Zur mobilen Seite wechseln
28.03.2019 | 13:00 1 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Machine Head, Fucked Up, Metallica u.a.)

News 29780Neuigkeiten von Machine Head, Fucked Up, Metallica, The Tallest Man On Earth, Racquet Club, Slingshot Dakota, Craig Finn, Jim Jarmuschs neuem Film und Kevin Morby.

+++ Machine Head haben eine Diskussionsrunde zu ihrem Debütalbum "Burn My Eyes" veröffentlicht. In dem Video erzählen Frontmann Robb Flynn, Bassist Jared Mac Eachern sowie die ursprünglichen Mitglieder Gitarrist Logan Mader und Schlagzeuger Chris Kontos von ihren Erinnerungen an die Platte. Dabei kommen einige amüsante Anekdoten über die Entstehungszeit zur Sprache. Die Moderation des Gesprächs führt Musikjournalist Dom Lawson. Dieses Jahr feiert das Album sein 25-jähriges Jubiläum, was die Band mit einer ausgiebigen Tour feiert. Mader und Kontos werden nach jetzigem Stand nur für die "Burn My Eyes"-Abschnitte des Sets zur Band zurückkehren. Nachdem Gitarrist Phil Demmel und Schlagzeuger Dave McClain Machine Head vergangenes Jahr verlassen hatten, ist noch unklar, wer das restliche Set der Auftritte mit Flynn und MacEachern bestreiten wird. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Machine Head - "Burn My Eyes" Roundtable 2019

Live: Machine Head

05.10. Freiburg - Sick Arena
11.10. Würzburg - Posthalle
12.10. Leipzig - Haus Auensee
14.10. Bochum - RuhrCongress
15.10. München - Zenith
16.10. Wien - Gasometer
22.10. Zürich - Komplex 457
27.10. Luxemburg - Luxexpo

+++ Fucked Up haben ein Video zu "Dose Your Dreams" veröffentlicht. Passend zum Sound zeigt der Clip Gitarrist Mike Haliechuk ziellos durch die Gegend tanzen, bis er sich schließlich auf einem Konzert seiner Band wiederfindet - nur, dass es zunehmend so aussieht, als wäre er auf einem psychedelischen Trip. Das aktuelle Album "Dose Your Dreams" war im vergangenen Oktober erschienen, genau wie die Compilation "Raise Your Voice Joyce: Contemporary Shouts From Contemporary Voices". Weitere gute Fucked-Up-Videos gab es zuletzt zu den Songs "Accelerate" und "Normal People".

Video: Fucked Up - "Dose Your Dreams"

+++ Metallica haben ein weiteres "S&M"-Jubiläumskonzert angekündigt. Am 8. September wird die Thrash-Metal-Band eine zweite Show mit dem San Francisco Symphony Orchestra spielen. Da der Vorverkauf auf die erste Show am 6. September für Fans sehr problematisch war, weil Bots innerhalb kürzester Zeit das gesamte Kontingent aufgekauft hatten, werden Karten für das Zusatzkonzert exklusiv für Fanclub-Mitglieder erhältlich sein, wie Metallica über ihre Homepage bekanntgaben. Dafür reicht eine kostenlose Registrierung. Ursprünglich war die Jubiläumsshow als einmaliges Event geplant. Mit dem Konzert werden Metallica das neue Chase Center einweihen. Ihre reguläre Tour setzen Metallica mit Ghost und Bokassa ab Mai in Europa fort. Der Vorverkauf läuft über Eventim. Tickets sind zurzeit allerdings nicht verfügbar.

Facebook-Post: Metallica kündigen zweite "S&M"-Jubiläumsshow an

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ The Tallest Man On Earth hat den neuen Song "I'm A Stranger Now" veröffentlicht. Es ist ein nach vorne treibender Indiefolk-Song mit reduzierter Instrumentierung. Kristian Matssons Stimme steht voll und ganz im Vordergrund. Sein neues Album "I Love You. It's A Fever Dream." erscheint am 19. April. Im Juni kommt The Tallest Man On Earth für vier Konzerte in Deutschland. Karten gibt es bei Eventim.

Stream: The Tallest Man On Earth: "I'm A Stranger Now"

Cover & Tracklist: The Tallest Man On Earth - "I Love You. It's A Fever Dream"

I Love You. It's A Fever dream

01. "Hotel Bar" 02. "The Running Styles Of New York"
03. "There's A Girl" 04. "My Dear"
05. "What I've Been Kicking Around"
06. "I'm A Stranger Now"
07. "Waiting For My Ghost"
08. "I'll Be A Sky"
09. "All I Can Keep Is Now"
10. "I Love You. It's A Fever Dream."

Live: The Tallest Man On Earth

04.06. Hamburg - Laeiszhalle
05.06. Berlin - Tempodrom
07.06. Köln - E-Werk
08.06. München - Circus Krone

+++ Racquet Club haben sich aufgelöst. Zu den Gründen äußerte sich die Band nicht. Die Emorocker posteten lediglich ein Bild mit den Jahreszahlen "2016-2019" gefolgt von einem "Danke euch", und dass sie "Freunde für immer" blieben. Zum Abschied teilten sie eine neue Live-Studiosession. Das einzige Album der Band, die aus Mitgliedern von Knapsack, Samiam und The Jealous Sound bestand, heißt "Racquet Club" und war 2017 erschienen.

Facebook-Post: Racquet Club lösen sich auf

Videos: Live-Studiosession von Racquet Club

+++ Slingshot Dakota haben ihr neues Album "Heavy Banding" angekündigt. Vorab gibt es den Song "Louder" im Stream. Ganz im Sinne des Empowerment-Gedankens verspricht Sängerin Carly Comando im Indiefolk-Song mit kräftiger Stimme "I just keep on getting louder", bis sie schließlich von einem Chor in ihrer These unterstützt wird. "Heavy Banding" erscheint am 24. Mai.

Stream: Slingshot Dakota - "Louder"

Cover & Tracklist: Slingshot Dakota - "Heavy Banding"

Slingshot Dakota

01. "Moon"
02. "Blood Villain"
03. "Premeditated"
04. "Day After Christmas"
05. "Louder"
06. "Weird Like Me"
07. "People Pleaser"
08. "Casino Night"
09. "Lungs"
10. "North Shore"

+++ Craig Finn hat einen weiteren Song aus seinem kommenden Album veröffentlicht. "Something To Hope For" wird von schillernden Bläser-Figuren und einem Frauenchor eingeleitet, um sich dann in einer ähnlich entspannten Weise in Finns beobachtenden Lyrics zu verlieren. Im Januar war bereits die Single "Blankets" erschienen. Mit "I Need A New War" schließt der The Hold Steady-Frontmann seine narrative Album-Trilogie ab, die außerdem aus "Faith In The Future" und "We All Want the Same Things" besteht. "I Need A New War" erscheint am 26. April.

Video: Craig Finn - "Something To Hope For"

+++ Tom Waits und Iggy Pop spielen in Jim Jarmuschs neuem Zombie-Film mit. Am 14. Juni wird "The Dead Don't Die" laut Variety in den US-amerikanischen Kinos starten. Jarmusch gehört zu den einflussreichsten US-amerikanischen Regisseuren der Independent-Szene und hatte in der Vergangenheit schon oft mit den beiden zusammengearbeitet. Iggy Pop spielt in "Dead Man" von 1995 mit, Waits in "Down By Law". Die beiden spielten auch eine berühmte Szene in Jarmuschs Episodenfilm "Coffee And Cigarettes" von 2003. In "The Dead Don't Die" werden neben den beiden Rock-Größen weitere namhafte Persönlichkeiten wie RZA, Bill Murray, Tilda Swinton, Danny Glover und Selena Gomez zu sehen sein.

+++ Kevin Morby hat einen neuen Song mit cineastischem Video veröffentlicht. Die beeindruckenden Visuals von "Nothing Sacred / All Things Wild" stammen von Musikvideo-Regisseur Christopher Good. Während Morbys Gesang im düsteren Song von zart eingestreuten Frauenchören und polternden Trommeln untermalt wird, erzählt das Video eine episodenhafte Geschichte, die sich am Ende als Traum von Morby entpuppt. Aus dem kommenden Album "Oh My God" war zuvor bereits "No Halo" erschienen. Am 3. April wird der Kurzfilm "Oh My God" im Hollywood Forever Cemetery in Los Angeles Premiere feiern. Dieser erweitert das gesamte gleichnamige Album um eine visuelle Ebene. Der Nachfolger von "City Music" erscheint am 26. April.

Video: Kevin Morby - "Nothing Sacred / All Things Wild"

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von DANNYDEVITO DANNYDEVITO 29.03.2019 | 10:31

Betr. Racquet Club... irgendwie sehr ärgerlich, dass diese ganzen Projekte, anders kann man es ja nicht nennen, gerade aus dem Emo-Punkrockumfeld so kurzlebig sind. Ob nun Raquet Club, Jealous Sound, Knapsack, Jets To Brazil... meist unter Beteiligung alteingesessener Helden (Samiam, Jawbreaker), die vielleicht doch besser mit ihren Hauptbands aktiv sein sollten... zumindest aus Fanperspektive. Ich habe x solcher Platten von Eintagsfliegen im Regal, und die verlieren für mich extrem an Wert, wenn die Bands sich nach ein, zwei Platten wieder auflösen. Wäre mal eine Recherche wert, liebes Visions, was sich da in der Szene in den letzten 30 Jahren so an „One Hit Wondern“ austobte.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.