Zur mobilen Seite wechseln
03.04.2020 | 11:24 0 Autor: Anke Hügler RSS Feed

Draußen! Die Alben der Woche

News 30728Freitag ist Plattentag - und wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Mit Violent Soho, Tetema, August Burns Red, Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs, Maserati und den Viagra Boys .

Platte der Woche: Violent Soho - "Everything Is A-OK"

Violent Soho Band

Violent Soho erforschen auf ihrem fünften Album "Everything Is A-OK" die Suburbs von Brisbane, wie sie in den 90ern ausgesehen haben könnten - zumindest, was ihren lupenreinen Alternative-/Grunge-Sound angeht. Auf einen Nostalgietrip durch die MTV-Ära lassen sich die Australier jedoch nicht ein: Denn die Ängste und Sorgen in ihren Texten sind hochaktuell.

| >>> zur Review


Tetema - "Necroscape"

Tetema ist eines der zahlreichen Geisteskinder von Faith No More-Sänger Mike Patton. Das experimentelle Elektro-Projekt stellt sich als waschechtes Enfant Terrible heraus, dem Patton mit Vorliebe eine freigeistige Laissez-Faire-Erziehung angedeihen lässt. Die zweiten LP der Band schließt ganz an alte Mr. Bungle-Traditionen an.

| >>> zur Review


August Burns Red - "Guardians"

August Burns Red bleiben unter den Metalcore-Helden - sowohl, was die musikalische Qualität angeht, die sie mit gutem Songwriting an den Tag legen, als auch die Themen auf dem "Phantom Anthem"-Nachfolger (2017), die sich um mächtige Wächter und Beschützer drehen.

| >>> zur Review


Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs - "Viscerals"

Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs Pigs lassen auf ihrer zweiten LP tief in die Eingeweide ihrer ungewaschenen Genre-Mix-Schöpfung blicken. Im Schweinestall aus Noise, Sludge und Stoner erklingt der perfekte Soundtrack zum Zuhausebleiben - bei bester Hundslaune.

| >>> zur Review


Maserati - "Enter The Mirror"

Maserati reisen auf ihrer mittlerweile sechsten LP zurück in die 80er. Im intergalaktischen Verbund mit Post-Punk und Electronica hebt der Post-Rock des Quartetts in grelle Sphären ab. Gute Laune im Party-Raumschiff ist dabei garantiert.

| >>> zur Review


Viagra Boys - "Common Sense"

Nach ihrem Debüt "Street Worms" von 2018 schicken die Viagra Boys ihren experimentierfreudigen Sound mit "Common Sense" in die After Hour. Die neue EP der Disco-Punks aus Schweden vertont durchfeierte Nächte, die zu halluzinogenen Trips verschwimmen - von "Common Sense" keine Spur.

| >>> zur Review


Spotify-Playlist: Die Alben der Woche (03.04.2020)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.