Zur mobilen Seite wechseln

Newsflash (AC/DC, Liam Gallagher, Bouncing Souls u.a.)

News 29668

Foto: Matt Becker (CC BY-SA 3.0)

Neuigkeiten von AC/DC, Liam Gallagher, Bouncing Souls, Tribulation, Masked Intruder, Estrons, Nyos, Amanda Palmer und Rennauto-Vinyl.

+++ AC/DC-Gitarrist Angus Young hat 19.260 kanadische Dollar an die Alzheimer Society von Ontario gespendet. Das sind umgerechnet etwa 17.000 Euro. Inspiriert habe ihn dazu ein Fan namens Steve McNeil, berichtet die CBC. Dessen Mutter und Schwiergermutter waren an den Folgen der Krankheit gestorben, weshalb McNeil zur Zeit durch Kanada reist und in jedem Eishockey-Stadion von NHL-Teams in Anlehnung an das Geburtsjahr seiner Mutter 19 Stunden und 26 Minuten Schlittschuh läuft, um Geld für Alzheimerstiftungen zu sammeln und über die Krankheit aufzuklären. Wenn es richtig kalt wird, höre er dabei vor allem AC/DC, um sich zu motivieren. Youngs Bruder Malcolm Young hatte die Band 2014 wegen seiner Demenzerkrankung verlassen und war Ende 2017 schließlich im Alter von 64 Jahren verstorben.

Tweets: Steve McNeil bedankt sich bei AC/DC, skatet mit Bandlogo

+++ Noel Gallagher will seinen Bruder Liam angeblich wegen der Benutzung von Oasis-Songs in einer Doku verklagen. Das behauptet Liam zumindest in einem Tweet. Der Sänger hatte gerade den Film "As It Was" fertiggestellt, eine Dokumentation über seine Solokarriere, die eigentlich schon vergangenens Jahr bei den Filmfestspielen Cannes hätte laufen sollen. Er sei gerade darüber informiert worden, dass sein Bruder ihn verklagen wolle, weil er darin Aufnahmen von seinem Auftritt beim "One Love Manchester"-Benefizkonzert verwendet, wo er den Oasis-Song "Live Forever" zusammen mit Chris Martin von Coldplay singt. Ob Noel wirklich geklagt hat, ist nicht bekannt - wie üblich bei den streitenden Brüdern wird Liam auf Twitter allerdings gleich recht ausfallend. Noel hat darauf noch nicht reagiert. Wann "As It Was" nun erscheint, ist auch noch nicht bekannt.

Tweets: Liam Gallagher beschuldigt seinen Bruder Noel, ihn zu verklagen

+++ Die Bouncing Souls feiern ihr 30-jähriges Bandbestehen mit einer Tour. Die Punkrock-Band aus New Jersey kommt im Oktober für vier Konzerte nach Deutschland. Tickets gibt es bei Eventim. Passend zur Feier hatten die Bouncing Souls mit Produzent Will Yip sechs Songs aufgenommen, die am 15. März unter dem Titel "Crucial Moments" erscheinen und sich nostalgisch mit der Bandkarriere beschäftigen. Den Titeltrack gibt es bereits zu hören, zusammen mit einem Musikvideo, in dem sich die Band durch alte und neue Filmaufnahmen ihrer Bandgeschichte wühlt.

Live: Bouncing Souls

27.10. Köln - Essigfabrik
29.10. Hamburg - Markthalle
30.10. Berlin - SO36
31.10. München - Backstage

+++ Tribulation haben ein Live-Video zu "Nightbound" veröffentlicht. Die Aufnahme stammt von ihrem Auftritt im Januar 2018 in der Oberhausener Turbinenhalle. Der "Down Below"-Song erschien in dieser Version bereits auf der EP "Nightbound", die den Song mit dem prägnanten Riff in verschiedenen Varianten beinhaltet. Mit dem Clip macht die dunkle Okkult-Death-Metal-Band noch einmal heiß auf ihre bevorstehende Tour mit Gaahls Wyrd, die morgen in Hamburg startet. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Tribulation - "Nightbound" (Live in Oberhausen)

Live: Tribulation + Gaahls Wyrd + Uada + Idle Hands

21.02. Hamburg - Kronensaal
22.02. Essen - Turock
28.02. München - Backstage
01.03. Winterthur - Gaswerk
07.03. Berlin - BiNuu
08.03. Dresden - Reithalle
09.03. Weinheim - Cafe Central

+++ Masked Intruder haben ein Video zu ihrem neuen Song "All Of My Love" veröffentlicht. Die Pop-Punks mit den bunten Sturmmasken spielen dort einen Auftritt als Teil eines Varieté-Ensembles - und sind dabei der wohl am wenigsten aufregende Act, wenn man nach dem entgeisterten Publikum und den staunenden Gesichtern der Bandmitglieder geht. "All Of My Love" erscheint am 1. März als Teil ihres neuen Albums "III". Vorab zu hören gibt es schon "Please Come Back To Me" und "No Case".

Video: Masked Intruder - "All Of My Love"

+++ Nyos streamen ihr neues Album "Now" vorab in ganzer Länge. Das finnische Mathrock-Duo um Schlagzeuger Tuomas Kainulainen und Gitarrist Tom Brooke präsentiert darauf Instrumentalstücke, die meist mit einer geloopten Gitarrenmelodie und einem einfachen Beat beginnen, die sich dann rhythmisch zunehmend verschieben oder mit Variationen aufwarten und damit ganz neue Klanggefüge ergeben. Das konnte man schon am spannenden Vorboten "Zebracazebra" nachvollziehen, der auf VISIONS Premiere gefeiert hatte. "Now" erscheint offiziell am kommenden Freitag.

Album-Stream: Nyos - "Now"

+++ Estrons haben sich überraschend aufgelöst. Die walisische Indie-Garage-Band, die erst im vergangenen Jahr mit ihrem Debütalbum "You Say I'm Too Much, I Say You're Not Enough" begeistert hatte und in unserer Jahres-Best-of-Liste gelandet war, gab das in einem Statement auf Facebook bekannt und sagte damit auch ihre noch anstehenden Shows ab. "Die Band sollte niemals so lange halten, aber wir sind froh, dass sie es tat", heißt es dort. "Estrons bedeutet im Walisischen so etwas wie 'Fremde', wir begegneten uns als Fremde, wurden Freunde, wurden weniger als das, wurden mehr, dann wieder weniger... nun trennen wir uns wieder als Fremde." In Erinnerung bleibt uns ein fantastisches Headliner-Konzert beim VISIONS-Abend auf dem Reeperbahn Festival.

Facebook-Post: Estrons lösen sich auf

+++ Amanda Palmer hat den neuen Song "Voicemail For Jill" geteilt. Das Stück entstand laut der Singer/Songwriterin gleich nach der irischen Volksbefragung, die zur Legalisierung von Schwangerschaftsabbrüchen führte. Palmer, die als junge Frau persönliche Erfahrungen mit dem Thema gemacht hatte, sagte: "Ich habe diesen Song als Geschenk geschrieben, als Handbuch für jede Frau auf ihrem Weg zu einer Abtreibung, und als Erinnerung daran, dass das keine Erfahrung ist, die man allein machen muss." "Voicemail For Jill" erscheint am 8. März auf ihrem neuen Album "There Will Be No Intermission", aus dem es schon den Song "Drowning In The Sound" zu hören gab. Im September kommt sie auf Tour, Tickets gibt es bei Eventim. Vor einigen Wochen führte Palmer ein bewegendes Gespräch mit einer Frau, die im Internet einst geäußert hatte, Palmer zu hassen.

Stream: Amanda Palmer - "Voicemail For Jill"

Live: Amanda Palmer

06.09. Berlin - Admiralspalast
11.09. München - Kongresshalle
13.09. Offenbach - Capitol
18.09. Stuttgart - Theaterhaus
19.09. Essen - Colloseum
24.09. Hamburg - Laeiszhalle
25.09. Leipzig - Haus Auensee

+++ Der Luxus-Autohersteller Porsche macht aus den Reifen eines berühmten Rennwagens limitierte Schallplatten. 2017 hat der Porsche 919 Hybrid das legendäre 24-Stunden-Rennen in Le Mans zum dritten Mal in Folge gewonnen - und zum letzten Mal, denn die Marke zog sich anschließend aus dem jährlichen Racing-Event zurück. Was der Prototyp-Raser an Gummi nicht auf dem Parcours gelassen hat, kommt jetzt in Vinyl gepresst auf den Plattenteller. Zu hören gibt es eine 24-minütige Rückschau auf die Geschichte von Porsche bei Le Mans, die im Jahr 1951 beginnt. Die B-Seite ist unbespielt und soll so glatt sein, wie ein Slick-Rennreifen. Für 200 Exemplare hat das übrig gebliebene Material gereicht. Sie werden am Wochenende auf einer dafür eingerichteten Webseite versteigert. Es gibt die Doku jedoch auch frei im Stream. So ein 919 Hybrid fährt übrigens bis zu 359 Kilometer pro Stunde. Die Felgen haben ungefähr 13 Zoll. Auf die Gefahr hin, uns jetzt als komplette Mathe-Trottel zu outen: Das Vinyl dürfte also mit bis zu 5767 Umdrehungen pro Minute laufen - Angaben ohne Gewähr. Wroooom!

Video: Trailer für die Porsche-Reifenplatte

Album-Stream: "The 24 Minutes Of Le Mans"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.