Zur mobilen Seite wechseln

Vormerken! - Unsere aktuellen Neuentdeckungen

News 29769Jeden Dienstag stellen wir euch spannende neue Bands vor, die ihr dringend auf dem Schirm haben solltet. Dieses Mal mit Dboy, Heart Attack Kids und Diner Drugs - die uns allesamt von Liam Cormier, dem Sänger der Cancer Bats ans Herz gelegt wurden.

Dboy

Dboy

Heimatstadt: Ontario, Kanada
Genre: Garage Rock, Deathrock, Punk
Für Fans von: Turbonegro, Dwarves, Single Mothers

Eine Band, die einem ihren Namen nicht oft genug unter die Nase reiben kann: Dboy. Die Kanadier inszenieren sich mit Fetisch-Latex-Masken und Uniformität, mit Homo-Anspielungen und Hypersexualität ("Born With A Hard On") als garagig-rockige Brüder von Turbonegro. Das Debüt "Live! In Belem" in Brasilien ist natürlich kein Livealbum, sondern ein kleiner Spaß, den sich das Weirdo-Trio gönnt, das sich gerne mit Hang zum Kyrillischen inszeniert und die "Order Of The Dboy Scouts"-Facebook-Seite von einem gewissen Kirill Kutchokokov führen lässt. Das Album wurde von Daniel Romano (Kopf hinter Ancient Shapes und Attack In Black) gemastert, gemixt, produziert und aufgenommen.

Facebook | Bandcamp

Video: Dboy - "Dboy For President"

Album-Stream: Dboy - "Live! In Belem"




Heart Attack Kids

Heart Attack Kids

Heimatstadt: London, Ontario
Genre: Punkrock, Garage Rock, Rock'n'Roll
Für Fans von: The Bronx, God Damn, The D4

Sänger und Gitarrist Jared Ellul und Schlagzeuger Nathan Stock kommen, um abzureißen. Die Art von Rock'n'Roll, die das Duo spielt - ja: raushaut, ist wild, asozial und kompromisslos. Da ist der Name Heart Attack Kids Programm. Drei Singles hat das Duo bereits veröffentlicht, die aktuelle "Glass Bones / Satellites" erst 2018. Außerdem gibt es mit "No Future" bereits ein Album. Das nächste wollen sie am liebsten über das Label der Cancer Bats veröffentlichen - Bat Skull Records, oder halt über Dine Alone (The Dirty Nil etc.).

Facebook | Heart Attack Kids

Video: Heart Attack Kids - "Platonic Love Bomb"

Album-Stream: Heart Attack Kids - "No Future"




Diner Drugs

Diner Drugs

Heimatstadt: Moncton, New Brunswick
Genre: Stoner Rock, Heavy Rock
Für Fans von: ASG, Dead Quiet, Red Fang

Als Stoner-Punk-Crew bezeichnen sich Gitarrist Jackson Landry, Schlagzeuger Jesse Briggs, Gitarrist/Sänger Jordan Fournier und Bassist/Sänger Chris Lee. Das mit dem Punk-Ding passt, denn der Stoner Metal der Jungs ist weit entfernt vom Wüsten- und Muscle-Car-Klischee, dafür eher schlecht gelaunt und fuchsig - aber mit Sinn für Humor und Selbstironie. Insofern haben für Diner Drugs durchaus Bands wie Red Fang oder Barn Burner Vorbildfunktion. Bisher haben Diner Drugs nur eine EP veröffentlicht - im Januar 2017. Drücken wir die Daumen, dass da bald mehr kommt, wenn die Band ihre April-Daten als Support der Cancer Bats in der kanadischen Heimat hinter sich gebracht hat.

Facebook | Bandcamp

Video: Diner Drugs - "Under The Weather"

Album-Stream: Diner Drugs - "Diner Drugs" EP

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.