Zur mobilen Seite wechseln

VISIONS Premiere: Archive präsentieren kunstvolles Video zu "Remains Of Nothing"

News 29622

Foto: Screenshot Youtube

Archive haben ein kleines Kunstwerk von Video zu ihrer neuen Single "Remains Of Nothing" vorgestellt. Der kommt wie ein mystisch entrücktes Theater-Drama in mehreren Akten rund um Schmerz und Tod daher.

Seltsame Waben, schwarze Monolithen, Schatten, Gruppen-Tanz-Performances, Rauch, Kunstblut, jemand rennt davon, ein Schwert steckt in seinem Rücken, er wird verbrannt...: Archive haben zu ihrer neuen Single "Remains Of Nothing" einen rätselhaften Clip inszeniert. Der folgt dabei der Dramaturgie des Songs: Während der erste Akt "Beerdigung" zu fließendem Alternative Rock bis TripHop passiert, geht der Track im zweiten Akt "Asche" orchestral und psychedelisch auf. Der dritte Akt "Symptome" beginnt dann mit dem Sprechgesang von Emma Richardson von Band Of Skulls, der vierte "Säuberung" mit engelhaftem Kopfstimmengesang von Dave Pen.

"Drei Sänger, Choräle, orchestrale Arrangements, eine komplexe, sich verändernde Struktur... als ich das erste Mal 'Remains Of Nothing' gehört habe, hatte ich die Idee, dass es sehr gut als Oper funktionieren würde", sagt das Regie führende NYSU-Kollektiv über das Video. "Die Band gab uns nur einen Ausgangspunkt vor: [Die Textzeile] 'Ein Kiosk, der Schmerz verkauft.' Rund um diese Zeile haben wir ein Shakespeare-artiges Theaterstück über Schmerz, Blut und Vernichtung arrangiert. Bob Wilson war eine entscheidende Referenz, wir haben aber auch Elemente von Günter Brus und Hermann Nitschs Performances integriert. Minimale Bühnen, zeitgenössischer Tanz und große Mengen Blut. Es war eine fantastische Erfahrung."

Auch Archive-Vordenker Darius Keeler zeigte sich sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit. "Wir öffnen anscheinend immer ein Portal in eine fremde Welt, wenn wir mit NYSU zusammenarbeiten, so auch mit dem aktuellen Video. Es ist eine wundervolle und beängstigende Welt, in der sie leben, ein faszinierender Ort für einen Besuch, aber ich bin nicht sicher, ob ich dort gefangen sein möchte."

Die neue Single "Remains Of Nothing" ist auf "25" enthalten, dem Best-of-Album, mit dem Archive am 10. Mai ihr 25-jähriges Bestehen feiern. Die Platte ist bereits jetzt in diversen Editionen vorbestellbar.

Im Herbst sind Archive in Deutschland auch auf Tour, Karten gibt es bei Eventim.

Video: Archive - "Remains Of Nothing"

VISIONS empfiehlt:
Archive

19.09. Mannheim - Capitol
20.09. Essen - Colosseum
21.09. Berlin - Tempodrom
22.09. München - Philharmonie
21.10. Hamburg - Große Freiheit 36
29.10. Leipzig - Werk 2
30.10. Stuttgart - Im Wizemann
31.10. Köln - E-Werk

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.