Zur mobilen Seite wechseln
04.02.2020 | 15:39 0 Autor: Jan Schwarzkamp RSS Feed

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 30568Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal haben wir euch drei norwegische Newcomer vom Trondheim Calling Festival mitgebracht: Wingdings, Dangerface und Lâche.

Wingdings

Wingdings

Heimatstadt: Oslo, Norwegen
Genre: Psych-Pop, Indie-Prog, Jazz
Für Fans von: Dungen, Khruangbin, Unknown Mortal Orchestra

Mit erschreckend viel Talent quirlen und tänzeln Wingdings durch ihre Songs. Die fühlen sich überall zuhause. Da gibt es Pop-Momente, Slacker-Indie, Psychedelia, Weltmusikalisches, jazzige bis proggige Strukturen. Ein sehr gegenwärtiger Mix in einer Musikwelt, in der alles geht - und in der junge "Digital Natives" längst verlernt haben, was Genregrenzen eigentlich sein sollen. Angeführt wird die Band von Bassistin Jenny Jorde Lunde, die zwischendurch gerne mal Björk-sche Vokalakzente setzt. Die schimmernden, cleanen Gitarren stammen von Teodor Dyste Lyngstad, der sich auch mal ein doppelhalsiges Modell umhängt. Die eckigen Beats klöppelt Eirik Grove dazwischen.

Soundcloud | Facebook

Stream: Wingdings - "Best Of Us"

Stream: Wingdings - "Two-sided Ways"


Dangerface

Dangerface

Heimatstadt: Stavanger, Norwegen
Genre: Hardcore, Punk'n'Roll
Für Fans von: John Coffey, The Bronx, Amulet

Hardcore ist doch so viel schöner, wenn man ihn mit einer dicken Schippe Punk'n'Roll versieht. Haben ja schon The Bronx, John Coffey, Amulet und viele andere getan. Dangerface sind also keine frühen Vögel, aber sie machen ihr Ding mit viel Herzblut und vollem Körpereinsatz. Das ist schön dynamisch und macht Spaß - gerade auch live, wobei es dann leider nicht das tolle Stooges-Ein-Finger-Klavier vom Hit "Let It Burn" zu hören gibt.

Bandcamp | Facebook

Stream: Dangerface - "Broken Man"

Video: Dangerface - "Let It Burn"


Lâche

Lache

Heimatstadt: Trondheim, Norwegen
Genre: Post-Hardcore
Für Fans von: Defeater, Bane, Touché Amoré

Gegründet haben Schlagzeuger Jan Rune Kaasbøll, Gitarrist und Sänger Lars-Sverre Finstad und Bassist Tord Nyheim Hovde ihre Band Lâche bereits 2016. Seitdem hat sich das Trio gerade mal mit zwei Songs in die Öffentlichkeit des Internets getraut - wobei "Cuts" noch ein zaghaftes Demo ist. Da ist "In Need Of..." von der Split-Single mit Copper & Stars schon ein anderer Schnack. Hier erleben wir die Band, wie sie sich melodisch bis melancholisch an modernem Post-Hardcore abarbeitet.

Bandcamp | Facebook

Stream: Lâche - "In Need Of..."

Stream: Lâche - "Cuts"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.