Zur mobilen Seite wechseln
18.03.2020 | 17:40 0 Autor: Gerrit Köppl / Florian Schneider RSS Feed

Newsflash (Bela B, Dropkick Murphys, Uncle M Fest u.a.)

News 30678

Foto: Konstanze Habermann

Neuigkeiten von Bela B, Dropkick Murphys, dem Uncle M Fest, Nicholas Müller, dem Glastonbury Festival, Neil Young, Jason Rainey, Kaiser Franz Josef, Sophia, den deutschen Singlecharts und humorvollem Umgang mit der Coronavirus-Pandemie.

+++ Bela B hat für heute Abend eine Lesung seines Romans "Scharnow" angesetzt. Auf Instagram wird der Ärzte-Schlagzeuger via Livestream aus dem Buch vorlesen. "Auf vielen Ebenen versuchen jetzt Kreative im Kontakt mit ihrem Publikum zu bleiben", schreibt er. "Wir alle (hat er sich jetzt selbst als Kreativen bezeichnet?) haben ja auch ein bisschen Zeit jetzt und denken uns ein paar Sachen aus, die eine Quarantäne vielleicht etwas erträglicher machen könnten." Sein Instagram-Handle ist @belab_official. Bela hatte seinen Debütroman Anfang 2019 veröffentlicht und war danach auf über weite Strecken ausverkaufter Lesetour unterwegs.

Instagram-Post: Bela B kündigt Live-Lesung im Netz an

View this post on Instagram

Hey Peoples, liebe Mit-Exilanten, im Moment steht die Welt Kopf und wer vernünftig ist, bleibt zuhause und langweilt sich. Parallel geht die gesamte Kreativindustrie vor die Hunde. Legendären Liveclubs wie dem SO 36 in Berlin oder dem Hafenklang in Hamburg droht das Aus. Etliche Touren sind abgesagt, Theater und Musikhäuser geschlossen. Musiker, Roadies, Autoren und Künstler jeder Couleur und ihre Zuarbeiter wissen nicht, wie ihre Zukunft aussehen wird. Rien ne va plus, nichts geht mehr. Aber der Umwelt geht es dadurch zumindest etwas besser, das soll nicht verschwiegen werden.. Auf vielen Ebenen versuchen jetzt viele Kreative im Kontakt mit ihrem Publikum zu bleiben. Wir alle (hat er sich jetzt selbst als Kreativen bezeichnet?) haben ja auch ein bisschen Zeit jetzt und denken uns ein paar Sachen aus, die eine Quarantäne vielleicht etwas erträglicher machen könnten. Ich selbst werde morgen ab 18h auf Instagram Live eine kleine Lesung veranstalten. Verlinkt ist das Ganze auch mit meinem Verlag @heyne.core, die demnächst noch mehr Live-Lesungen im Netz veranstalten werden (dranbleiben lohnt). Wer mag, schaltet am morgigen Mittwoch um 18 Uhr ein. Ihr werdet schon keine neue Hiobsbotschaft verpassen!! Röchel…hust…(nur verschluckt, n-n-nicht infiziert!) Ihr werter Herr B

A post shared by BELA B (@belab_official) on

+++ Die Dropkick Murphys haben gestern ihr traditionelles Konzert zum St. Patricks Day ins Netz gestreamt. Weil das Konzert der Irish-Folk-Punks in ihrer Heimatstadt Boston wegen des Coronavirus nicht hatte stattfinden können (zumindest nicht mit Publikum), übertrugen sie die Show im Internet, da Pub-Besuchern weltweit sowieso dazu geraten wurde, den irischen Feiertag besser nicht auswärts zu feiern. Das Konzert unter dem Titel "Streaming Up From Boston" ist weiterhin bei Youtube abrufbar. Viele andere Künstler weichen wegen des Coronavirus gerade auf Internet-Konzerte aus.

Video: Dropkick Murphys - "Streaming Up From Boston"

+++ Das Uncle M Fest musste vom gleichnamigen Label und Veranstalter leider abgesagt werden. Das jährliche Event, das am 2. Mai in der Münsteraner Sputnikhalle hätte stattfinden sollen, kann wegen der Bedenken durch die Coronavirus-Pandemie nicht über die Bühne gehen. "Keine der internationalen Bands, die wir nach Münster eingeladen haben, ist derzeit in der Lage, seine angehende Europatour in einem gesundheitlich wie finanziell abgesicherten Rahmen zu planen und durchzuführen", schreibt Labelbetreiber Mirko Gläser. "Einreise- und Quarantänebestimmungen vieler Staaten aber auch die Sorge um enge Familienangehörige und Kinder werden es den rund 60 Musiker*innen unmöglich machen zu kommen. Diese Absage ist ein Stich für das ganze Uncle M Team und obwohl ich es habe kommen sehen kullert hier eine Träne." Tickets können zurückgegeben werden, allerdings bittet das Label um Unterstützung von der Community: "Wenn es Dein Kontostand zuläßt möchte ich Dich bitten, zwei solidarische Möglichkeiten zu bedenken: eine sehr große Hilfe würdest Du uns allen erweisen, wenn Du auf eine Rückgabe der Tickets gänzlich verzichtest und das gesamte bereits bezahlte Geld bei uns bleibt. Mit diesem Verzicht sorgst Du dafür, dass wir die genannten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch ohne Event-Durchführung bezahlen können und die größten Löcher in den kommenden Tagen stopfen können. Eine kleine und dennoch tolle Hilfe wäre es, wenn Du im Falle einer Ticket-Rückgabe auf die Rückzahlung der Ticketgebühren verzichten würdest. Dieser Verzicht käme dem Merchcowboy zugute, dessen Team sich derzeit nächtelang und praktisch unbezahlt (da provisionsbasiert) an unsere Seite stellt." Beim Uncle M Fest hätten in diesem Jahr unter anderem The Flatliners, Tim Vantol und March auftreten sollen.

Facebook-Post: Uncle M Fest wird abgesagt

VISIONS empfiehlt:
Uncle M Fest

02.05. Münster - Sputnikhalle | abgesagt

+++ Auch Ex-Jupiter Jones-Frontmann Nicholas Müller kann einen Teil seiner geplanten Tour wegen des Coronavirus nicht durchführen. Nun wurden jedoch erste Ersatzdaten angekündigt - und eine besondere Livestream-Veranstaltung, die heute Abend stattfinden wird: Unter dem Motto "Etwas gegen die Angst" sendet er von 19 bis 22 Uhr einen Talk mit Gästen, die live dazugeschaltet werden, unter anderem Marcus Wiebusch von Kettcar, Matze Rossi und Enno Bunger. Dieses Kick-off-Event soll der Start einer Webseite sein, auf der Menschen mit Angsterkrankungen oder Depressionen von Experten kuratierte Newsmeldungen zur aktuellen Weltlage bekommen. "Für Menschen mit einer schwelenden Angsterkrankung oder Depression bedeutet die aktuelle Weltlage Isolation und konstante, brodelnde Panik", schreibt Müller. "Hört auf zu googeln. Wir tun das, damit ihr das nicht müsst." Alle Infos zum Event findet ihr unten in seinem Facebook-Post. Darunter stehen die neuen Tourdaten, für die es Tickets bei Eventim gibt.

Facebook-Post: Nicholas Müller kündigt Live-Talkrunde an

VISIONS empfiehlt:
Nicholas Müller

04.04. Dresden - Beatpol | verschoben
05.04. Berlin - Quasimodo | verschoben
26.04. Ludwigsburg - Scala | verschoben
28.04. Aschaffenburg - Colos Saal | abgesagt (kein Nachholtermin)
29.04. Ulm - Roxy | verschoben
15.05. Hannover - Pavillon
19.05. Hamburg - Imperial Theater
20.05. Neumünster - Altes Stahlwerk
22.05. Worpswede - Music Hall
02.07. Ludwigsburg - Scala | Nachholtermin
03.07. Ulm - Roxy | Nachholtermin
10.07. Berlin - Quasimodo | Nachholtermin
11.07. Dresden - Beatpol | Nachholtermin

+++ Das britische Glastonbury Festival hat seine 50. Ausgabe wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt. Es hätte vom 24. bis 28. Juni auf einem großen Bauernhofgelände im Ort Pilton stattfinden sollen. "Wir hoffen sehr, dass die Situation in Großbritannien bis Ende Juni wieder viel besser ist", sagen die Veranstalter in ihrem Statement. "Doch selbst wenn dem so ist, können wir die nächsten drei Monate nicht mit einer tausendköpfigen Crew auf der Farm verbringen, die uns bei dem gigantischen Unterfangen hilft, die Infrakstruktur und Attraktionen aufzubauen, die wir brauchen, um hier vorübergehend 200.000 Menschen willkommen zu heißen." Beim Glastonbury Festival kauft man im Voraus nicht gleich Tickets, sondern hinterlässt eine Anzahlung, um sich dann im April final Karten sichern zu können. Diesen bereits bezahlten "Deposit" sollen Fans ins nächste Jahr mitnehmen können. Dann soll die 50. Ausgabe gebührend gefeiert werden. Das Glastonbury ist damit eines der ersten der großen Sommerfestivals in Europa, das wegen der Coronavirus-Pandemie absagt. Die meisten Veranstalter großer Festivals im deutschsprachigen Raum wie Rock am Ring, das Hurricane oder das Open Flair, gehen derzeit noch davon aus, dass ihre Festivals wie geplant stattfinden können.

Facebook-Post: Glastonbury Festival sagt 50. Ausgabe ab

+++ Neil Young hat angekündigt, in naher Zukunft Konzerte aus seinem Wohnzimmer zu streamen. Genaue Termine für seine "Fireside Sessions" hat der Grunge-Godfather nicht mitgeteilt, aber schon etwas zur Inszenierung verraten: "Weil wir alle zuhause bleiben müssen und nicht viele nach draußen kommen, werden wir versuchen, einen Stream auf die Beine zu stellen, den meine liebe Frau filmen wird. Es wird eine reduzierte Produktion mit ein paar Songs und etwas Zeit, die wir gemeinsam verbringen." Genaue Termine will Young demnächst auf seinen Social-Media-Accounts (außer Facebook) und auf seiner Website neilyoungarchives.com bekannt geben.

+++ Der ehemalige Sacred Reich-Gitarrist und Gründungsmitglied Jason Rainey ist tot. Der 53-Jährige starb am vergangenen Dienstag an den Folgen eines Herzanfalls. Auf Facebook verabschiedete sich die Band, aus der Rainey Anfang 2019 wegen gesundheitlicher Probleme ausgeschieden war, mit den Worten "Wir wünschen dir Frieden und Liebe" von ihrem ehemaligen Mitglied. Rainey hatte die Thrash-Metal-Band 1985 gegründet, ein halbes Jahr nachdem er angefangen hatte, Gitarre zu spielen. 2019 feierten Sacred Reich nach 23 Jahren ihr Album-Comeback mit dem Album "Awakening".

Facebook-Post: Sacred Reich verabschieden sich von Jason Rainey

+++ Die österreichischen Alternative-Rocker Kaiser Franz Josef haben mit "Dive" einen neuen Song inklusive Video veröffentlicht. Der weckt besonders im Refrain Erinnerungen an Soundgarden. Im Song gehe es laut Sänger Hesham Abd El Salam darum, dass "wir uns respektlos gegenüber diesem Planeten, anderen Lebewesen und natürlich auch uns selbst" verhalten. Ob "Dive" der Vorbote zu einem neuen Album ist, steht noch nicht fest. Ebenso wenig, ob die Konzerte der Band in Deutschland ab Ende April stattfinden können. "Make Rock Great Again", das Debüt von Kaiser Franz Josef, war 2017 erschienen.

Video: Kaiser Franz Josef - "Dive"

Live: Kaiser Franz Josef

21.04. Köln, MTC
22.04. Hamburg - Indra
23.04. Paris - Olympic Café
27.04. Wien - B72
28.04. München - Backstage Club

+++ Die US-Indierocker Sophia haben mit "Holding / Letting Go" ein neues Album angekündigt. Das achte Album der Band von Robin Proper-Sheppard wird am 24. April über das bandeigene Label Flower Shop veröffentlicht. Mit "Alive" gibt es einen ersten Song daraus im Stream zu hören. Das Stück bietet die typische Sophia-Melancholie, in deren Mittelpunkt Proper-Shepperds Stimme und das Saxofon von Terry Edwards (Tom Waits, PJ Harvey) stehen. 2016 hatten Sophia ihr bislang letztes Album "As We Make Our Way (Unknown Harbours)" veröffentlicht.

Stream: Sophia - "Alive"

Cover & Tracklist: Sophia - "Holding On / Letting Go"

holding on letting go

01. "Strange Attractor"
02. "Undone. Again."
03. "Wait"
04. "Alive"
05. "Gathering The Pieces"
06. "Avalon"
07. "Days"
08. "Road Song"
09. "We Se You (Taking Aim)"
10. "Prog Rock Arp (I Know)"

+++ Erstmals in der Geschichte sind in den Top 100 der offiziellen deutschen Singlecharts ausschließlich digital verfügbare Titel vertreten. Das berichtet die Musikwoche und bezieht sich dabei auf die vergangene Geschäftswoche bis einschließlich 13. März. Spätestens seit der Miteinberechnung von Daten von Streamingdiensten dominierte das digitale Angebot zwar die Charts, trotzdem waren in der Vorwoche immerhin noch "Vincent" von Sarah Connor und "Hoch" von Tim Bendzko durch physische Verkäufe jeweils auf den Plätzen 94 und 100 gelandet.

+++ Die Coronavirus-Pandemie bestimmt das Weltgeschehen - vornehmlich mit deprimierenden oder verängstigenden Neuigkeiten. In der Musikwelt verarbeiten aber auch viele Künstler das Thema mit Humor oder besonders viel Kreativität - hier sind einige Beispiele:

- R.E.M. landeten mit ihrem Song "It's The End Of The World As We Know It (And I Feel Fine)", der ursprünglich 1987 erschienen war, in der vergangenen Woche wieder in den iTunes Top 100 Charts der USA. Frontmann Michael Stipe reagierte mit einer Videobotschaft, in der er den Song anstimmt - und dann ganz schnell wichtige Regeln zum Schutz gegen das Virus herunterrattert. Auf seiner Webseite ist das Video etwas ausführlicher.

Video: Michael Stipe gibt Tipps gegen das Virus

- Eine irische Band hat zusätzliche Probleme mit dem Virus: The Coronas. Im Gespräch mit dem britischen NME äußerten sie zwar die gleichen Bedenken, die die meisten anderen Bands auch haben - denn vermutlich müssen sie ihre US-Tour canceln. Zur Zeit des Gesprächs waren sie in Dubai für Konzerte. "Wir haben mit ein paar Bands gesprochen, die im selben Boot sitzen wie wir, und ich meinte nur: 'Ja, aber wenigstens habt ihr euch nicht wie der Virus genannt", so Sänger Danny O'Reilly.

- In Italien sind die Zustände wegen des Coronavirus besonders schlimm. Schon seit Wochen sollen Einwohner nicht mehr ihre Häuser verlassen. Im Netz konnten wir schon viele Videos sehen von Menschen auf ihren Balkonen, die gemeinsam Musik machen oder singen. Für Enrico Monti, Gitarrist der Death-Metaller Skulld, durfte es in der Quarantäne ein bisschen lauter sein:

Facebook-Post: Enrico Monti spielt Slayers "Raining Blood" in Quarantäne

- Danger Dan von der Antilopen Gang hat aus dem Massenansturm auf Toilettenpapier und Teigwaren ein romantisches Lied gezaubert:

Video: Danger Dan - "Nudeln und Klopapier"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.