Zur mobilen Seite wechseln
14.11.2019 | 18:30 0 Autor: Marie Bonnet/Robin Knies RSS Feed

Newsflash (The Offspring, Noel Gallagher, Vainstream Rockfest u.a.)

News 30392Neuigkeiten von The Offspring, Noel Gallagher, Vainstream Rockfest, Lou Barlow, Lee Ranaldo, Ratboys, DeWolff, Billie Joe Armstrong und Boris Johnson.

+++ The Offspring wollen ihr neues Album Anfang 2020 veröffentlichen. Gitarrist Noodles gab dem Halifax Today ein Update dazu. Das zehnte Studioalbum der Punkrock-Band ist bereits seit Beginn diesen Jahres fertig. "Das Artwork muss noch gemacht werden und wir haben eine grobe Titelliste", so Noodles. "Wir brauchen nur noch einen Vertriebsvertrag und den wollen wir bis Ende des Jahres haben. Dann können wir früh im nächsten Jahr veröffentlichen." Ursprünglich hatten The Offspring einmal angekündigt, das Album würde definitiv 2018 kommen. Ihr bislang letztes Album "Days Go By" war 2012 erschienen. Frontmann Dexter Holland hatte Anfang des Jahres bereits angeteasert, wie die neue Platte klingen soll: "Sie klingt wie unser altes Zeug! Das soll ich doch sagen, oder? Ich weiß nicht wirklich, wie ich es beschreiben soll. Ich denke es ist Punkrock, aber dann haben wir auch ein paar Songs dazu getan, die man normalerweise nicht von uns erwartet hätte. Da ist eine Menge wirklich schnelles Zeug drin [...]. Aber ich bin wirklich, wirklich zufrieden damit."

+++ Noel Gallagher hat zusammen mit seinen High Flying Birds den neuen Song "Wandering Star" präsentiert. Die Single stammt von seiner am 6. März erscheinenden EP "Blue Moon Rising", die er nun ankündigte. "Blue Moon Rising" ist nach "Black Star Dancing" und "This Is The Place" der letzte Teil seiner EP-Triologie. In dem sanften, melodischen Song fallen vor allem die lauten Kirchenglocken im Refrain auf, was der Jahreszeit entsprechend etwas weihnachtlich daherkommt.

Video: Noel Gallagher's High Fliying Birds - "Wandering Star"

Tweet: Noel Gallagher mit neuer Single "Wandering Star"

Cover & Tracklist: Noel Gallagher - "Blue Moon Rising" (EP)

Blue Moon Rising EP

01. "Blue Moon Rising"
02. "Wandering Star"
03. "Come On Outside"
04. "Blue Moon Rising (The Reflex Revision)"
05. "Blue Moon Rising (7" Mix)"

+++ Das Vainstream Rockfest hat für sein 15-jähriges Jubiläum die ersten Bands angekündigt. Das in Münster etablierte Festival bringt am 27. Juni unter anderem die Post-Hardcore-Band Boysetsfire ins Hansaviertel, die auf ihrer aktuellen Europatour auf 25 Jahre Bandgeschichte zurückblicken können. Für Metalcore-Fans bietet das Festival Of Mice & Men, die erst im September ihr neues Album "Earth & Sky" veröffentlicht hatten. Des Weiteren sind die Hardcore-Punk-Band Lionheart und die britischen Pop-Punks Boston Manor dabei. Das Vainstream findet auf dem Hawerkamp-Gelände in Münster statt. Tickets gibt es auf der Festivalwebseite.

Facebook-Post: Vainstream Rockfest kündigt erste Bands für 2020 an

Live: Vainstream Rockfest

27.06. Münster - Am Hawerkamp

+++ Lou Barlow spielt im Video zum Song "Lou Barlow" von The Get Up Kids mit. Die Band aus Kansas City, Missouri hatte ihm auf ihrem aktuellen Album "Problems" den nach ihm benannten Song gewidmet. "Ich habe mir diese alberne Textzeile 'I saw Lou Barlow in the street/I don't think he noticed me' ausgedacht und dann schrieb sich der Song wie von selbst", erklärt Sänger Matt Pryor. Keiner seiner Bandkollegen hätte je gedacht, dass der Song dem Dinosaur Jr.- und Sebadoh-Mitglied auffallen würde. "Wir machten Witze darüber, wie lustig es wäre, wenn wir Lou Barlow dazu kriegen würden, in dem Video für 'Lou Barlow' aufzutreten. Es war absolutes Glück, dass wir am selben Tag in New York waren." Im Video versucht Barlow auf ein ausverkauftes Konzert der Get Up Kids zu gehen und zeigt dem Türsteher, dass auf der aktuellen Platte der Band auch sein Name steht. Der lässt ihn trotzdem nicht rein. Am Ende schafft er es durch den Backstage-Eingang. "Als wir sahen, wie viel er in dieses Video steckt, waren wir sprachlos. Er war fantastisch." Barlow selbst sagt über seinen Auftritt: "I acted the shit out of that".

Video: The Get Up Kids - "Lou Barlow"

+++ Lee Ranaldo hat zusammen mit dem spanischen Komponisten Raül Refree das neue Album "Names Of North End Women" angekündigt. Den Titeltrack gibt es als erste Single zu hören. Für das neue Album hat der ehemalige Sonic Youth-Gitarrist zu großen Teilen auf sein Stamminstrument verzichtet und stattdessen unter anderem mit dem Marimbaphon, Sampling und alten Kassettenrekordern experimentiert. Das Album wird am 21. Februar 2020 bei Mute erscheinen.

Video: Lee Ranaldo & Raül Refree - "Names Of North End Women"

Cover & Tracklist: Lee Ranaldo & Raül Refree - "Names Of North End Women"

Lee Ranaldo -

01. "Alice, Etc."
02. "Words Out Of The Haze"
03. "New Brain Trajectory"
04. "Humps"
05. "Names Of North End Women"
06. "Light Years Out"
07. "The Art Of Losing"
08. "At The Forks"

Live: Lee Ranaldo

28.04. Berlin - Roter Salon

+++ Ratboys haben den neuen Song "Alien With A Sleepmask On" inklusive cineastischem Sci-fi-Musikvideo veröffentlicht. Zum zurückgelehnten Indierock der Band versuchen darin Wissenschaftler, die im All gestrandete Sängerin Julia Steiner zurück auf die Erde zu holen. Das Duo aus Chicago wird nächstes Jahr sein zweites Album "Printer's Devil" veröffentlichen, das am 28. Februar bei Topshelf Records erscheint.

Video: Ratboys - "Alien With A Sleepmask On"

Cover & Tracklist: Ratboys - "Printer's Devil"

Ratboys - Printer's Devil

01. "Alien With A Sleep Mask On"
02. "Look To"
03. "My Hands Grow"
04. "A Vision"
05. "Anj"
06. "I Go Out At Night"
07. "Victorian Slumhouse"
08. "Clover Hans"
09. "Listening"
10. "Printer's Devil"

+++ Die niederländischen Retro-Psych-Rocker DeWolff haben den neuen Song "Blood Meridian I" veröffentlicht. Dabei bedienen sie sich neben Psychedelic und Hardrock auch an einer ganz anderen Facette der 70er: Besonders der Gesang erinnert an die Disco-Musik der damaligen Zeit. "Blood Meridian I" wird auf dem neuen Studioalbum "Tascam Tapes" erscheinen, das laut Band mit einem alten Tascam-Vierspur-Rekorder für weniger als 50 US-Dollar aufgenommen wurde. Das Album kommt am 10. Januar bei Mascot heraus. Im März sind DeWolff auch im deutschsprachigen Raum auf Tour.

Video: DeWolff - "Blood Meridian I"

Cover & Tracklist: DeWolff - "Tascam Tapes"

DeWolff -

01. "North Pole Blues"
02. "Blood Meridian I"
03. "It Ain't Easy"
04. "Rain"
05. "Made It To 27"
06. "Nothing's Changing"
07. "Let It Fly"
08. "Blood Meridian II"
09. "Awesomeness of Love"
10. "Love Is Such A Waste"
11. "Am I Losing My Mind"
12. "Life In A Fish Tank"

Live: DeWolff

10.03. Graz - PPC
12.03. Wien - Chelsea
13.03. München - Backstage
14.03. Dresden - Beatpol
15.03. Berlin - Musik & Frieden
17.03. Hamburg - Uebel & Gefährlich
18.03. Hannover - Indiego Glocksee
19.03. Köln - Stadtgarten
20.03. Frankfurt/Main - Das Bett
21.03. Stuttgart - Im Wizemann

+++ Bei Instagram ist ein herzerwärmendes Video vom jungen Billie Joe Armstrong aus dem Jahr 1996 aufgetaucht. Der Green Day-Frontmann wollte sich damals bei einem Fan telefonisch für ihm zugeschickte Fanpost bedanken, wurde von der damals 15-jährigen Jessica aber weggedrückt, da sie annahm, es handele sich um einen Scherzanruf. Daraufhin nahm Armstrong ein Beweisvideo seiner Identität auf und schickte es seiner Anhängerin per Post auf VHS-Kassette. Ihr Ehemann teilte den Clip nun fast 25 Jahre später im Netz - quasi als Sicherheitskopie für das Tape, "das sie bis heute mit ihrem Leben beschützt".

Instagram-Post: Billy Joe Armstrong bedankt sich bei seinem Fan

+++ Bei dieser Neuigkeit dürfte sich Joe Strummer im Grab umdrehen: Der britische Premierminister Boris Johnson hat in einem neuen Video seiner Partei The Clash und die Rolling Stones als seine Lieblingsbands genannt und damit wie vor ihm schon Ex-Premierminister David Cameron für Aufruhr in der britischen Musikwelt gesorgt. Besonders The Clash standen mit ihrer Einstellung im krassen Gegensatz zum berüchtigten Brexit-Hardliner. Das veranlasste viele Briten dazu, ihrem Unmut auf Twitter Ausdruck zu verleihen. Vielleicht hat es Johnson auch einfach nur diesem Mash-up angetan.

Tweet: Twitter-User gehen wegen Johnsons Band-Wahl auf die Barrikaden

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.