Zur mobilen Seite wechseln
17.02.2020 | 18:52 0 Autor: Marcel Buchwald/Julia Pekasch RSS Feed

Newsflash (Rage Against The Machine, Run The Jewels, Großbrand bei Universal u.a.)

News 30603Neuigkeiten von Rage Against The Machine, Run The Jewels, dem Großbrand bei Universal, Ulver, Tētēma, Jamhed, Great Escapes und Tri-Klops alias Henry Rollins.

+++ Rage Against The Machine haben laut eigenen Aussagen bereits drei Millionen US-Dollar mit ihren "Charity Tickets" eingenommen. In der vergangenen Woche hatte die Band ein Modell zur Unterbindung des Schwarzmarkthandels für Tickets ihrer kommenden Reunion-Tour vorgestellt. Sie erklärten, für jede Show zunächst zehn Prozent der Tickets zurückhalten zu wollen, um sie nach dem regulären Vorverkauf zu einem erhöhten Preis verfügbar zu machen, der den Preis der Schwarzmarkthändler stets knapp unterbietet. Die Erlöse aus dem Verkauf dieser "Charity Tickets" sollen zu einem späteren Zeitpunkt wohltätigen Zwecken zu Gute kommen. Damit will die Band nicht autorisierten Händlern die Geschäftsgrundlage nehmen und das sonst "verloren" gegangene Geld sinnvoller investieren. Gitarrist Tom Morello verkündete via Instagram, dass man es geschafft habe, bisher 85 Prozent der Schwarzmarkthändler grundsätzlich am Kauf von Tickets gehindert zu haben. Wie sich diese Zahlen errechnen, bleibt dabei allerdings offen. Rage Against The Machine werden zusammen mit Run The Jewels im August und September für mehrere Konzerte nach Europa kommen. Headliner-Shows waren in kürzester Zeit ausverkauft.In Berlin wird die Band allerdings als Headliner auf dem Lollapalooza Festival auftreten, für das es noch Tickets gibt.

Tweet: Tom Morello verkündet Erfolg im Kampf gegen Schwarzmarkthändler

Instagram-Post: Rage Against The Machine kündigen "Public Service Announcement"-Tour an

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Tickets on sale now at RATM.com

Ein Beitrag geteilt von Rage Against The Machine (@rageagainstthemachine) am

Live: Rage Against The Machine

28.08. Leeds - Leeds Festival
30.08. Reading - Reading Festival
01.09. Paris - Rock En Seine Festival
04.09. Stradbally - Electric Picnic Festival
06.09. Berlin - Lollapalooza Berlin
08.09. Prag - O2 Arena
10.09. Krakau - Tauron Arena
12.09. Wien - Stadthalle

+++ Run The Jewels haben passend zur bevorstehenden Tour mit Rage Against The Machine ihr Album "RTJ4" fertig gestellt. Das gab Rapper El-P auf Twitter bekannt. Details wie eine Tracklist oder ein Veröffentlichungstermin stehen noch nicht fest, El-P zufolge wird das Album jedoch noch vor dem Coachella-Auftritt des Duos im Mai erscheinen. Das aktuelle Album "RTJ 3" stammt bereits von 2017.

Tweet: El-P gibt Fertigstellung von "RTJ 4" bekannt

+++ Das Label Universal Music hat offiziell Verluste von Masterbändern bei dem Feuer von 2008 eingeräumt. Aus einem nun erstellten Gutachten des Labels, welches vom Musikmagazin Pitchfork gesichtet und veröffentlicht wurde, geht hervor, dass unter anderem Aufnahmen von Nirvana, Sonic Youth, Elton John, R.E.M., ...And You Will Know Us By The Trail of Dead, Jimmy Eat World, Slayer, White Zombie und Beck beschädigt worden waren. Um welche Alben es sich handelt, wird in dem Schreiben nicht genannt, auch wird nur bei bestimmten Künstlern explizit erwähnt, dass es "digitale Kopien" oder "Ersatzstücke" für die Bänder gibt. Solch eine Information fehlt beispielsweise im Bezug auf die verlorenen Bänder von Slayer und Sonic Youth. Das Gutachten wird Universal vor Gericht benötigen: Aktuell läuft eine Sammelklage betroffener Künstler gegen das Label, weil die Plattenfirma es seinerzeit versäumt hätte, sie über diese Schäden informieren. Erst im vergangenen Jahr hatte eine Recherche der New York Times das Ausmaß des Feuers an die Öffentlichkeit gebracht.

+++ Ulver haben mit "Russian Doll" einen neuen Song samt dazugehörigem Video veröffentlicht. Die norwegischen Experimental-Musiker spielen darin mit 80er-Jahre-Synthesizern und Drumcomputern, das Ganze bekommt einen starken New-Wave-Einschlag. Im Clip sieht man eine junge Frau durch eine Stadt tanzen, als nettes Detail trägt sie dabei ein T-Shirt mit dem Artwork des Ulver-Debüts "Bergtatt" von 1995, auf dem die Band noch Black Metal spielte. Ulver sagten in einem Post, dass die Idee zum Video während der Arbeiten an neuer Musik im vergagenen Herbst entstanden war. Auf ein neues Album wiesen sie jedoch noch nicht hin.

Video: Ulver - "Russian Doll"

Facebook-Post: Ulver teilen "Russian Doll"

+++ Tētēma haben die neue Single "Wait Till Mornin'" mit Musikvideo geteilt. Das Experimental-Projekt von Mike Patton und Komponist Anthony Pateras präsentiert eine Collage aus Negativeffekten und fluoriszierenden Farben zum nicht weniger experimentellen elektronisch-pulsierenden Instrumental. Pateras beschreibt das Lied als halluzinogene Verfolgungsjagd durch das Londoner Industriegebiet der frühen 1980er Jahre. Nach "Haunted On The Uptake" ist es die zweite Vorabsingle des für den 3. April angekündigten Albums "Necroscape". Patton wird nicht müde: Seine Band Mr.Bungle hatte erst Anfang Februar Reunion-Shows in den Vereinigten Staaten gespielt. Mit Faith No More hatte jüngst eine weitere seiner Haupt-Bands Comeback-Shows für diesen Sommer angekündigt. Tickets für die Shows in Deutschland und der Schweiz gibt es bei Eventim.

Video: Tētēma - "Wait Till Mornin'"

VISIONS empfiehlt:
Faith No More

22.06. Stuttgart - Hanns-Martin-Schleyer-Halle
23.06. Berlin - Max Schmeling Halle
07.07. Zürich - Halle 622

+++ Die Psychrocker Jamhed haben ein Video zur Single "Appleteenie" veröffentlicht. Sie ist der Opener des dritten Studioalbums "Gelée Royal", das im vergangenen Dezember bei Treibender Teppich erschienen war. Das Video in Vintage-Optik zeigt das Quartett während einer Live-Session. Laut Band wurde die Single ursprünglich live als Kitt zwischen zwei Uptempo-Nummern verwendet. Im April und August spielen die Esslinger drei Konzerte Süddeutschland.

Video: Jamhed - "Appleteenie"

Live: Jamhed

16.04. Augsburg - Metzgerei
24.04. Karlsruhe - ßpace
06.08. Schorndorf - Manufakturgarten

+++ Great Escapes haben neue Konzerttermine angekündigt. Die Punkrocker aus Hopsten und Spelle in Nordrhein-Westfalen werden Ende Februar bis Anfang März in sechs deutschen Städten auftreten. Tickets für alle kommenden Shows gibt es bei den örtlichen Vorverkaufsstellen. Ihre jüngste EP "Shivers And Shipwrecks" hatte das Trio vor zwei Jahren bei Uncle M veröffentlicht.

Live: Great Escapes

29.02. Werl - Kulturbahnhof
03.03. Berlin - Frankenbar
04.03. Osnabrück - Substanz
05.03. Bonn - Namenlos
06.03. Wiesbaden - Kreativfabrik
07.03. Stuttgart - Juha West

+++ Kinder der 80er und 90er, spitzt die Ohren: Henry Rollins verleiht Tri-Klops im "He-Man"-Reboot "Masters Of The Universe: Revelation" seine Stimme. Netflix hat Sony die Rechte am Franchise abgekauft und peilt die Ausstrahlung der Serie noch für dieses Jahr an. Die Besetzung der legendären Charaktere basierend auf der gleichnamigen Spielfiguren-Serie von Mattel wurde kürzlich bekannt. Dabei übernimmt "Star Wars"-Star Mark Hamill die Stimme von Oberbösewicht Skeletor, Sarah Michelle Gellar wird zu Teela, Lena Headey zu Evil-Lyn und Hardcore-Legende Henry Rollins leiht eben Tri-Klops seinen Bariton. Reden ist bekanntlich eines der großen Talente des ehemaligen Black Flag-Sängers: Die nächste Spoken-Word-Tour geht also nach Eternia.

Tweet: Besetzung für "Masters Of The Universe: Revelation"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.