Zur mobilen Seite wechseln
14.06.2019 | 16:08 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Draußen! - Die Alben der Woche

News 29995Freitag ist Plattentag - und wir stellen euch wie gewohnt die wichtigsten Neuerscheinungen der Woche vor. Mit Baroness, Noel Gallagher, Chris Shiflett, Stonefield, Calexico & Iron And Wine und Yawning Man.

Platte der Woche: Baroness - "Gold & Grey"

Baroness 2019

Das epische Doppelalbum "Gold & Grey" soll nach Aussage von Baroness das letzte nach Farben benannte Werk der Band werden. Da ergibt es Sinn, dass die Sludge-Metaller hier eine Art Karriere-Zusammenfassung vorlegen: Mit Gitarristin Gina Gleason haben Baroness die drückende Gewalt der Stoner- und Sludge-Riffs ihrer frühen Jahre mit den hymnischen Melodien und progressiven Strukturen neuerer Alben wie "Purple" zusammengebracht.

| >>> zur Review


Noel Gallagher - "Black Star Dancing (EP)"

Noel Gallaghers High Flying Birds vollführen auf ihrer neuen EP einen unerwarteten Stilwechsel in Richtung Pop. Was sich für Oasis-Fans wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen kann, entpuppt sich als überraschend hörbar.

| >>> zur Review


Chris Shiflett - "Hard Lessons"

Der Foo-Fighters-Gitarrist kümmert sich abseits seiner Hauptband weiter um countryesken Heartland-Rock. Auf "Hard Lessons" perfektioniert Chris Shiflett den mit entspannten Cowboy- und Pop-Vibes.

| >>> zur Review


Stonefield - "Bent"

Heavy wie nie geben sich die Findlay-Schwestern auf "Bent". Stonefield lassen altbewährte Muster hinter sich und entdecken düsteren Doom, allerdings nicht dessen ganzes Potenzial. Eine gute Produktion und spacige Orgel-Ornamente reißen es raus.

| >>> zur Review


Calexico & Iron And Wine - "Years To Burn"

Gemeinsam mit dem Singer/Songwriter Iron And Wine haben Calexico auf "Years To Burn" ihren Mariachi-Folk-Rock mit Country und Americana kombiniert. Dazu gibt es typische Geschichten von Liebe, verlorenen Seelen und der Natur.


Yawning Man - "Macedonian Lines"

"Schlaftrunken statt Altersmüde" lautet das Motto auf dem siebten Album der gereiften Stoner-Rocker. "Macedonian Lines" gleicht einem Ritt im Schlafwagen durch die nächtliche Wüste: Verträumte aber eingängige Gitarren und entspannte Rhythmen dominieren die Platte.

| >>> zur Review

Spotify-Playlist: Die Neuveröffentlichungen am 14.06.2019

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.