Zur mobilen Seite wechseln
25.03.2020 | 16:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Pearl Jam, Torche, Bandcamp u.a.)

News 30706Neuigkeiten von Pearl Jam, Torche, Bandcamp, Oranssi Pazuzu, Muzz, dem Projekt "Isolate/Create", Bill Rieflin, Honey Lung, Melkbelly, Squid, MGMT, Courtney Barnett & Friends, Machine Head, Frank Iero, Megadeth und A-capella-Blink-182.

+++ Pearl Jam haben einen weiteren Song aus ihrem neuen Album "Gigaton" veröffentlicht. Das Stück heißt "Quick Escape" und das dazugehörige Video bietet mit Effekten versehene Naturaufnahmen, die sich durch ihren Stil in das Artwork-Konzept des Albums einfügen. "Gigaton" erscheint am kommenden Freitag über Republic. Bisher waren bereits die Songs "Superblood Wolfmoon" und "Dance Of The Clairvoyants" zu hören. Im Juni und Juli soll eine Europa-Tour der Grunge-Band stattfinden, die vorher geplanten US-Tourdates sind aufgrund der Coronavirus-Pandemie allerdings bereits abgesagt worden.

Video: Pearl Jam - "Quick Escape"

Live: Pearl Jam

23.06. Frankfurt/Main - Festhalle | ausverkauft
25.06. Berlin - Waldbühne | ausverkauft
27.06. Stockholm - Lollapalooza Stockholm
29.06. Kopenhagen - Royal Arena | ausverkauft
02.07. Werchter - Rock Werchter-Festival
05.07. Imola - Autodromo Enzo e Dino
07.07. Wien - Stadthalle | ausverkauft
10.07. London - Hyde Park | ausverkauft
13.07. Krakau - Tauron Arena
15.07. Budapest - Budapest Arena
17.07. Zürich - Hallenstadion | ausverkauft
19.07. Paris - Lollapalooza Paris
22.07. Amsterdam - Ziggo Dome | ausverkauft
23.07. Amsterdam - Ziggo Dome | ausverkauft

+++ Torche haben zwei Radiokonzerte veröffentlicht. Im Rahmen ihrer Europa-Tourneee begab sich die Band Anfang des Monats in das Londoner Maida Vale Studio und spielte dort eine zweistündige Session für den Sender BBC Radio 1 ein. Das komplette Konzert kann noch bis zum 21. April auf der Website der BBC angehört werden. Zudem veröffentlichten Torche auf ihrem Bandcamp-Profil vier Songs, die sie im Oktober des vergangenen Jahres als Radiokonzert für die "Part Time Punks Sessions" des Senders KXLU 88.9FM in Los Angeles eingespielt hatten. Diese Songs sind gegen eine beliebige Spende als Download verfügbar und sollen der Band helfen, die durch die Corona-Pandemie verursachten finanziellen Schwierigkeiten auszugleichen. Ursprünglich sollten die Sludge-Pop-Metaller Anfang April als Support für Russian Circles mehrere Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie auf dem niederländischen Roadburn Festival spielen. Diese Auftritte sind aufgrund der Corona-Pandemie nun verschoben worden.

Stream: Torche - "Part Time Punks Session"

+++ Bandcamp hat das Ergebnis seiner letztwöchigen Künstler-Support-Aktion veröffentlicht. Wie das Portal einige Tage zuvor ankündigte, kamen alle am 20. März über die Seite generierten Einnahmen zu 100 Prozent den jeweiligen Künstlern und Labels zugute, weil Bandcamp auf seinen Eigenanteil verzichtete. Auf diese Weise seien laut Angaben der Betreiber insgesamt 4,3 Millionen US-Dollar zusammengekommen. Die Aktion hatte ein breites Echo gefunden und sich merklich auf die Verkäufe auf der Seite ausgewirkt. Bandcamp-CEO Ethan Diamond gab an, dass am vergangenen Freitag insgesamt fast 800.000 Musik- und Merchandise-Produkte erworben wurden. Der durchschnittliche Verkauf an einem Freitag umfasst Diamond zufolge 47.000 Produkte. Die Steigerung liegt somit bei über 1.700 Prozent.

Facebook-Post: Bandcamp gibt Ergebnisse seiner Freitags-Aktion bekannt

+++ Oranssi Pazuzu haben ein Video zu ihrem Song "Uusi Teknokratia" veröffentlicht. Der Clip der finnischen Black-Metal-Experimentalisten ist optisch im Stile von Gruselfilmen der 20er Jahre gehalten und beschäftigt sich mit den Themen Paranoia und Wahnsinn. "Uusi Teknokratia" stammt vom neuen Album "Mestarin Kynsi", das am 17. April über Nuclear Blast erscheint. Zudem wollen Oranssi Pazuzu im Juli, September und Oktober auf Europatournee gehen und dabei auch sieben Auftritte in Deutschland, Österreich und der Schweiz absolvieren.

Video: Oranssi Pazuzu - "Uusi Teknokratia"

Live: Oranssi Pazuzu

16-19.07 Crispendorf – Chaos Descents Festival
27.09 Leipzig – UT Connewitz
29.09 Hamburg – Logo
14.10 Martigny – Les Caves du Mandir
15/10 Winterthur – Gaswerk
16/10 Wien – Arena
18/10 Karlsruhe – Jubez

+++ Muzz haben einen neuen Song samt Video veröffentlicht. Das Stück heißt "Broken Tambourine" und ist sphärischer Indiepop, der von Piano, Vibraphon und dezentem Schlagzeug getragen wird. Im dazugehörigen Video begleiten wir einen Astronauten in stimmungsvollen Schwarz-Weiß-Bildern in einen psychedelischen Weltraum-Traum. Muzz bestehen aus Sänger und Gitarrist Paul Banks (Interpol), Drummer Matt Barrick (Fleet Foxes, The Walkmen) sowie Multiinstrumentalist Josh Kaufman. Anfang März veröffentlichte die Band bereits den Song "Bad Feeling".

Video: Muzz - "Broken Tambourine"

+++ Das Projekt "Isolate/Create" stellt Künstlern kostenlos digitale Infrastruktur zur Verfügung. Auf diesem Wegen soll es Musikern ermöglicht werden, Musik zu verbreiten, sich in Zeiten der Corona-Pandemie digital zu vernetzen und gemeinsam an Projekten zu arbeiten. Teil von Isolate/Create sind zur Zeit unter anderem Converge, Chelsea Wolfe, La Dispute, Pelican, Dead Cross, Slow Mass, Planet B, Wear Your Wounds und The Armed. Unter den nun frei verfügbaren Uploads sind vornehmlich Stems, also die einzelnen Tonspuren einer Aufnahme, von ausgewählten Songs der erwähnten Künstler verfügbar, um damit beispielsweise Remixe anzufertigen.

+++ Multiinstrumentalist und Produzent Bill Rieflin ist am gestrigen Dienstag verstorben. Der Musiker aus Seattle war vor allem als Schlagzeuger und Keyboarder an Alben von Bands wie Nine Inch Nails, R.E.M, King Crimson, Ministry, Swans, KMFDM oder Lard beteiligt, veröffentlichte Ende der 90er Jahre aber auch zwei Soloalben unter eigenem Namen. Rieflin wurde 59 Jahre alt und starb nach langer Krebserkrankung, wie King-Crimson-Gründer Robert Fripp auf Facebook bekannt gab.

Facebook-Post: Robert Fripp über den Tod von Bill Rieflin

+++ Honey Lung haben den neuen Song "Juggle" veröffentlicht. Das klingt nach von den 90ern beeinflusstem Indierock, der Lo-Fi-, Shoegaze- und Noise-Elemente mit aufnimmt. Erscheinen wird der Song auf der EP "Post Modern Motorcade Music", die die Londoner am 29. Mai über Big Scary Monsters veröffentlichen werden. Bisher hatten sie nur eine handvoll Singles veröffentlicht.

Stream: Honey Lung - "Juggle"

+++ Melkbelly haben mit dem Song "Sickening Teeth" eine neue Single zu ihrem Album "Pith" veröffentlicht. Die zweite LP des eigenwilligen Noiserock-Quartetts aus Chicago soll am 3. April über Wax Nine erscheinen. Im Video zum neuen Song nimmt uns die Band mit auf einen Spaziergang durch die Stadt, die aus ominösen Gründen von Menschen mit mangelhafter Mundhygiene bevölkert wird. Albtraumhafte Bilder von verunreinigten Zähnen formen die halluzinogene Bildbegleitung zur nicht minder exzentrischen Single. Das Debütalbum "Nothing Valley" war 2017 über Wax Nine erschienen.

Video: Melkbelly - "Sickening Teeth"

+++ Neue Musik gibt es auch von Squid. "Sludge" bewegt sich musikalisch irgendwo zwischen Electropunk, Indie, Psychedelic und Noise und ist die erste Veröffentlichung der Band auf dem traditionsreichen britischen Label Warp. Zum Text sagten Squid nicht ohne Ironie, dass er das Thema Selbstisolation behandelt, bevor dieses ein "von der Regierung verodneter Lifestyle wurde." Im Sommer und Herbst plant die Band ausgedehnte Liveaktivitäten in Europa. In diesem Rahmen wollen Squid im August auf dem Immergut Festival und dem Haldern Pop auftreten und eine Clubshow in Hamburg absolvieren.

Stream: Squid - "Sludge"

Live: Squid

30.05 Neustelitz - Immergut Festival
06.06 Rees-Haldern - Haldern Pop
12.08 Hamburg - Molotow Skybar

+++ MGMT haben einen neuen Song veröffentlicht. Das Stück trägt des Titel "As You Move Through The World", ist rein instrumental und über sieben Minuten lang. Via Instagram ging das Electro-Indie-Duo aus New York auf die Ironie des Titels ein: So brauche es in dieser Zeit, in der man sich nicht durch die Welt bewegen könne, einen siebeneinhalbminütigen instrumentalen Downtempo-Song. Zuletzt veröffentlichten MGMT 2018 das Album "Little Dark Age" über Columbia.

Stream: MGMT - "As You Move Through the World"

Instagram-Post: MGMT veröffentlichen "As You Move Through the World"

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Hey all you COVIDS— oops, we mean KIDS, Since we’re still bummed that we won’t be seeing any of you on tour for the time being, we thought we’d go ahead and release our new track, As You Move Through The World, a little early! Everyone knows we all need a 7 and a half minute downtempo ambient instrumental track to listen to while we’re NOT moving through the world. Beginning at midnight Pacific time, you’ll be able to stream it and purchase the track on Bandcamp too if you want to show us some (contactless) love in these dire times. We’ll also be hawking a limited edition T-shirt, so you can look good while you’re hanging out at home with your cats. For those of you who pre-ordered ITA vinyl, you’ll get a digital download of the new track, and we’re still on track to ship out your vinyl by the end of March, barring any further apocalyptic scenarios. By popular demand, we’re also re-opening sales for the limited edition ITA vinyl and t-shirt. Mexico & Houston we’ll get to you, we promise! We’re actively working on rescheduling those shows and you’ll be hearing from us very soon. You can get the most up-to-date info by signing up for our mailing list. You can find everything you need to listen/buy/sign-up at the link in our bio. Stay healthy everyone, and don’t forget to spritz your mitts! love, MGMT

Ein Beitrag geteilt von MGMT (@whoismgmt) am

+++ Courtney Barnett hat auf ihrer Instagram-Seite vier Stunden lang mit jeder Menge Gästen live gestreamt. Bei dem lockeren Treff in ihrem Wohnzimmer am vergangenen Sonntag mit Jess Wolfe und Holly Laessig von der Band Lucius spielte sie erst ein paar Songs auf der Akustikgitarre, bis sich nach einer halben Stunde die ersten Freundinnen und Freunde über die Livestream-Funktion dazu schalteten. Neben lockeren Gesprächen gab es Auftritte von The War On Drugs, Sharon Van Etten, Kurt Vile, Kevin Morby, Waxahatchee, Sheryl Crow und weiteren. Instagram lässt das nachträgliche Ansehen von Livestreams zwar eigentlich nicht zu, ein Fan stellte allerdings einen eigenen Mitschnitt ins Netz. Im Rahmen des gemütlichen Events rief Barnett ihre Fans dazu auf, an den Oxfam Covid-19 Relief Fund zu spenden.

Video: Courtney Barnett & Lucius Livestream

+++ Auch Robb Flynn von Machine Head streamt wähernd der Quarantäne aus dem Wohnzimmer. Am vergangenen Wochenende spielte er ein paar Songs auf der Akustikgitarre - und bekam dabei zwischenzeitlich Unterstützung von seinem Sohn am Cello.

Video: Robb Flynn streamt Akustik-Performance

+++ Frank Ieros Tochter ist noch nicht so weit. Sie äußerte gegenüber ihrem Vater allerdings kürzlich den Wunsch, Bass zu lernen - weshalb Papa ihr einen der größten Songs seiner Band My Chemical Romance beibrachte. Ihre ersten Gehversuche stellte Iero stolz (und anonymisiert) ins Netz.

Instagram-Video: Frank Ieros Tochter spielt "Welcome To The Black Parade"

+++ Megadeth tun es uns mit der Pandemie-Playlist gleich und haben euch ein paar Songs ihrer Lieblingsbands in der "Quarantine"-Playlist zusammengestellt. Mit dabei: Kreator, Sepultura, Accept und jede Menge Megadeth-Titel.

Spotify-Playlist: Megadeth mit "Quarantine"-Playlist

+++ Das inzwischen zum Internet-Meme gewordene "Imagine"-Collab-Video von Schauspielerin Gal Gadot hat neue Wellen geschlagen: Dr. Dog-Schlagzeuger Eric Slick hat seine Freunde dazu aufgerufen, in dieser schweren Zeit "I Miss You" von Blink-182 mit ihm in einer unbeholfenen A-capella-Collage zu singen. Mit dabei sind unter anderem Rapper Danny Brown, David Bazan (Pedro The Lion), Robin Pecknold (Fleet Foxes), Natalie Prass, Mac DeMarco und Ryley Walker. "Catching things and eating their insoooiiides..."

Video: "Imagine Blink-182"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.