Zur mobilen Seite wechseln
22.05.2019 | 09:52 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Turbostaat nehmen siebtes Album auf

News 29938

Foto: Andreas Hornoff

Turbostaat nehmen ein neues Album in Angriff: Derzeit sind die norddeutschen Punks in Berlin im Studio, um den Nachfolger von "Abalonia" einzuspielen.

Schon vor eineinhalb Jahren gab es laut Turbostaat nach dem Ende der Tour zu ihrem immer noch aktuellen Album "Abalonia" (2016) das "erste von vielen Treffen, an deren Ende hoffentlich irgendwann eine neue Platte steht...".

Nun ist es offenbar so weit: Mit diversen Posts in den Sozialen Netzwerken wiesen die Punks darauf hin, dass sie seit Montag in den Berliner Hansa Studios seien, um dort die neue Platte einzuspielen. Allzu viele Details gingen aus den Beiträgen noch nicht hervor, ein Foto zeigt aber Produzent Moses Schneider, der bereits den Vorgänger begleitete und offenbar erneut das Album produzieren wird.

Zuletzt hatten Turbostaat eher zurück als nach vorn geblickt: Im Mai 2018 hatten sie einige Konzerte mitgeschnitten, um diese später als Livealbum zu veröffentlichen. "Nachtbrot" war dann Anfang dieses Jahres zum 20. Bandgeburtstag erschienen. Zum Anlass hatte die Band auch eine ganze Reihe Konzerte gespielt.

Momentan sind Turbostaat dieses Jahr nur für das von ihnen mit Pascow ins Leben gerufene Angst Macht Keinen Lärm Open Air bestätigt. Weitere Shows dürften aber rund um das Erscheinen des neuen Albums noch folgen.

Instagram-Posts: Turbostaat gehen ins Studio

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.