Zur mobilen Seite wechseln
27.12.2018 | 10:00 0 Autor: Gerrit Köppl RSS Feed

Lieblingssongs 2018: Gerrit Köppl

News 29431Die VISIONS-Redaktion blickt zurück auf das Musikjahr 2018. Dieses Mal: Die 10 Lieblingssongs von Redakteur Gerrit Köppl.

Einmal im Schnelldurchlauf, damit mehr Zeit fürs Hören bleibt: Mitskis Alleinsein-Lamento "Nobody" ist so simpel wie effektiv, so catchy und munter wie herzzerreißend. Sarah Tudzin und ihre Illuminati Hotties haben das genauso drauf, in "(You're Better) Than Ever" bleibt am Ende aber mehr gute Laune übrig.

Völlig überraschend kamen Meat Wave vor einigen Wochen mit "That's Alright" um die Ecke, der mit seinem mächtigen Non-Stop-Bassriff in rauschenden Noise hineinfräst. Und im eiskalten Hardcore-Brecher "Winterpeg" von den Cancer Bats meldet sich plötzlich Propagandhi-Frontmann Chris Hannah mit einer kurzen Strophe zu Wort. Im Musikvideo winkt er im Megadeth-Eishockey-Jersey vor seiner Haustür in die Kamera. Sympathisch!

Pagan gehörten zu unseren Lieblings-Entdeckungen in diesem Jahr. "Imitate Me" vereint perfekt die tanzbaren und die brutalen (Blast-)Beats der Australier. Sophie Allison alias Soccer Mommy geht es in ihrem träumerischen High-School-Soundtrack "Cool" gediegener an. Besonders schön ist das Ende des Songs, das klingt wie ein Tape, das mit jedem Takt weiter ausleiert.

Lindsey Jordan alias Snail Mail hat sich für "Pristine" von Sonic Youths tollem "Incinerate" inspirieren lassen, sagt sie auch selbst. Bei ihr klingt das noch viel schöner und nach jugendlichem Liebeskummer. Genauso bittersüß verunsichert geben sich die Neuseeländer The Beths auf "Happy Unhappy", bei dem Strophe und Refrain genau diesen Kontrast widerspiegeln.

Und dann wird es nochmal aggro - ganz positiv: Estrons-Sängerin Tali Källström vollzieht in "Make A Man" den Rollentausch und schmachtet mit geballter Faust Männer auf die gleiche unterschwellig herabwürdigende Art und Weise an, wie es sonst die Macho-Typen tun. Und Idles (von denen ich hier am liebsten jeden "Joy As An Act Of Resistance"-Song platziert hätte) machen in "I'm Scum" aus ihrem Zorn eine Hymne für alle "linksversifften Gutmenschen" da draußen, die sich von Vollidioten mit ewig gleicher populistischer Rhetorik und bedeutungslosen Buzzwords nicht kleinreden lassen. "This snowflake is an avalanche!"

Übrigens: Fast alle Songs in der Playlist kommen mit einem unbedingt sehenswerten Musikvideo!

Playlist: Die 10 Songs des Jahres von Gerrit Köppl

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.