Zur mobilen Seite wechseln
06.02.2019 | 10:32 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Neues AC/DC-Album angeblich fertig, soll Musik von Malcolm Young enthalten

News 29610Das neue AC/DC-Album soll laut Insiderquellen fertig aufgenommen sein - und Material des 2017 verstorbenen Gitarristen Malcolm Young enthalten. Das behauptet zumindest US-Radiomoderator Eddie Trunk unter Berufung auf eine "gut platzierte, verlässliche Quelle", die ihn in Sachen AC/DC auf Stand hält.

Ein Hörer rief in der Sendung an und erzählte Trunk von mehreren Gerüchten, die er bestätigt wissen wollte - unter anderem die Möglichkeit, dass auf der A-Seite des Albums Guns N' Roses-Sänger Axl Rose und auf der B-Seite die langjährige AC/DC-Stimme Brian Johnson singen würde, der 2016 aus gesundheitlichen Gründen aus der Band ausgestiegen und fortan von Rose beerbt worden war. Der Anrufer habe auch gehört, dass nicht der 2016 ausgestiegene Cliff Williams, sondern Michael Butler von Exodus den Bass einspielen würde.

Beides dementierte Trunk. Über Rose wisse er nichts genaueres und auch das mit Butler sei ihm neu, allerdings erinnerte er sich falsch an geleakte Fotos vor einem Studio in Kanada, auf denen Williams aber nicht zu sehen ist. "Aber ich kann dir erzählen, was ich wirklich weiß", entgegnete Trunk. "Ich habe in den letzten anderthalb Wochen auf der NAMM so viel mitbekommen und mit so vielen Leuten gesprochen, dass ich euch die ganze Woche lang alles Mögliche erzählen könnte."

Eine "gut platzierte, verlässliche Quelle", also ein Mann, der ganz nah am Geschehen um AC/DC sei, habe ihm gesagt, dass das neue Album seines Wissens fertig sei, dass sie wirklich in besagtem Studio in Kanada waren, um die Platte aufzunehmen (also ist Johnson auch dabei). Außerdem seien auf dem Album viele Riffs enthalten, die Malcolm Young noch vor seinem Tod aufgenommen hatte und auf denen basierend die Band mehrere Songs geschrieben habe, um ihm Tribut zu zollen. "Es war so eine Sache der Einigkeit, wo alle zusammenkommen, um etwas von Malcolms Musik herauszubringen und AC/DC zu würdigen."

"Die Quelle sagte mir auch, dass sie nicht wisse, was [die Band] mit dem Album machen wird, wann und wie es herauskommen wird. Seines Wissens nach - und er muss es wissen! - gäbe es aber keine Pläne für Live-Shows. Das könnte sich noch ändern, aber zu diesem Zeitpunkt gibt es keine, aber die Aufnahmen haben stattgefunden."

Trunks Aussagen sind trotzdem immer mit Vorsicht zu genießen, denn in seiner Radioshow bei SiriusXM tratscht er großzügig über angebliches Insiderwissen, das sich nicht immer bestätigt. 2017 setzte er das Gerücht in die Welt, dass Geddy Lee und Alex Lifeson von Rush nach dem Ende der Band ein gemeinsames Projekt starten würden. Vor kurzem redete er von einer Reunion der Van Halen-Originalbesetzung.

Weitere spannende und noch nicht geklärte Mythen ranken sich um ein neues AC/DC-Album: Erst vor wenigen Tagen erzählte die Band Terrorizer, dass sie Johnson am Flughafen begegnet sei und er ihnen bestätigt hätte, auf dem neuen Album zu singen - er habe "genug davon, es zu leugnen". Ein weiteres Plappermaul namens Dave Grohl hatte im November in einem Interview voller Freude von einem neuen AC/DC-Album erzählt und dabei verraten, dass der verurteilte Ex-Schlagzeuger Phil Rudd wieder Teil der Band sei.

Stream: Eddie Trunk mit angeblichem Insiderwissen zum neuen AC/DC-Album

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.