Zur mobilen Seite wechseln
08.02.2019 | 13:56 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (In Flames, Mastodon, Slipknot u.a.)

News 29624Neuigkeiten von In Flames, Mastodon, Slipknot, Ozzy Osbourne, Honeyblood, Vampire Weekend, Blaenavon, Vio-Lence, The Shabs, Bazooka, einer vergeigten Werbeanzeige und Hardrock-Käse.

+++ In Flames haben ein Lyric-Video zu "Burn" veröffentlicht. In den Strophen setzt die Band auf Screams und Melodic-Death-Metal-Riffs, wie sie auch auf "Clayman" hätten stehen können. Beim Refrain hingegen sorgt Sänger Anders Fríden mit seinem Klargesang für eingängige Melodien. Für die Band ist "Burn" ein wichtiger Song: "Er ist einer unserer Favoriten auf dem neuen Album und auch der letzte Song, den ihr vor dem Release der Scheibe am 1. März zu hören bekommt." Aus dem neuen Album "I, The Mask" hatten In Flames bereits den Titelsong, "(This Is Our) House" und "I Am Above" vorgestellt. Außerdem hatten die Melodic-Death-Metaller eine Webserie über die Entstehung der Platte gedreht. Laut Fríden werde das Album "schneller als 'Battles'" und orientiere sich näher an "Sounds Of A Playground Fading". Das aktuelle Album "Battles" war 2016 erschienen. 2017 hatte die Band zudem die Cover-EP "Down, Wicked & No Good" veröffentlicht. Im April kommt die Band auf Europatournee, für die sie bisher eine Show in der Schweiz, jedoch noch keine Konzerte in Deutschland oder Österreich angekündigt hatte. Im Sommer werden In Flames beim Nova Rock auftreten. Zudem findet am 2. und 3. August das bandeigene Festival Borgholm Brinner am Schloss Borgholm auf der schwedischen Insel Öland statt. Dafür bestätigten In Flames unter anderem ihre Genrekollegen At The Gates, die Prog-Metaller Opeth und die Metalcore-Band Architects. Tickets gibt es auf der Festival-Homepage.

Video: In Flames - "Burn" (Lyric-Video)

Live: In Flames

10.04. Antwerpen - Trix
18.04. Zürich - Komplex 457
13.-16.06. Nickelsdorf - Nova Rock

+++ Mastodon haben ein Livevideo von ihrer intimen Show mit Neurosis-Frontmann Scott Kelly im Londoner Blondies veröffentlicht. Vor nur 50 Fans spielten sie eine sechs Tracks umfassende Setlist mit je einem Song aus "Emperor Of Sand", "Crack The Skye", "Once More 'Round The Sun" und "Blood Mountain" sowie zwei Stücken aus "Leviathan". Kelly hatte Mastodon bei allen Shows ihrer vergangenen Europatournee begleitet. Im Januar hatten die Prog-Metaller einen Video-Rückblick auf den ersten Teil der Tour veröffentlicht. Außerdem hatten Mastodn angekündigt im Januar einen neuen "brutalen Song" zu veröffentlichen, der bislang aber nicht erschienen war. Die bislang letzte Veröffentlichung der Band war die EP "Cold Dark Place" im September 2017 gewesen.

Video: Mastodon & Scott Kelly live in Londong

+++ Slipknot haben ihre Dokumentation "Welcome To Our Neighborhood" als Stream bereitgestellt. Der halbstündige Film kombiniert Liveaufnahmen von Songs des Debütalbums mit Interviews mit den Bandmitgliedern. "Welcome To Our Neighborhood" war ursprünglich 1999 auf VHS erschienen. Außerdem veröffentlichte die Band einen kryptischen Teaser mit dem Hinweis, dass Mitglieder des Fan-Clubs ab sofort ein neues Video aus dem Studio sehen können. Derzeit arbeiten Slipknot an ihrem neuen Album. Schlagzeuger Jay Weinberg hatte eine härtere Gangart für die Platte angedeutet. Wie schon ".5: The Gray Chapter" aus dem Jahr 2014, produziert Greg Fidelman das neue Album der Nu-Metaller. Mit ihm hatten Slipknot vergangenes Jahr auch schon den Song "All Out Life" aufgenommen. Im Juni kommt die Band zudem auf Tour. Der Vorverkauf für die Arena-Konzerte läuft über Eventim. Tickets sind momentan allerdings nicht verfügbar.

Video: Slipknot - "Welcome To Our Neighborhood"

Instagram-Post: Slipknot teasern neues Material für Fan-Club-Mitglieder an

Live: Slipknot

07.-09.06. Nürburg - Rock am Ring
07.-09.06. Nürnberg - Rock im Park
13.-15.06. Interlaken - Greenfield
14.-16.06. Nickelsdorf - Nova Rock Festival
17.06. Leipzig - Arena Leipzig
18.06. Hannover - TUI Arena

+++ Laut Jack Osbourne hat sich der Gesundheitszustand seines Vaters Ozzy Osbourne verbessert. Auf Instagram zeigte sich Osbournes Sohn optimistisch: "Alles ist gut. Ich bin gerade auf dem Weg zu meinem Vater. Es geht ihm schon viel besser. Danke für all eure Nachrichten." Diese Woche war Ozzy Osbourne aufgrund einer starken Grippe ins Krankenhaus eingeliefert worden. Deshalb hatte der ehemalige Black Sabbath-Sänger seine gesamte Europatour mit Judas Priest bis auf Weiteres verschieben müssen.

Instagram-Post: Jack Osbourne über Ozzy Osbournes Gesundheitszustand

+++ Honeyblood haben ihr neues Album "In Plain Sight" angekündigt und daraus die Single "The Third Degree" präsentiert. Die dritte Platte erscheint als reines Soloprojekt der schottischen Songwriterin Stina Tweeddale. Schlagzeugerin Cat Myers, die noch auf dem Vorgänger "Babes Never Die" von 2016 zu hören ist, ist nicht mehr Teil des Indierock-Projekts. "In Plain Sight" erscheint am 24. Mai auf Tweeddales neuem Label Marathon und wurde von John Congleton produziert, der unter anderem für Alben von Angel Olsen und St. Vincent hinter den Reglern saß. "Das Album hat sich für mich so angefühlt, als hätte ich alleine ein riesiges Puzzle zusammenfügen müssen", erklärte Tweeddale in einem Statement. "Es ist alles eine große Finte. Alle Songs sind Teil der Idee von Schwindel, Ablenkung und Halbwahrheiten." Die neue Single "The Third Degree" präsentiert sich als rumpelnder Garage-Song, dessen Mitsing-Refrain auf einer fuzzigen Gitarre schwebt. Tweeddale wird im Frühling außerdem eine Reihe von Shows in Großbritannien spielen. Termine für Deutschland gibt es derzeit noch nicht.

Video: Honeyblood - "The Third Degree"

Cover & Tracklist: Honeyblood - "In Plain Sight"

plain

01. "She's A Nightmare"
02. "The Third Degree"
03. "A Kiss From The Devil"
04. "Gibberish"
05. "Tarantella"
06. "Take The Wheel"
07. "Touch"
08. "Glimmer"
09. "You're A Trick"
10. "Twisting The Aces"
11. "Harmless"

+++ Vampire Weekend haben ein Musikvideo mit dem Schauspieler Jonah Hill gedreht. Am Mittwochabend streiften Frontmann Ezra Koenig und Hill zusammen durch die Upper Westside in New York, wo sie unter anderem das Lebensmittelgeschäft Zabar's besuchten. Dort drehten sie bei laufendem Betrieb, was zu einigen Konfrontationen mit den Kunden führte. Wie der Blog "West Side Rag" berichtet, sei eine Frau wütend geworden, weil eine Lautsprecheranlage ihr den Weg zum Essen versperrt habe. Für welchen Song Vampire Weekend und der Schauspieler Unruhe stifteten, ist noch nicht bekannt. Es könnte sich dabei um den Titel "Sunflower" handeln, was auf den Flyern für die Filmproduktion geschrieben stand. Im Januar hatten Vampire Weekend ihr neues Doppelalbum "Father Of The Bride" mit den zwei Singles "Harmony Hall" und "2021" angekündigt. Die vierte Platte der Indierocker soll in diesem Jahr erscheinen, ein genaues Datum gab die Band jedoch noch nicht bekannt. Den Vorgänger "Modern Vampires Of The City" hatten Vampire Weekend 2013 veröffentlicht.

Instagram-Post: Ezra Koenig und Jonah Hill bei Zabar's

+++ Blaenavon haben die neue Single "Catatonic Skinbag" veröffentlicht. Die Emo-Indierocker spielen hier zu einem Mix aus kratzigen Gitarren und einfühlsamen Melodien auf, die Frontmann Ben Gregory im Refrain zu einem zarten Höhepunkt anwachsen lässt. Gregory setzt in "Catatonic Skinbag" mit seinem Verhalten auseinander, das ihn 2017 zu einem stressbedingten Zusammenbruch geführt hatte: "Dieser Song handelt von Isolation. Sich selbst von der Welt abzugrenzen, um sich sinnlosen Genüssen hinzugeben und so zu tun, als sei alles okay", erklärte Gregory in einem Statement. "Scheiß Netflix gucken und dabei eine Flasche Wein trinken, wenn man eigentlich eine Therapie machen müsste. Aber es gibt einen Weg heraus. Kunst, Freundschaft, Liebe. Man muss kein apathischer Haufen Elend sein." "Catatonic Skinbag" erscheint auf dem kommenden Album "Everything That Makes You Happy", das Blaenavon im Sommer veröffentlichen wollen. 2017 hatten sie die EP "Prague '99" herausgebracht.

Video: Blaenavon - "Catatonic Skinbag"

+++ Laut Ex-Machine Head-Gitarrist Phil Demmel haben Vio-lence ihren ehemaligen Gitarristen Robb Flynn nicht für die anstehende Reunion-Show angesprochen. Am 13. April werden die Thrash-Metaller im Oakland Metro in Oakland, Kalifornien ihr Debütalbum "Eternal Nightmare" in voller Länge spielen. Statt Flynn wird Ray Vegas als zweiter Gitarrist dabei sein. Gegenüber Decibel deutete Demmel persönliche Differenzen mit Flynn als Grund dafür an: "Er hat sich in der Vergangenheit sehr darum bemüht, nicht über Vio-Lence zu sprechen oder Vio-Lence in irgendeiner Weise einzubinden und das ist etwas, vor allem so kurz nach [meinem] Ausstieg bei Machine Head - Ja, wir haben ihn nicht angesprochen." Bereits während ihrer gemeinsamen Zeit bei Machine Head, habe es Probleme wegen Demmels Plänen für Vio-Lence gegeben: "Wir machen das ohne ihn; als wir Vio-Lence 2003 beendet hatten und ich Machine Head beigetreten war, wollte ich eigentlich ein neues Vio-Lence-Album schreiben und kurz nachdem ich Machine Head beigetreten war, hatte man mir gesagt, dass ich das nicht dürfe." Demmel hatte Machine Head im Oktober vergangenen Jahres gemeinsam mit Schlagzeuger Dave McClain aufgrund interner Differenzen verlassen. 1985 war Demmel einer der Mitbegründer von Vio-lence gewesen. "Eternal Nightmare" war 1988 erschienen. Demmel hatte die Band zu diesem Zeitpunkt bereits verlassen, vorher allerdings noch Gitarrenspuren für das Album eingespielt. Neben Demmel hatte auch Flynn auf "Eternal Nightmare" gespielt. Nach zwei weiteren Platten hatten Vio-lence sich 1994 aufgrund ausbleibenden Erfolges aufgelöst. Zwischen 2001 und 2003 war es bereits zu einer ersten Reunion gekommen, bei der sich die Band auf Live-Auftritte beschränkt hatte. Für die Zukunft möchten sich Vio-Lence laut Demmel diesmal "alle Türen offen halten".

+++ Die südafrikanische Folk-Punk-Band The Shabs hat ein Lyric-Video zu ihrer Single "Can You Hear Us At The Back" veröffentlicht. Das Quartett verquickt hier lässige drei Akkorde mit Country-Elementen wie eine Slide-Gitarre und besticht vor allem durch den beschwingten Refrain. Das aufwendige Video klebt den Songtext mit kreativen Stickern auf verschiedene Gegenstände in urbaner Umgebung. "Can You Hear Us At The Back" stammt aus dem gleichnamigen Debütalbum, das am 1. März erscheint. Mit der neuen Platte kommt die Band aus Kapstadt auch für einige Shows nach Deutschland, Österreich und in die Schweiz.

Video: The Shabs - "Can You Hear Us At The Back"

Cover & Tracklist: The Shabs - "Can You Hear Us At The Back"

back

01. "Tom And Phillip's Song"
02. "The Future Will Be Great"
03. "Just Like Light"
04. "Try To Be Better"
05. "Nothing To Protect"
06. "Throw Away"
07. "Can You Hear Us At The Back"
08. "What's Done Is Done"
09. "Lesson Learned"
10. "We've Been There"
11. "Not Too Late"
12. "Red Lights, Long Roads"

Live: The Shabs

28.02. Leipzig - Sto
02.03. Hamburg - Nochtwache
05.03. Bielefeld - Plan B
06.03. Wetzlar - Franzis
07.03. Nürnberg - Kunstverein
08.03. Timelkam - Bart
09.03. Wien - Tunnel
18.03. München - Fox
19.03. Zürich - Kater
20.03. Bern - Rössli
21.03. Zug - Galvanik
22.03. St. Gallen Sing & Play Fest
23.03. Davos - Montana Bar
26.03. Freiburg - Eimer Music Pub

+++ Die griechischen Punkrocker Bazooka haben ein neues Video zu ihrer Single "Φυλακή (Prison)" veröffentlicht. Der raue Clip zeigt das Quartett um Frontmann Xanthos Papanikolaou bei allerlei zwielichtigen Aktivitäten wie Mixtape-Handel und Sprayen. Mit Fisheye-Optik und schnellen Schnitten inszeniert das Video den bassgetrieben Track zwischen Ska und Post-Punk. "Φυλακή (Prison)" stammt aus dem Album "Zero Hits", das am 18. Januar erschienen war.

Video: Bazooka - "Φυλακή (Prison)"

+++ Rock'n'Roll und schweineteure Designer-Appartements passen nicht so wirklich zusammen. Ein Luxus-Komplex im New Yorker East Village versuchte sich trotzdem mal an der Kombination langte mit einem peinlichen Patzer ziemlich daneben. Das East-Village - in den 60ern und 70ern eine Geburtsstätte für Kunst und Kultur - ist heute der Gentrifizierung zum Opfer gefallen und bietet vor allem reichen New Yorkern Wohnraum und Cocktail-Bars. Das Luxus-Appartement-Haus namens "Eve" wollte sich zu Werbezwecken an den großen Namen aus dem Viertel bedienen: "Erst hatten wir die Ramones und dann The Velvet Underground. Jetzt gibt es Eve", heißt es in einer Anzeige, die die beiden Bands in stilisierten Zeichnungen zeigt. Blöd nur, dass The Velevet Underground ihr Debütalbum bereits 1967 herausgebracht hatten, neun Jahre vor der ersten Platte der Ramones. Ganz so ernst scheinen es die Verantwortlichen mit der Geschichte des Viertels und der dort entstandenen Musik also nicht zu nehmen. Den Bewohnern dürfte es mittlerweile auch völlig egal sein, Hauptsache, der Cocktail schmeckt.

Bild: Eve-Anzeige

eve

+++ Was haben Guns N' Roses, Def Leppard, Bonnie Tyler und Wham! gemeinsam? Käse! Der US-amerikanische Ableger von Aldi kündigte neue Verpackungen für seine Produktreihe "Happy Farms" mit von Pop- und Rock-Acts inspirierten Designs an. Fans können jetzt "Sweet Cheddar Of Mine" genießen und anschließend lauthals "Pour Some Gouda On Me" schreien. Für weitere Inspiration sollte Aldi am besten Mal bei The Food Fighters anklopfen - die wussten schließlich schon 2011: "Sweet Dreams (Are Made Of Cheese)".

Tweet: Aldis Hardrock-Käse

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.