nicht in erster Linie auf große Systemkritik abzielt, sondern die kleinen und doch bedeutenden Zerwürfnisse unseres Alltags thematisiert." Die erste Hälfte der Platte wurde im Studio, die zweite in einem Ferienhaus im 100-Seelen-Kaff Enzendorf aufgenommen. Am Mix war unter anderem Konstantin Cajkin von Kind Kaputt beteiligt.

Bandcamp | Facebook

Stream: Apaath - "Guaca"

Stream: Apaath - "Schanze"

Stream: Apaath - "Clown"

Stream: Apaath - "VonSam"


CLT DRP

CLT DRP

Heimatstadt: Brighton, UK
Genre: Noiserock, Electro-Punk
Für Fans von: Peaches, Death Grips, Wargasm (UK)

Ob sich das nun Cult Drop oder Clit Drip ausspricht, wenn man die fehlenden Vokale bei CLT DRP einsetzt, das dürft ihr gerne selbst entscheiden - wir tippen jedenfalls auf letzteres. 2017 hat sich das Trio im superkreativen Seebad Brighton zusammengetan und spielt seitdem einen lauthalsigen Mix aus Riot Grrrl Rock, Noise und Electro-Punk mit queer-feministischer Attitüde. Das Debütalbum "Without The Eyes" erscheint dann am 15. Mai digital - und physisch dann am 28. August über das Brightoner Label Small Pond.

Bandcamp | Facebook

Stream: CLT DRP - "Where The Boys Are"

Stream: CLT DRP - "Worth It"

Video: CLT DRP - "Skin Remover" (Live at Small Pond)


Throne Torcher

Throne Torcher

Heimatstadt: Winnipeg, Manitoba, Kanada
Genre: Hardcore
Für Fans von: Converge, Mutoid Man, Birds In Row

Wütender, wilder, technisch versierter Krach zwischen Hardcore, Punk, Tech-Death und Sludge: Willkommen in der Welt von Throne Torcher. Das Trio aus Winnipeg wird Anfang Juni nach seiner unbenannten Debüt-Zwei-Song-EP die neue EP "The Mechanics Of A Nightmare" veröffentlichen. Auch darauf gibt es sich überschlagenden, wildgewordenen und von jazzigen Breaks und Blastbeats durchzogenen metallischen Hardcore. Passend zur EP hat die Band einen 18-minütigen Horrorfilm produziert, den sie in einer verlassenen Heilanstalt, dem Ninette Sanatorium in Manitoba gedreht hat. Den düsteren, psychotischen Kurzfilm könnt ihr euch unten ansehen.

Bandcamp | Facebook

Stream: Throne Torcher - "Only Ghosts"

Stream: Throne Torcher - "Terrible Complexity"

EP-Stream: Throne Torcher - "Throne Torcher"

Video: Throne Torcher - "The Mechanics Of A Nightmare" (Kurzfilm)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.