Zur mobilen Seite wechseln
12.02.2019 | 13:55 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Foals, Chino Moreno, Hot Water Music u.a.)

News 29635Neuigkeiten von Foals, Chino Moreno, Hot Water Music, Filthy Friends, Deftones, Ghost, The Distillers, Megadeth, Damien Jurado, Kid Dad, Zig Zags und Rancid.

+++ Foals haben eine neue Single mit einem kurzen Ausschnitt daraus angeteasert. Die Indierocker gaben auf Instagram einen Ausblick auf den Track, der durch Retro-Synthies und ein rohes Gitarrenriff auffällt. Laut Bildunterschrift dürfte die Single am Donnerstag erscheinen. Ein Fan schrieb in den Kommentaren, dass es sich dabei um den Song "On The Luna" handeln könnte, was Foals in einer vagen Antwort nicht ausschlossen. Der Videoclip zeigt die Band in Abendkleidung in festlichem Ambiente, das schon im Video zur ersten Single "Exits" zu sehen war. "Exits" sowie "On The Luna" stammen vom kommenden Album "Everything Not Saved Will Be Lost - Part 1", das am 8. März erscheint. Die Platte bildet den ersten Teil von zwei Alben, die Foals in diesem Jahr veröffentlichen wollen. Die erste Episode rücke laut Sänger Yannis Philippakis Keyboard-Klänge in den Vordergrund, während sich Teil zwei, der im Herbst erscheinen soll, auf härtere Rock-Sounds stütze. Bevor sich die ambitionierte Projekte miteinander vergleichen lassen, spielen Foals im Sommer zwei Konzerte in Deutschland. Tickets sind bei Eventim erhältlich. Das noch aktuelle Album "What Went Down" war 2015 erschienen.

Instagram-Post: Foals teasern neue Single an

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Thursday....

Ein Beitrag geteilt von FOALS (@foals) am

Live: Foals

20.05. Berlin - Huxley's Neue Welt
05.06. Hamburg - Große Freiheit 36

+++ Deftones-Frontmann Chino Moreno hat den Soundtrack zu einer Folge der Horror-Serie "Into The Dark" komponiert. Die Webserie des US-amerikanischen Streaminganbieters Hulu erzählt monatlich eine neue, düstere Geschichte und die kommende trägt den Titel "I'm Just Fucking With You". Laut Beschreibung dreht sich die Handlung um ein Geschwisterpaar, das auf dem Weg zu einer Familienhochzeit in einem abgelegenen Motel übernachtet und dort mit verstörenden Streichen konfrontiert wird. Für den Soundtrack arbeitete Moreno mit seinem Palms-Bandkollegen Aaron Harris zusammen. Die neue Episode feiert ihre Premiere im März auf dem SXSW-Festival in Austin, Texas und wird am 5. April bei Hulu ausgestrahlt. Moreno hatte bereits den Song "Brief Exchange" zum Soundtrack von "Dark Nights: Metal" beigesteuert, einem Serien-Event von DC Comics, das zusätzlich zu einem monatlich erscheinenden Comic-Print auch von dazu passender Musik begleitet wurde. Mit den Deftones möchte er in diesem Jahr ein neues Album veröffentlichen. Die noch aktuelle Platte "Gore" war 2016 erscheinen.

+++ Hot Water Music haben sich mit einem Foto aus dem Studio gemeldet. Via Facebook teilten die Punkrocker ein Gruppenbild aus dem Blackbeard Studio in Spring, Texas, wo die Band zurzeit an ihrer neuen EP arbeitet. Neben neuer Musik steht für Hot Water Music in diesem Jahr vor allem eine musikalische Retrospektive an. Ende des Jahres wird das Quartett zwei große und zwei kleine Shows in Berlin und Köln spielen. Bei den größeren Gigs werden sie das Album "No Division" von 1999 und bei den kleineren, bereits ausverkauften Konzerten "Caution" von 2002 in voller Länge performen. Bei den Shows in der Columbiahalle und im Palladium treten als Support Muff Potter auf. Tickets für die Shows sind bei Eventim erhältlich. Das bisher letzte Hot-Water-Music-Album "Light It Up" war 2017 erschienen.

Facebook-Post: Hot Water Music melden sich aus dem Studio

VISIONS empfiehlt:
Hot Water Music

20.11.2019 Köln - Gebäude 9 ("No Divison") | ausverkauft
21.11.2019 Berlin - Lido ("No Divison") | ausverkauft
22.11.2019 Berlin - Columbiahalle ("Caution") *
23.11.2019 Köln - Palladium ("Caution") *

* mit Muff Potter

+++ Filthy Friends haben mit der Single "Last Chance County" ein neues Albums angekündigt. Der schnörkellose Punkrock-Song kommt mit nur leicht verzerrten Gitarren aus, wodurch die Stimme von Sängerin Corin Tucker Raum zur Entfaltung bekommt. Dem Rolling Stone verriet sie, dass der Songtext autobiografisch gefärbt sei: "Er handelt von einer Teenagerin, die mit dem Bus durch eine heruntergekommene Stadt im Nordwesten [der USA] der 1980er fährt, es ist eine Version meiner selbst und der Frustration, die ich dort erlebte." Neben der Sleater-Kinney-Sängerin ist auch Ex-R.E.M.-Gitarrist Peter Buck Teil der Supergroup. Die neue Platte "Emerald Valley" erscheint am 3. Mai. Ihr Debütalbum "Invitation" hatten Filthy Friends 2017 veröffentlicht.

Stream: Filthy Friends - "Last Chance County"

Cover & Tracklist: Filthy Friends - "Emerald Valley"

Emerald Valley

01. "Emerald Valley"
02. "Pipeline"
03. "November Man"
04. "Only Lovers Are Broken"
05. "Angels"
06. "The Elliott"
07. "One Flew East"
08. "Break Me"
09. "Last Chance County"
10. "Hey Lacey"

+++ Ex-Deftones-Bassist und Gründungsmitglied Dominic Garcia hat sich an die Entstehungszeit der Band erinnert. Gegenüber DeftonesLive gab er an, dass sie generell sehr harmonisch gewesen sei und die Band in ihrer Frühphase viel Unterstützung erhalten habe: "Unsere Eltern unterstützten uns immer dabei, Krach zu machen und laute Musik zu spielen. Sie haben uns unser Ding machen lassen. Das war und ist eine gute Sache. Am Ende ist da ja auch etwas Positives dabei rausgekommen." Weiterhin sprach Garcia in dem Interview unter anderem über seine Kindheit mit Deftones-Schlagzeuger Abe Cunningham und Einstieg von Sänger Chino Moreno in die Band. Er hatte Deftones bereits 1991 wieder verlassen, vier Jahre bevor das Debütalbum "Adrenaline" erschienen war.

Video: Dominic Garcia im Interview mit DeftonesLive

+++ Laut einem schwedischen Gericht sei Richter Henrik Ibold im Ghost-Prozess nicht befangen gewesen. 2017 hatten die ehemaligen Ghost-Musiker Simon Söderberg, Mauro Rubino, Henrik Palm and Martin Hjertstedt Bandchef Tobias Forge wegen eines Streits um Songwriting-Tantiemenen verklagt und damit Forges Identität enthüllt. Diese Klage hatte Ibold vergangenen Oktober zurückgewiesen. Daraufhin hatten die Musiker Forge erneut verklagt. Sie begründeten dies damit, dass Ibold in der ursprünglichen Verhandlung befangen gewesen sei, weil er und Forge Teil der schwedischen Freimaurerloge seien. Wie Corren.se berichtete, sprach ein Gericht Ibold nun vom Vorwurf der Befangenheit frei. Dass er seine Mitgliedschaft im selben Orden wie Forge nicht vor dem Verfahren offengelegt hatte, sei aber ein Fehler gewesen. Somit wird der Rechtsstreit zwischen Forge und seinen Ex-Musikern in eine weitere Runde gehen.

+++ The Distillers haben eine US-Tour angekündigt. Damit lösten die Punkrocker ihre geheimnisvolle Ankündigung vom Wochenende auf. Auf neue Musik der Band um Frontfrau Brody Dalle müssen Fans also noch länger warten. The Distillers hatten Anfang des Jahres angegeben, dass sie im April ins Studio gehen wollen, um ein neues Album aufzunehmen. Im September hatten sie mit "Man vs. Magnet" ihren ersten neuen Song seit 15 Jahren präsentiert. Zum Valentinstag veröffentlicht die Band den Track zusammen mit "Blood In Gutters" auf einer Seven-Inch. Das bisher letzte Studioalbum "Coral Fang" war 2003 erschienen.

Facebook-Post: The Distillers kündigen US-Tour an

+++ Megadeth-Frontmann Dave Mustaine hat die neue Platte als "höllisch hart" beschrieben. Gegenüber Kerrang! erklärte er, wodurch sie sich vom noch aktuellen Album "Dystopia" unterscheide: "Wir versuchen diesmal, das Ganze wirklich hart zu gestalten. Bei 'Dystopia' haben wir einfach nur gemacht, wonach uns der Sinn stand; bei manchen Songs gibt es diesmal super hartes, schnelles Schlagzeugspiel am Ende." Für die neue Platte will Mustaine über 500 Riffs geschrieben haben. Außerdem würden auf dem Album erstmals Blastbeats zum Einsatz kommen. Mustaine hatte auch angegeben, dass die Texte weniger politische Untertöne als auf vorherigen Alben enthalten sollen. Gemeinsam mit weiteren Thrash-Metal-Veteranen wie Testament und Anthrax begeben sich Megadeth im Oktober auf ihre eigene Konzert-Kreuzfahrt mit dem Titel "Megacruise". Am 22. März erscheint zudem das Best-of-Album "Warheads On Foreheads".

+++ Damien Jurado hat den neuen Song "South" veröffentlicht. Es ist eine sehr melancholische Folk-Ballade, in der Jurado sich selbst nur mit einer Akustikgitarre begleitet. Textlich sei der Song typisch für ihn: "Wie die meisten Songs, die ich schreibe, ist 'South' eine Art Collage oder Sammlung von Schnappschüssen, die sich um zwei Charaktere drehen. Einer davon könnte sogar ich sein, oder eine alternative Version von mir." Jurados neues Album "In The Shape Of A Storm" erscheint am 12. April. Seine noch aktuelle Platte "The Horizon Just Laughed" war im Mai 2018 erschienen.

Stream: Damien Jurado - "South"

Cover & Tracklist:

In The Shape Of A Storm

01. "Lincoln"
02. "Newspaper Gown"
03. "Oh Weather"
04. "South"
05. "Throw Me Now Your Arms"
06. "Where You Want Me To Be"
07. "Silver Ball"
08. "The Shape Of A Storm"
09. "Anchors"
10. "Hands On The Table"

+++ Kid Dad haben ihre neue Single "Naked Creatures" samt Video veröffentlicht. Die Paderborner Post-Punks bauen in dem Song zunächst eine verträumte Stimmung mit sphärischer Gitarrenarbeit auf, bis sie ihr zartes Konstrukt mit einem explosiven Ausbruch wieder einreißen. Das Video inszeniert das Quartett mit schnellen Schnitten, wie es den emotionalen Track in einem silbernen Raum performt. Sänger Marius Vieht erklärte die Ambivalenz des Songs in einem Statement: "Die Extreme unseres Sounds treffen hier so gut auf einander wie noch nie zuvor. Der Songtext appelliert an alle, die ihre Macht aus der Hilflosigkeit Schwächerer ziehen." Im August 2018 hatten Kid Dad bereits die Single "Happy" präsentiert. Im Frühjahr geht die Band außerdem auf Europatour.

Video: Kid Dad - "Naked Creatures"

Live: Kid Dad

27.02. Darmstadt - Oetinger Villa
28.02. Stuttgart - Kap Tormentoso
01.03. St. Georgen - Fümreif
03.03. Hamburg - Astra Stube
09.03. Münster - Gleis 22

+++ Zig Zags haben ihr neues Album "They'll Never Take Us Alive" angekündigt und daraus die Single "Punk Fucking Metal" präsentiert. Der Name ist hier für das Trio aus Los Angeles Programm, wenn es einen energiegeladenen Mix aus harten Riffs und rotziger Attitüde abbrennt. Unüberhörbar ist der große Einfluss von Metallicas Debütalbum "Kill 'Em All". "They'll Never Take Us Alive" erscheint am 10. Mai via RidingEasy. Im selben Monat werden Zig Zags auf dem Desertfest in Berlin und in Lohr auf dem Umsonst und Drinnen Festival zu sehen sein. Außerdem spielen sie eine Solo-Show in Leipzig.

Stream: Zig Zags - "Punk Fucking Metal"

Cover & Tracklist: Zig Zags - "They'll Never Take Us Alive"

zigzags

01. "Punk Fucking Metal"
02. "Killer Of Killers"
03. "Fallout"
04. "No Way Out"
05. "Ms 45"
06. "The Shout"
07. "Why I Carry A Knife"
08. "They'll Never Take Us Alive"
09. "Nothing To Do"
10. "God Sized"

Live: Zig Zags

04.05. Berlin - Desertfest
07.05. Leipzig - Ilses Erika
18.05. Lohr - Umsonst und Drinnen Festival
03.08. Schierling - Labertal Open Air

+++ Der Arbeitsplatz oder das Wohnzimmer sehen noch nicht punkig genug aus? Da schaffen Rancid mit einer findigen Merch-Idee nun Abhilfe. Die Kalifornier bieten ihr Maskottchen Skele-Tim als fast schon niedliche Wackelkopf-Figur an. Der Kalzium-Punk kommt mit einem ordentlichen Iro und Biker-Lederweste daher und macht als Deko jede Umgebung deutlich ranziger. Mit dem "Throbblehead" muss nun niemand mehr alleine headbangen.

Bild: Rancids "Throbblehead"

Throbble

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.