Zur mobilen Seite wechseln
01.04.2020 | 10:33 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Death-Metal-Projekt Umbra Vitae (Converge, Hatebreed) präsentiert ersten Song "Return To Zero"

News 30725Jacob Bannon von Converge hat eine weitere Band: Mit Umbra Vitae versucht sich der Sänger nun im Death Metal, unterstützt von erfahrenen Kollegen. Mit "Return To Zero" gibt es auch schon einen ersten Song zu hören.

Der Debüt-Song von Umbra Vitae - die Band ist benannt nach einem Gedicht des deutschen Expressionisten Georg Heym, erstmals erschienen 1912 - schlägt direkt mächtig los: Von der ersten Sekunde an brennt die Band ein Death-Metal-Dauerfeuer ab, in dem man aber den wüsten Hardcore von Converge jederzeit ahnt - insbesondere im Breakdown nach rund einer Minute, nach dem der Song sich gemessen an Death-Metal-Standards progressiv und groovig öffnet, noch eine knappe Minute später klingt der Track beinahe doomig. Dabei singt offenkundig nicht nur Jacob Bannon. Unten könnt ihr selbst reinhören.

"'Return To Zero' handelt davon, Widerstände im Leben zu überwinden, um die bestmögliche Version von 'dir' zu werden", erklärte Bannon dem US-Magazin Revolver. "Ich habe das Gefühl, dass viele Leute mit diesem Thema etwas anfangen können. Welche Widerstände das sind und wie sie sich manifestieren, ist bei jedem von uns einzigartig. Für mich ist das ein konstanter Prozess, der entscheidend dafür ist, dass ich ein besserer Ehemann, Vater, Freund, Künstler und Mensch sein kann."

An Umbra Vitae sind neben Bannon auch zwei seiner Wear Your Wounds-Bandkollegen beteiligt, Sean Martin (Twitching Tongues, Ex-Hatebreed) und Mike McKenzie (The Red Chord, Stomach Earth). Außerdem sind Jon "Charn" Rice (Ex-Job For A Cowboy, Scorpion Child, Uncle Acid & The Deadbeats) und Bassist Greg Weeks (The Red Chord) Mitglieder der Band.

"Ich liebe es, Teil von Converge zu sein - die Band ist seit ich ein Jugendlicher war Teil meiner DNA", so Bannon. "Ich habe mehr als die Hälfte meines Lebens mit ihr verbracht. Aber sie ist nicht wirklich eine Metal-Band, auch wenn sie Metal-Anklänge besitzt und hyper-aggressiv daherkommt. Das hier [mit Umbra Vitae] kommt von allen meinen Projekten einer traditionellen Death-Metal-Band am nächsten, zumindest in Sachen Geschwindigkeit und Wildheit und Heaviness."

Umbra Vitae werden schon in naher Zukunft ihr Debütalbum veröffentlichen: Am 1. Mai erscheint "Shadow Of Life" bei Bannons Label Deathwish, zunächst digital, ein physischer Release ist im Laufe des Jahres aber ebenfalls geplant. Wer will, kann die Platte schon vorbestellen, unten findet ihr bereits Cover und Tracklist.

Stream: Umbra Vitae - "Return To Zero"

Cover & Tracklist: Umbra Vitae - "Shadow Of Life"

Umbra Vitae -

01. "Decadence Dissolves"
02. "Ethereal Emptiness"
03. "Atheist Aesthetic"
04. "Mantra Of Madness"
05. "Fear Is A Fossil"
06. "Polluted Paradise"
07. "Intimate Inferno"
08. "Return To Zero"
09. "Blood Blossom"
10. "Shadow Of Life"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.