Zur mobilen Seite wechseln
17.01.2019 | 18:17 2 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Die Ärzte, Thom Yorke, Green Juice Festival u.a.)

News 29529Neuigkeiten von Die Ärzte, Thom Yorke, dem Green Juice Festival, A Place To Bury Strangers, Hodja, Norma Jean, Neànder, Visions In Clouds, Cinematic Orchestra, Skunk Anansie, Weyes Blood und Andy "Gollum" Serkis als Theresa May.

+++ Die Ärzte haben den Veröffentlichungstermin ihrer Box "They've Given Me Schrott - Die Outtakes" bekanntgegeben. Die Sammlung erscheint am 8. Februar und enthält zahlreiche Aufnahmen des Punk-Trios, die bisher nur zusammen mit der Werkschau "Seitenhirsch" veröffentlicht worden waren. Darunter befinden sich unter anderem die erste Kassettenrekorder-Demo von "Der lustige Astronaut", die "Westerland"-Urfassung "Helgoland" und weitere rare Tracks aus der Frühphase der Band, die bisher nur auf Vinyl erschienen waren. Außerdem ist das nie veröffentlichte, englischsprachige Ärzte-Album Teil der Box. "They've Given Me Schrott - Die Outtakes" erscheint als fünfteiliges Vinyl-Set im Schuber und als dreiteilige CD-Box und kann im Shop von Grand Hotel Van Cleef vorbestellt werden. Im Sommer werden Die Ärzte auf einigen Festivals in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen sein. Davor gehen sie im Mai noch auf eine Clubtour durch das europäische Ausland. Außerdem erscheint am 25. Februar der Debüt-Roman von Schlagzeuger Bela B, mit dem er auf eine Lesereise gehen wird.

Packshot: Die Ärzte - "They've Given Me Schrott - Die Outtakes"

Schrott

Live: Die Ärzte (europäisches Ausland 2019)

16.05. Warschau - Klub Proxima
17.05. Prag - Lucerna Music Bar
20.05. Zagreb - Mocvara Club
21.05. Ljubljana - Kino Siska
23.05. Mailand - Alcatraz
24.05. Straßburg - La Laiterie
25.05. Luxemburg - Den Atelier
28.05. Amsterdam - Paradiso
30.05. London - Electric Ballroom
31.05. Brüssel - Ancienne Belgique

Live: Die Ärzte (Festivals 2019)

07.-09.06. Nürburgring - Rock am Ring
07.-09.06. Nürnberg - Rock im Park
14.-16.06. Nickelsdorf - Nova Rock Festival
27.-30.06.2019 St. Gallen - Open Air St. Gallen

+++ Thom Yorke hat seine komplette "Suspiria"-Session in den Electric Lady Studios veröffentlicht. Die Aufnahmen waren im Dezember vergangenen Jahres in New York entstanden, wo der Radiohead-Sänger die Titel aus seinem Soundtrack für das Horrorfilm-Remake für den US-amerikanischen Radiosender KCRW spielte. Das Stück "Open Again" war als Auszug bereits erschienen, nun machte Yorke den ganzen Auftritt auf Youtube verfügbar. Neben dem zarten Walzer "Suspirium" und der Ballade "Unmade" interpretiert Yorke auch den "King Of Limbs"-Song "Bloom" neu, indem er die verschachtelten Synthie-Strukturen des Originals mit dem Piano und einem Looper reproduziert. Für den "Suspiria"-Titel "Suspirium" befindet sich Yorke in der Vorauswahl für den Oscar für den besten Song. Die Nominierten für die Auszeichnung werden am 22. Januar bekanntgegeben. Außerdem erscheint am 22. Februar die neue EP "Suspiria (Limited Edition Unreleased Material)", die nicht verwendete Songs des Soundtracks enthält. Am 29. März werden Radiohead in die Rock And Roll Of Fame aufgenommen. Yorke hatte die Teilnahme an der Zeremonie jedoch abgesagt.

Video-Playlist: Thom Yorke in den Electric Lady Studios

+++ Das Green Juice Festival hat seine zweite Bandwelle bekanntgegeben. Prominentester Neuzugang sind die Indierocker Royal Republic, die ihr neues Album dabei haben werden. Außerdem stoßen Rogers und Bloodhype zum bisherigen Line-up. Im Dezember hatten die Veranstalter unter anderem schon Giant Rooks und Ok Kid bestätigt. Vergangenes Jahr hatte das Bonner Festival mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. Trotzdem entschieden sich die Veranstalter für eine Fortsetzung. Das Festival findet am 16. und 17. August im Park Neu-Villich in Bonn statt. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Green Juice Festival gibt zweite Bandwelle bekannt

VISIONS empfiehlt:
Green Juice Festival

16.-17.08. Bonn - Park Neu-Vilich

+++ A Place To Bury Strangers haben die neue EP "Fuzz Club Session" angekündigt und daraus ein Video zu "Punch Back" präsentiert. Der Clip zeigt die Noiserocker im flackernden Laserlicht, wie sie den treibenden Garage-Rocksong performen. Schlagzeugerin Lia Simone Braswell übernimmt hier den Gesang und drückt dem Stück mit ihrer kaltschnäuzigen Performance ihren Stempel auf. "Fuzz Club Session" erscheint am 15. Februar auf Vinyl. Die Auflage ist auf 1.000 Exemplare limitiert und kann ab jetzt vorbestellt werden. Das aktuelle Album "Pinned" war im April 2018 erschienen.

Video: A Place To Bury Strangers - "Punch Back"

Cover & Tracklist: A Place To Bury Strangers - "Fuzz Club Session"

fuzz

01. "We've Come So Far"
02. "Drill It Up"
03. "Never Coming Back"
04. "Punch Back"
05. "Ocean"
06. "Chrome Shadow"

+++ Die Bluesrocker Hodja befinden sich zur Zeit auf Tour, für die ihr noch Tickets gewinnen könnt. Im VISIONS-Gewinnspiel könnt ihr 1x2 Karten für eine Show in der Stadt eurer Wahl gewinnen. Bis Ende Januar wird das Trio noch sein explosives Gemisch aus Blues, Soul und Garage-Punk auf den Bühnen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zelebrieren. Frisches Material bringen Hodja in Form ihres aktuellen Albums "The Flood" mit, das im August 2018 erschienen war. Wir verlosen zu den Tourtickets außerdem eine rare Testpressung der Platte, die von der Band signiert wurde.

Bild: Signierte Testpressung von "The Flood"

Flood

VISIONS empfiehlt:
Hodja

17.01. Steyr - Röda
18.01. Augsburg - City Club
19.01. Stuttgart - Goldmarks
21.01. Zürich - Dynamo
22.01. München - Kranhalle
23.01. Frankfurt/Main - Feinstaub
24.01. Celle - MS Loretta
25.01. Lübeck - Treibsand
26.01. Flensburg - Kühlhaus

+++ Norma Jean haben ein neues Video zu ihrem Song "Children Of The Dead" veröffentlicht. Der surreale Clip der Metalcore-Band attackiert mit schnellen Schnitten und Stroboskop-Lichtern die Sehnerven, während der Terror immer wieder durch konfuse Bildsprache unterbrochen wird. Makkaroni in Käsesoße spielen dabei eine ebenso wichtige Rolle wie eine Hetzjagd durch den Wald auf Sänger Cory Brandan Putman. "Children Of The Dead" stammt aus den Sessions für das Album "Polar Similar" von 2016 und war vergangene Woche digital veröffentlicht worden. Der Song befindet sich auf der neuen Deluxe-Edition des Albums.

Video: Norma Jean - "Children Of The Dead"

+++ Neànder haben den neuen Track "Aăs" präsentiert. Der Titel gibt sich als massives Stoner-Doom-Ungetüm, das anfangs vor allem durch das zähe Riff geprägt wird. Das ersetzt die Band später durch sphärische Gitarren, die wie das Sonnenlicht durch die Wolkendecke brechen. Der Track stammt aus dem kommenden Debütalbum "nèander", das am 22. Februar via Through Love erscheint. Daraus hatten Neànder bereits das Stück "Khàpra" vorgestellt. Die Berliner Band setzt sich aus Mitgliedern der Live-Band von Casper, Earth Ship und Ånd zusammen.

Stream: Neànder - "Aăs"

+++ Visions In Clouds haben ein Video zu "Show Me The Way (You Tried To Be Seen)" veröffentlicht. Der Clip wird von gespiegelten Bildern dominiert. Durch die schlichte Schwarz-Weiß-Optik versprüht er eine ähnliche Melancholie wie der Post-Punk-Song selbst. Der Track stammt aus dem aktuellen Album "What If There Is No Way Out", welches im Oktober 2018 erschienen war. Für Visions In Clouds stehen im Januar eine und im März zwei Shows in der Schweiz an. Eine größere Europatour soll im April folgen.

Video: Visions In Clouds - "Show Me The Way (You Tried To Be Seen)"

Live: Visions In Clouds

25.01. Ebikon - Musikzentrum Sedel
14.03. Olten - Coq d'Or
30.03. Porrentruy - Galerie du Sauvage

+++ Cinematic Orchestra haben den neuen Song "Caged Bird/Imitations Of Life" mit Roots Manuva veröffentlicht. In dem Song trifft ein treibender Electro-Beat auf ein melancholisches Piano. Darüber legt Roots Manuva seinen Groove-betonten Rap. Der Song stammt aus der neuen Platte "To Believe", welches am 15. März erscheint. Es ist das erste Album des Duos seit "Ma Fleur" aus dem Jahr 2007. Im Mai spielen Cinematic Orchestra zwei Konzerte in Deutschland und eins in der Schweiz. Tickets für die Deutschland-Termine gibt es demnächst bei Eventim.

Stream: Cinematic Orchestra - "Caged Bird/Imitations Of Life"

Cover & Tracklist: Cinematic Orchestra - "To Believe"

To Believe

01. "To Believe" (mit Moses Sumney)
02. "A Caged Bird/Imitations Of Life" (mit Roots Manuva)
03. "Lessons"
04. "Wait for Now/Leave the World" (mit Tawiah)
05. "The Workers Of Art"
06. "Zero One/This Fantasy" (mit Grey Reverend)
07. "A Promise" (mit Heidi Vogel)

Live: Cinematic Orchestra

23.05. Berlin - Astra Kulturhaus
24.05. Köln - Live Music Hall
26.05. Lausanne - Les Docks

+++ Skunk Anansie haben ein Livevideo zu "Hedonism" veröffentlicht. Der Clip ist ein Zusammenschnitt aus Konzert-, Backstage- und Interview-Aufnahmen der Alternative-Rock-Band. "Hedonism" war ursprünglich 1996 auf der Platte "Stoosh" erschienen. Das neue Livealbum "25Live@25", mit dem Skunk Anansie ihr 25-jähriges Bandjubiläum feiern, erscheint am 25. Januar. Daraus hatte die Band bereits Videos zu "Charlie Big Potato" und "Weak" gezeigt. Das aktuelle Studioalbum "Anarchytecture" war im Januar 2016 erschienen.

Video: Skunk Anansie - "Hedonism" (live)

+++ Weyes Blood hat den neuen Song "Andromeda" veröffentlicht. Der Pschyedelic-Folk-Song verbindet eine bluesige Slide-Gitarre mit getragenen Synthesizern. "Andromeda" ist der erste neue Weyes-Blood-Song seit dem Album "Front Row Seat To Earth" aus dem Jahr 2016. Die nächste Platte der Künstlerin soll via Sub Pop erscheinen. 2017 hatte sie dort einen Plattenvertrag unterschrieben.

Stream: Weyes Blood - "Andromeda"

+++ Als hätte Theresa May nicht schon genug um die Ohren, fasst Schauspieler Andy Serkis ihr aktuelles Dilemma in einem neuen Video gnadenlos zusammen. Dafür hat er Queens "Bohemian Rhapsody" kurzerhand auf Mays missliche Lage umgedichtet und singt den Text in seiner aus "Der Herr der Ringe" bekannten Gollum-Stimme. Was im ersten Moment reichlich überspitzt wirkt, ist inhaltlich wahrscheinlich nicht so weit von der Realität entfernt. Fragen wie: "Was that the right deal?/ Or was that just fantasy?" oder "Are we stuck in the union?/ No article fif-a-ty?" dürften May in ähnlicher Form durchaus häufiger durch den Kopf schießen. Es wird wohl doch Zeit, dass sie den einzig wahren "Real Deal" eingeht und den Brexit abbläst. Das würde der Welt mehr Schmachtfetzen in schlimmster 90er Boyband-Tradition ersparen - und May weitere Gollum-Verhöhnungen.

Facebook-Post: Andy Serkis singt "Bohemian Rhapsody" als Theresa May

Mehr zu...

Kommentare (2)

Avatar von Pirx Pirx 19.01.2019 | 17:28

Neànder veröffentlichen bei THROUGH LOVE RECORDS...

Avatar von Dennis Drögemüller Dennis Drögemüller 21.01.2019 | 07:31

Danke für den Hinweis, ist korrigiert.

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.