Zur mobilen Seite wechseln
09.08.2019 | 18:00 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Happy Birthday Wacken: Drei Tage Geburtstagsfeier mit 75.000 Gästen und richtig gutem Kaffee

News 30153Wacken ohne Schlamm: Zur feierlichen Ausgabe zum 30. Jubiläum eines der größten Heavy-Metal-Festivals der Welt konnten die Gummistiefel ausnahmsweise mal zuhause bleiben. Wir waren mit Melitta vor Ort - denn hier tummeln sich nicht nur Bierfans, sondern auch richtige Kaffeegenießer. Unser Nachbericht.

Vergangenes Wochenende fanden sich in Schleswig-Holstein erneut 75.000 Besucher im beschaulichen 2.000-Seelen-Dörfchen Wacken ein, um dort das mittlerweile zum 30. Mal stattfindende Wacken Open Air zu zelebrieren. Mit über 200 Bands und einem Rahmenprogramm, das von Metal-Yoga über Filmvorführungen bis hin zu einem extra Gaming-Bereich reichte, war dort für lückenlose Unterhaltung gesorgt.

Besonders abwechslungsreich fiel der Festival-Freitag aus, an dem Acts wie die Prog-Metaller Queensrÿche und die Alternative-Metal-Band Life Of Agony an den Start gingen. Richtig gute Stimmung machten Body Count gemeinsam mit Rapper Ice-T, die mit ihrem Crossover-Sound aus Metal und HipHop eine Crowdsurf-Welle nach der anderen lostraten. Auch bei den Thrash-Metal-Größen Anthrax, die anschließend spielten, riss der Strom an über die Menge schwebenden Menschen nicht ab: Das Quintett spielte sich Riff für Riff durch Klassiker wie das energetische "Caught In A Mosh", dessen Titel wohl auch das Motto für den gesamten Auftritt war.

Die Pausen zwischen ihren Lieblingsbands konnten sich die feierwütigen Besucher im gemütlichen Melitta Festival Wohnzimmer entspannt vertreiben und sich einen Koffeinkick für den nächsten Gig abholen. Neben jeglichen leckeren Kaffeespezialitäten und komfortablen Sitzecken, die nahe der Hauptbühnen ansonsten doch eher rar gesät waren, gab es hier einige spannende Aktionen zur Verkürzung der Wartezeiten. Mit bester Aussicht auf das Infield übten sich hier beispielsweise versteckte Gesangstalente im Karaoke, während die wahren Metal-Koryphäen ihr Wissen über Metallica, Iron Maiden und Co. in einem Metal-Quiz unter Beweis stellen konnten. Ein besonderes Highlight war allerdings die "Wear your favorite song"-Aktion, mit der man sich die Amplitude seines Lieblingssongs auf eine Plakette lasern lassen konnte.

Bild: Im Melitta Festival Wohnzimmer

Wacken Melitta

Am Abend heizten dann Meshuggah mit ihrem Extreme-Metal die Menge an, bevor schließlich einer der Headliner des Festivals die Bühne betrat: Als ein Stopp ihrer aktuell laufenden Abschiedstour bespielten die Thrash-Metal-Veteranen Slayer ein letztes Mal die Bühnen des Wacken Open Airs. Von den ersten Reihen bis hin zu den hintersten Bereichen des riesigen Infields genossen zehntausende Fans mit einem lachenden und einem weinenden Auge einen der letzten Slayer-Auftritte überhaupt.

Während die musikalische Untermalung also kaum zu wünschen übrig ließ, zeigte sich auch das Wetter an diesem Wochenende von einer für Wacken doch eher ungewöhnlichen Seite. Zwar musste das Programm aufgrund von Gewittern einige Male für kurze Zeit unterbrochen werden, ein richtiges Unwetter und das damit verbundene Schlammland blieben in diesem Jahr aber aus. Ein besonders schönes Extra waren außerdem die Gebärdendolmetscher auf den Bühnen, die die Texte der aufgeführten Songs einiger Bands für Gehörlose übersetzten.

Unter dem Motto "Welt der Azteken" wollen die Veranstalter dem Wacken Open Air im kommenden Jahr einen komplett neuen Look verpassen. Den wollen zehntausende Metalheads offenbar unbedingt miterleben: Das Wacken Open Air 2020 ist schon jetzt ausverkauft.

Auch die Melitta Festivaltour geht weiter: Am 7. und 8. September könnt ihr es euch im Melitta Festival Wohnzimmer auf dem Lollapalooza Berlin bequem machen. Weitere Infos gibt es auf melittafestivaltour.de.

Dieser Beitrag ist in bezahlter Kooperation mit Melitta© entstanden.

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.