Zur mobilen Seite wechseln
15.03.2019 | 10:01 1 Autor: Dennis Drögemüller RSS Feed

La Dispute teasern neues Album mit Desktop-Game "Pilgrimage"

News 29742

Foto: Screenshot Youtube

La Dispute bewerben ihr neues Album "Panorama" auf ungewöhnliche Weise: In einem Desktop-Game steuert der Spieler abstrakte Figuren durch eine ebenso reduzierte Naturlandschaft - und wird während der "Pilgerreise" mit Song-Ausschnitten und Textzeilen vom neuen Album der Post-Hardcore-Band belohnt.

Im Spiel "Pilgrimage" blickt der Spieler drei geometrischen Pilgern über die Schulter, die er durch eine sich stetig wandelnde, ebenso abstrakte Landschaft steuert. Dabei hört der Spieler an unterschiedlichen Orten der Reise Songs des neuen La Dispute-Albums "Panorama", parallel tauchen Songzeilen in der Umgebung zum Mitlesen auf. Die pastellfarbene Landschaft soll dabei laut Band jeweils auf den gerade zu hörenden Song abgestimmt sein.

Entwickelt wurde das meditative Mini-Desktop-Game von Joost Eggermont und Jorrit De Vries, die kreativen Vorstellungen der Band brachte Bassist Adam Vass ein. Fans können sich "Pilgrimage" gratis oder gegen Spende herunterladen. Alle Spenden gehen an The Trevor Project, eine US-Organisation, die auf Krisenberatung und Suizidprävention für junge Menschen aus der LGBTQ-Community spezialisiert ist.

Das erneut von Will Yip produzierte "Panorama" erscheint am 22. März bei Epitaph. Fans konnte von der Platte vorab schon die Tracks "Rhodonite And Grief", "Footsteps At The Pond" sowie das ineinander übergehende Songdoppel "Rose Quartz" und "Fulton Street I" hören beziehungsweise als Video sehen.

Eine eigene Tour in Europa haben La Dispute zum Album noch nicht angekündigt, zwei Shows bei den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside stehen aber schon fest. Die genauen Termine findet ihr unten.

Video: La Dispute - "Pilgrimage"-Teaser

Live: La Dispute

22.06. Scheeßel - Hurricane Festival
23.06. Neuhausen ob Eck - Southside Festival

Mehr zu...

Kommentare (1)

Avatar von Colfax Road Colfax Road 15.03.2019 | 11:10

macht die schlafmützigen Songs leider kein Stück besser ...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.