Zur mobilen Seite wechseln
30.03.2020 | 17:59 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Heads, Ministry, NOFX u.a.)

News 30721

Foto: Basti Grim

Neuigkeiten von Heads, Ministry, NOFX, dem Desertfest Berlin, dem Immergut Festival, dem Primavera Sound, The Airborne Toxic Event, Michael Stipe, End, Disheveled Cuss, Pure Reason Revolution, der Musikwirtschaft und Corona, "Music For Gloves", Fiona Apple, Pabst, Torres, dem Club Stereo, "Liebe deinen Club" und einem Weezer-Browsergame.

+++ Heads haben ihr neues Album "Push" angeküdigt. Das soll am 29. Mai bei Glitterhouse erscheinen. Aufgenommen hat das Trio sein neues Album in Berlin, im Studio von Kadavar. Als Gäste sind auf dem Album unter anderem Kristof Hahn (Swans), Markus E. Lipka von Eisenvater und Matthias Feit von Radare zu hören. "Von Anfang bis Ende bedeutet 'Push' Distanz, Anpassung, Veränderung und Verbindung. Jeder Song erzählt eine ganz eigene Geschichte, über leere Orte, Wetterschläge, giftige Dinge.", kommentiert die Band ihr Album.

Cover & Tracklist: Heads. - "Push"

Heads - Push

01. "Empty Towns"
02. "Weather Beaten"
03. "Push You Out To Sea"
04. "Loyalty"
05. "Rusty Sling"
06. "Nobody Moves And Everybody Talks"
07. "It Was Important"
08. "A Swarming Tide"
09. "Paradise"
10. "As Your Street Get Deserted"

+++ Al Jourgensen alias Ministry nutzt die Zeit in der Quarantäne für Arbeiten an einem neuen Album. Das teilte der Industrial-Metal-Pionier per Facebook mit, Genaueres zum Nachfolger von "AmeriKKKant" (2018) ist allerdings noch nicht bekannt. Die für Juli und Anfang August anberaumte US-Tour mit KMFDM und Front Line Assemby zur Feier des Ministry-Klassikers "The Mind Is A Terrible Thing To Taste" (1989) soll bis auf weiteres stattfinden. Zuletzt hatte Jourgensen um den früheren Ministry-Schlagzeuger Bill Rieflin (auch Nine Inch Nails, King Crimson) getrauert, der vergangene Woche im Alter von 59 Jahren an Krebs gestorben war.

Facebook-Beitrag: Al Jourgensen mit Ministry im Studio

+++ NOFX haben mit "The Oddition" wieder einen neuen Song veröffentlicht. Dabei handelt es sich um ein Cover eines Songs aus dem Musical-Film "La La Land" - entsprechend zeigt auch das Musikvideo Szenen aus dem Film. Die Leadstimme steuert Sängerin Karina Denike bei. NOFX hatten aus der Quarantäne bereits die Songs "PRBOD" und "I Love You More Than I Hate Me" veröffentlicht und eine Akustikversion von "Just The Flu" präsentiert.

Video: NOFX - "The Oddition"

+++ Das Deserfest Berlin ist abgesagt worden. Die Veranstalter begründeten das schmerzlich mit den Gefahren durch die anhaltende Coronavirus-Pandemie. Das Stoner-Festival war für das erste Maiwochenende geplant. Karten können zurückgegeben werden, allerdings bitten die Veranstalter darum, die Tickets zu behalten, da sie ihre Gültigkeit auch im nächsten Jahr behalten werden, wenn das Desertfest seine zehnte Ausgabe feiert. Es gebe auf dem Weg dorthin auch eine Überraschung für alle, die sich entscheiden, die Tickets zu behalten und das Desertfest so zu unterstützen, was nun wichtiger sei denn je. Dieses Jahr hätten bei dem FEstival in Berlin unter anderem Masters Of Reality, Corrosion Of Conformity, Brant Bjork und Amenra auftreten sollen.

Facebook-Post: Desertfest ist abgesagt

VISIONS empfiehlt:
Desertfest Berlin

01.-03.05. Berlin - Arena Berlin | abgesagt

+++ Das Immergut Festival wird verschoben. Das gaben die Macher heute bekannt. Das Indierock-Festival, für das dieses Jahr unter anderem Shame, Viagra Boys und Pabst angeküdigt sein, soll nun im September vom 03. bis 05. stattfinden. Ob die Terminverschiebung auch Auswirkungen auf das Line-up haben wird, steht aktuell noch nicht fest. Gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch bis zum 30. April zurückgegeben oder umgetauscht werden. Wer sein Ticket bereits vor dem 30. März gekauft hat, hat darüber hinaus die Möglichkeit, die Tickets nicht zurückzugeben und stattdessen eine Spendenquittung zu erhalten. Weitere Infos zum Festival gibt es auf immergutrocken.de

Live: Immergut Festival

03.-05.09. Neustrelitz

+++ Auch das spanische Festival Primavera Sound und das angeschlossene Branchentreffen Primavera Pro sind aufgrund der Coronakrise verschoben. Beide hätten in der ersten Juniwoche in Barcelona stattfinden sollen, angesetzt sind sie nun von 26. bis 30. August. "Angesichts des konstant wechselnden Szenarios, der Restriktionen der Regierung bezüglich öffentlichen Veranstaltungen sowie der Bewegungsfreiheit und in Koordination mit den Verwaltungsorganen von Katalonien, Barcelona und Sant Adrià de Besòs sind wir gezwungen, die 20. Ausgabe des Primavera zu verschieben", so die Festivalorganisation in ihrem Statement. "Die Sicherheit unseres Publikums, der Künstler und allen anderen involvierten Parteien hat oberste Priorität." Der portugiesische Ableger NOS Primavera Sound wurde aus den gleichen Gründen auf den 3. bis 5. September verschoben.

Facebook-Post: Primavera Festival verschoben

Live: Primavera Sound Festival

01.-07.06. Barcelona - Parc del Fòrum | abgesagt
26.-30.08. Barcelona - Parc del Fòrum | neuer Termin

+++ The Airborne Toxic Event haben das neue Album "Hollywood Park" angekündigt und mit "Come On Out" die erste Single veröffentlicht. Die Indierocker wollen ihre neue Platte am 8. Mai herausbringen. Zeitgleich sollen auch die Memoiren von Frontmann Mike Jollet erscheinen. Einen Trailer dazu gibt es bereits.

Stream: The Airborne Toxic Event - "Come On Out"

Video: Trailer zu Memoiren von Mike Jollet und Album

+++ R.E.M.-Frontmann Michael Stipe und The National-Gitarrist Aaron Dessner haben den gemeinsamen Song "No Time For Love Like Now" also Demoversion veröffentlicht. Stipe postete ein Video von sich, in dem er den Song abspielt und mitsingt. Er sei zusammen mit Dessner für sein Soloalbum entstanden, das sich noch in Arbeit befindet. Der hier zu hörende und zu sehende Ausschnitt sei sein erster Take zum Titel.

Video: Michael Stipe singt "No Time For Love Like Now"

+++ End haben ihr Debütalbum "Splinters From An Ever-Changing Face" angekündigt und den Titelsong veröffentlicht. Die Hardcore-Band besteht aus Counterparts-Frontmann Brendan Murphy, Ex-The Dillinger Escape Plan-Drummer Billy Rymer sowie Mitgliedern von Fit For An Autopsy, Shai Hulud, Misery Signals und Reign Supreme. Das Album erscheint am 5. Juni.

Stream: End - "Splinters From An Ever-Chaning Face"

+++ Disheveled Cuss zeigen ein Video zu ihrem Song "She Don't Want". Disheveled Cuss ist das 90er-Alternative-Projekt von Nick Reinhart von den Mathrockern Tera Melos. Das nach der Band benannte Album erscheint am 12. Juni bei Sargent House, bis dahin kann man sich mit dem neuen Video zu "She Don't Want", das sich musikalisch irgendwo zwischen Dinosaur Jr. und Weezer bewegt, und dem ebenfalls bereits veröffentlichten Song "Nu Complication" schon einmal auf das Album eingrooven.

Video: Disheveled Cuss - "She Don't Want"

Video: Disheveled Cuss - "Nu Compilation"

+++ Die Progrock-Band Pure Reason Revolution veröffentlicht diesen Freitag über InsideOut ihr Comebackalbum "Eupnea". Bereits vergangenes Jahr spielte das Kernduo Chloë Alper und Jon Courtney wieder Shows, nachdem Courtney seine frühere Songwriting-Partnerin kontaktiert hatte, als seine neuen Demos ihn an den PRR-Sound erinnert hatten. "Eupnea" erscheint rund zehn Jahre nach dem bislang letzten Album "Hammer And Anvil" und neun nach der ursprünglichen Trennung. Bisher ausgekoppelt sind die ersten beiden Album-Songs "New Obsession" und "Silent Genesis", die mehr nach dem Debüt "The Dark Third" klingen als nach den elektronischeren Nachfolgern.

Video: Pure Reason Revolution - "New Obsession"

Video: Pure Reason Revolution - "Silent Genesis"

Cover und Tracklist: Pure Reason Revolution - "Eupnea"

pure reason revolution eupnea

01. "New Obsession"
02. "Silent Genesis"
03. "Maelstrom"
04. "Ghosts & Typhoons"
05. "Beyond Our Bodies"
06. "Eupnea"

+++ Mehrere Verbände der Musikwirtschaft haben gemeinsam einen Bericht zu den möglichen wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Musikindustrie veröffentlicht. Darin fordern sie schnelle Soforthilfen vom Staat für die verschiedenen Branchen und listen detailliert auf, an welchen Stellen wie viele Umsätze höchstwahrscheinlich verloren gehen. Betrachtet man die Summe, trifft es laut Fazit des Schreibens die Konzert- und Tourneeveranstalter am schlimmsten mit befürchteten Umsatzeinbußen von mehr als dreieinhalb Milliarden Euro. Das ausführliche Paper lest ihr hier.

+++ Ein Verbund spanischer Musiklabels hat die Aktion "Music For Gloves" ins Leben gerufen. Auf einer gemeinsamen Bandcamp-Seite bietet jedes Label jeweils vier Songs aus seinem Katalog für zwei Euro an. Die Erlöse jedes Kaufs, der sich beim Stöbern durch das Angebot ergibt, geht in die Anschaffung von Schutzhandschuhen, die Krankenhäuser in Spanien im Kampf gegen Covid-19 benötigen. Spanien ist eine der am schlimmsten von der Coronavirus-Pandemie betroffenen Nationen.

+++ Fiona Apple hat Musikschaffende dazu aufgerufen, Anfragen zur Verwendung von eigenen Songs ohne größere Überlegungen grundsätzlich häufiger zuzustimmen. Jegliche dadurch erworbene Lizenzgebühren könne man nämlich sofort an wohltätige Organisationen spenden, was gerade angesichts der Coronakrise besonders wichtig sei. In einem Video erzählt sie eine Anekdote: Sie habe kürzlich eine Anfrage - wie so häufig - abgelehnt, sich aber kurz darauf selbst dafür getadelt. "Denn zur Zeit solltest du nicht Tausende US-Dollar ablehnen, die du fürs Nichtstun bekommen könntest, Fiona, wenn Menschen dringend Geld benötigen." Also habe sie ihre Ablehnung sofort zurückgenommen und dafür zugestimmt. Sie fügte hinzu: "Ich hoffe, andere Leute machen das auch. Nehmt es einfach. Nehmt das Geld und gebt es jemand anderem. Es ist egal, niemand kümmert es, wofür dein scheiß Song verwendet wurde. Naja, frohe Quarantäne!"

Video: Fiona Apple mit Aufruf an Musikschaffende

+++ Pabst haben ihren Song "Shake The Disease" neu aufgenommen - mit abgeändertem Text, der der aktuellen Situation etwas gerechter wird. Nun singen die Fuzzrocker aus Berlin: "Shake the disease/ Stay home in quarantine /If you wanna meet your friends / you can do it on a screen". Auch seinen jeweiligen Part hat jedes Mitglied zuhause eingespielt und aufgenommen. Der ursprüngliche Song stammt von ihrem aktuellen Album "Chlorine".

Video: Pabst - "Shake The Disease" (Quarantäne-Version)

+++ Torres hat ein Cover des Portishead-Songs "Wandering Star" veröffentlicht. In ihrer Version des "Dummy"-Tracks ersetzt sie Samples und Synthie-Sounds weitgehend mit effektgeladenen Spielereien auf ihrer Gitarre. Die Musikerin bietet den Song zum Preis von einem US-Dollar oder mehr bei Bandcamp an. Sie musste wegen des Coronavirus kürzlich ihre Europatour abbrechen und erhebliche finanzielle Einbußen hinnehmen. Ende Januar war ihr neues Album "Silver Tongue" erschienen.

Stream: Torres - "Wandering Star" (Portishead-Cover)

+++ Der Nürnberger Club Stereo hat eine Crowdfunding-Kampagne gestartet. Die Konzertlocation ist seit dem 14. März wegen der Coronavirus-Pandemie geschlossen und bangt nun um seine Existenz, weil Unterstützung von Kommune, Bund oder Staat bisher ausgeblieben sei. "Im September diesen Jahres wird der Club Stereo 15 Jahre alt. Hier haben wir eine (halbwegs vollständige) Liste der Livebands erstellt, die bei uns schon zu Gast waren. Viele weitere sollen folgen. Und viele Partynächte. Die benötigen wir, um als kleiner, unabhängiger Liveclub mit allem Herzblut ein solches Konzertprogramm auf die Beine zu stellen." Unterstützen kann man unter startnext.com/stereoliebe.

+++ Auch in Köln bitten viele Clubs um Hilfe und haben sich nun hinter einer Initiative des Tsunami Clubs vereint: Unter dem Motto "Liebe deinen Club" bietet sich hier die Möglichkeit, ausgewählten Venues, Cafés und Bars entweder direkt zu spenden oder sich Gutscheine in verschiedenen Wertstufen zu sichern. Weitere Kölner Lokalitäten seien herzlich dazu eingeladen, sich an der Aktion zu beteiligen.

+++ Um Weezer war es in den letzten Monaten eher ruhig: Im September kündigte die Band ihr neues Album "Van Weezer" für den Mai an und präsentierte daraus die Single "The End Of The Game". Rund anderthalb Monate vor dem geplanten Release melden sich Rivers Cuomo und Co. mit einem Videospiel im Browser zurück. Der pixelige Mix aus Jump-and-run und Shoot-em-up führt einen als sein Lieblings-Bandmitglied zum Sound der Single sehr unmittelbar zum Endboss, weil man dem "versteckten" Level-Skip im "Super Mario"-Stil gar nicht entkommen kann. Zu diversen Internet-Memes und jeder Menge Weezer-Referenzen wird es dann aber ganz schön tricky. Viel Erfolg - hier geht es zum Spiel.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.