Zur mobilen Seite wechseln
29.04.2019 | 10:46 0 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

Ozzy Osbourne kündigt Nachhol-Termine für abgesagte Konzerte an

News 29869Nachdem Ozzy Osbourne wegen Krankheits- und Verletzungspech alle geplanten Konzerte für dieses Jahr hatte absagen müssen, stehen nun die neuen Termine der Shows fest. Leider können jedoch nicht alle Auftritte nachgeholt werden - dafür gibt es aber Zusatzshows.

Ozzy Osbourne hatte in der jüngeren Vergangenheit eine Krankheits- und Verletzungsserie erlebt, die die Fans mehr und mehr in Sorge versetzte - und die zuletzt nach einem Sturz in einer Absage aller für 2019 geplanten Shows gipfelte.

Nun stehen immerhin auch die Nachholtermine für Europa fest: Im Februar und März 2020 wird der "Prince Of Darkness" nun in Deutschland, Österreich und der Schweiz auftreten. Bei allen Shows sind dann auch wie ursprünglich geplant Judas Priest als Support dabei.

Während die Konzerte in Berlin, Hamburg, München und Zürich damit einen neuen Termin haben, muss die Show in Frankfurt leider ersatzlos abgesagt werden. Immerhin: Mit Konzerten in Dortmund, Wien und Mannheim gibt es drei zusätzliche Chancen, den Metal-Legenden-Doppelpack live zu sehen.

Tickets für die vier Nachholkonzerte behalten ihre Gültigkeit, für Dortmund un Mannheim gibt es beim exklusiven Vorverkauf eines großen, magentafarbenen Telekommunikationsanbieters ab dem 1. Mai um 10 Uhr, ab dem 3. Mai um 10 Uhr startet dann der allgemeine Vorverkauf für die Tour.

Live: Ozzy Osbourne + Judas Priest (2020)

17.02. Dortmund - Westfalenhallen (Zusatzkonzert)
24.02. Berlin - Mercedes-Benz Arena (Nachholshow)
26.02. Wien - Stadthalle (Zusatzkonzert)
03.03. Hamburg - Barclaycard Arena (Nachholshow)
05.03. München - Olympiahalle (Nachholshow)
07.03. Mannheim - SAP Arena (Zusatzkonzert)
16.03. Zürich - Hallenstadion (Nachholshow)

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.