Zur mobilen Seite wechseln
18.02.2019 | 13:25 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Punk Rock Holiday, Alexisonfire, In Flames)

News 29656Neuigkeiten vom Punk Rock Holiday, von Alexisonfire, In Flames, dem Booze Cruise Festival, Zeal & Ardor, More Pain, R.E.M., Albert Hammond Jr., Arcade Fire und neuen Metal-Actionfiguren.

+++ Das Punk Rock Holdiay hat Pennywise als letzten Headliner bestätigt. Sie werden im Sommer neben Bands wie NOFX, Descendents, Sick Of It All, Propagandhi und Frank Turner mit seinen Sleeping Souls im slowenischen Tolmin auftreten. Die Headliner-Riege ist damit komplett. Doch auch in den unteren Reihen des Festivalplakats finden sich aufstrebende und ganz junge Bands wie Pears, Not On Tour und The Bennies. Hier werden noch weitere hinzukommen. Das Punk Rock Holiday findet inklusive Warm-up vom 5. bis 9. August am Fluss Soča nahe Tolmin statt. Die letzten offiziellen Tickets gibt es im Webshop.

Bild: Aktualisiertes Line-up fürs Punk Rock Holiday

Punk Rock Holiday Update

VISIONS empfiehlt:
Punk Rock Holiday

06.-09.08. Tolmin - Sotocje

+++ Alexisonfire haben einen Auftritt bei der Strombo Show live im Netz gestreamt. Sie waren am Freitagabend lokaler Zeit in Toronto in den Konzerträumlichkeiten der kanadischen Radiosendung aufgetreten und spielten unter anderem ihren kurz zuvor veröffentlichten neuen Song "Familiar Drugs". Der Livestream ist zur Zeit nicht offiziell im Netz zum Nachhören und -schauen verfügbar. Ein Fan hat jedoch einen qualitativ nicht allzu hochwertigen Mitschnitt der Show hochgeladen. Normalerweise veröffentlicht die Strombo Show ihre Mitschnitte aber später, zuletzt gab es etwa Broken Social Scene zu sehen. Alexisonfire hatten mit dem Song ihre Rückkehr erklärt und werden ein paar Shows in Nordamerika und Großbritannien spielen, weiteres steht bisher nicht auf dem Plan.

Video: Alexisonfire live bei der Strombo Show (Fan-Upload)

+++ In Flames haben in einem neuen Album-Trailer Einblicke in die Arbeit an "I, The Mask" gegeben. Sänger Anders Fridén und Leadgitarrist Björn Gelotte erzählen unter anderem, dass es beim Schreiben der neuen Songs ihre Intention gewesen sei, etwas "Gitarren-lastigeres und aggressiveres" zu schreiben, "ohne die großen, epischen Melodien einzubüßen, für die wir bekannt sind." In einem vorherigen Trailer sprachen die beiden schon von der Arbeit mit Produzent Howard Benson. "I, The Mask" erscheint am 1. März. Als Vorgeschmack gibt es bereits den Titelsong" und das Doppel "I Am Above" und "(This Is Our) House" im Stream.

Video: Zweiter Trailer zum In-Flames-Album "I, The Mask"

+++ Das Booze Cruise Festival hat 16 weitere Bands bestätigt. Die Alternative-Rocker Red City Radio verstärken das Festival ebenso wie die Indierocker Kali Masi. Dazu gesellen sich die Punkrocker Arterials sowie mit Stereokeys ein vielversprechender Alternative-Rock-Newcomer. Das bisherige Line-up hatte bereits Acts wie As Friends Rust und Mobina Galore parat. Teil der ersten Bandwelle waren zudem War On Women, Petrol Girls und Chamberlain gewesen. Das Booze Cruise Festival findet vom 7. bis 10. Juni in verschiedenen Locations am Hamburger Hafen statt. Tickets gibt es auf der offiziellen Webseite.

Plakat: Aktuelles Line-up des Booze Cruise Festivals

Booze Cruise Flyer

VISIONS empfiehlt:
Booze Cruise Festival

07.-10.06. Hamburg - Hafen

+++ Zeal & Ardor streamen eine Liveversion von "Blood In The River". Die Aufnahme stammt von ihrem Konzert im Londoner Electric Ballroom im vergangenen Dezember, das am 22. März als Livealbum "Live In London" erscheint. Es enthält drei bislang unveröffentlichte Stücke und ist bereits ihr zweites Livealbum. Das erste namens "Live In Montreux" gab es nur exklusiv auf Tour. "Blood In The River" stammt von "Devil Is Fine", dem Debütalbum des Black-Metal-Gospel-Projekts.

Stream: Zeal & Ardor - "Blood In The River" (live)

+++ Justin Pearson (Dead Cross, The Locust) und Yeah Yeah Yeahs-Gitarrist Nick Zinner haben das Grindcore-Projekt More Pain gegründet. Im April veröffentlichen sie eine nach der Band benannte EP aus der es jetzt den Song "Hammering Tenderness" zu hören gibt - ein 27-sekündiger Wutausbruch, der sich gegen Krieg und Religion richtet. Dem zur Seite steht ein flimmerndes Lyric-Video. "Zuerst war das Teil eines Film-Soundtracks, an dem Zinner arbeitete", schrieb Pearson dem Rolling Stone. "Aber der Film ist noch nicht herausgekommen und wird vielleicht auch nie herauskommen. Also haben wir uns entschieden, es einfach bei Three One G als EP mit drei Songs zu veröffentlichen." Die Musik stamme komplett von Zinner, der sie dann an Pearson geschickt habe, damit er darüber singt. "Wir haben darüber gesprochen, das live zu spielen und es zu einer halbwegs echten Band zu machen, aber ich glaube, Zinner ist zu beschäftigt. Aber man weiß ja nie."

Video: More Pain - "Hammering Tenderness"

Cover & Tracklist: More Pain - "More Pain" (EP)

More Pain EP

01. "Hammering Tenderness"
02. "Life and Leisure"
03. "Unfaithful Disadvantage"

+++ R.E.M. haben sich gegen Donald Trumps Verwendung ihres Songs "Everybody Hurts" gewehrt. Der US-Präsident hatte auf Twitter ein Meme gepostet, in dem er seine aktuelle Rede zur Lage der Nation gegen Politiker wie Alexandria Ocasio-Cortez und Bernie Sanders richtete. Dazu lief der Song von R.E.M., was die Band auf Twitter in typischen Trump-Stil kommentierte: "'World Leader Pretend' Kongress, Medien - ignoriere das, Schwindler!!! In Liebe, R.E.M.". Damit bezieht sich die Band auf ihren Song "World Leader Pretend" aus dem Jahr 1988, der die Textzeile: "I raised the wall and I will be the one to knock it down" enthält. Damit spielt die Band vermutlich auf Trumps Pläne an, eine Grenzmauer zu Mexiko zu bauen. Seinen ursprünglichen Tweet hatte der Präsident zwischenzeitlich gelöscht.

Tweet: R.E.M. reagieren auf Donald Trump

Video: R.E.M. - "Everybody Hurts"

Video: R.E.M. - "World Leader Pretend"

+++ The Strokes-Gitarrist Albert Hammond Jr. hat neue Songs mit Pop-Sängerin Natalie Imbruglia geschrieben. Auf Instagram zeigte er sich begeistert: "Ich möchte den Rockinghorse Studios dafür danken, dass Natalie Imbruglia und ich die Möglichkeit bekamen, ein paar tolle Songs zu schreiben! Die Stimmung war fantastisch." In welcher Form die Songs erscheinen sollen, gab das Duo noch nicht bekannt. Imbruglia hatte allerdings bereits im November via Instagram Arbeiten an einer neuen Platte bestätigt. Hammond wiederum hatte erst im vergangenen Jahr sein viertes Soloalbum "Francis Trouble" veröffentlicht. Mit The Strokes steht für ihn dieses Jahr ein "weltweites Comeback" an. Einige Festivalshows hatte die Indierock-Band dafür bereits bestätigt. Ihre bislang letzte Veröffentlichung war die EP "Future Present Past" aus dem Jahr 2016 gewesen.

Instagram-Post: Albert Hammond Jr. schreibt Songs mit Natalie Imbruglia

+++ Arcade Fire wollen dieses Jahr einen neuen Song veröffentlichen. Das bestätigte Frontmann und Basketball-Fan Win Butler gegenüber dem Podcast The Ringer NBA Show. Die Frage nach aktuellen Aufnahmen beantwortete er zurückhaltend: "Ja, wir arbeiten an einem Track. Er wird eher früher als später erscheinen." Anschließend legte er sich auf 2019 als Erscheinungsjahr fest. Die Single wäre das erste neue Material der Indierock-Band seit ihrem Album "Everything Now" aus dem Jahr 2017.

Tweet: Win Butler über neues Arcade-Fire-Material

+++ Slayer machen es vor und der Rest zieht nach: Nachdem die Thrash-Metal-Band bereits vergangene Woche eine eigene Actionfigur in Zusammenarbeit mit Super7 angekündigt hatte, kündigten nun auch Ghost, Motörhead, Ozzy Osbourne und Megadeth eine Kooperation mit der Firma an. Wie bei Slayer sind die Figuren im Design der Bandmaskottchen gehalten. Fehlt nur noch die Ankündigung eines passenden Kinofilms, in dem Vic Rattlehead, Snaggletooth, Papa Emeritus und Co. gemeinsam als Superhelden-Team antreten. Wer braucht da noch die Avengers?

Instagram-Post: Heavy-Metal-Actionfiguren

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.