Zur mobilen Seite wechseln
17.06.2019 | 12:15 0 Autor: Julia Köhler RSS Feed

Iggy Pop präsentiert eigenen Kaffee, spendet Erlöse für guten Zweck

News 30002

Foto: Screenshot Youtube

Iggy Pop hat in Zusammenarbeit mit Stumptown Coffee eine eigene Kaffee-Variation entwickelt und designt. Einen Teil der Erlöse spendet der Musiker an die Girls Rock Camp Alliance.

In der Provinz Aceh im indonesischen Sumatra stellt die von Frauen geführte Arbeitsgemeinschaft Ketiara Cooperative den Indonesia Bies Penantan her, aus dem Iggy Pop zusammen mit dem US-amerikanischen Kaffee-Hersteller Stumptown Coffee eine gemeinsame Kaffeekreation geschaffen hat. Geschmacklich soll die Kaffeesorte einen Hauch von Datteln und Muskatnuss und einen schokoladigen Abgang bieten. Auch die Verpackung ist von Iggy Pop selbst designt worden und setzt mit einer schwarzen Tüte auf Schlichtheit.

In einem kurzen, witzigen Teaservideo spricht Iggy Pop mit seinem Therapeuten, lässt sich dabei aber von der Kaffeemaschine im Zimmer ablenken. Von den Erlösen des Kaffeeverkaufs spendet die Punk-Ikone einen Teil an die Girls Rock Camp Alliance, eine Schirmorganisation für Veranstaltungsgruppen weltweit, die junge Musikerinnen und Frauen im Musikbusiness zusammenbringen und unterstützen. Der Kaffee ist in ausgewählten Cafés und online erhältlich.

Iggy Pop und Kaffee haben eine spaßige Verbindung, für die Regisseur Jim Jarmusch mitverantwortlich ist: In dessen Episodenfilm "Coffee & Cigarettes" von 2003 unterhält er sich in einer kultigen Szene mit Tom Waits in einem Diner über Kaffee. In seinem neuen Film "The Dead Don't Die", der aktuell in den Kinos läuft, spielt Iggy Pop einen koffeinsüchtigen Zombie.

Facebook-Video: Iggy Pop in Therapiesitzung mit koffeinreicher Ablenkung

Instagram-Post: Iggy Pop präsentiert seine eigene Kaffee-Sorte

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.