Zur mobilen Seite wechseln
14.12.2018 | 17:33 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Manchester Orchestra, Phoebe Bridgers, The Hellacopters u.a.)

News 29423Neuigkeiten von Manchester Orchestra, Phoebe Bridgers, The Hellacopters, dem Kosmonaut Festival, The Baboon Show, The Killers, Pip Blom, Kevin Devine, Five Finger Death Punch, First Breath After Coma, Noel Gallagher und Pitbulls "Africa"-Cover.

+++ Manchester Orchestra haben ein neues Video zu "The Silence" veröffentlicht. Die Indierocker aus Atlanta, Georgia setzen den finalen Track ihres Albums "A Black Mile To The Surface" mit einem stilvollen Schwarz-Weiß-Clip in Szene. Der wechselt nach einer Studiosession zu stimmungsvollen Live-Aufnahmen, die durch den monochromen Look des Videos zusammen mit dem emotionalen Ende eine andächtige Stimmung erzeugen. "A Black Mile To The Surface" war 2017 erschienen. In diesem Jahr hatten Manchester Orchestra außerdem die EP "I Know How To Speak" veröffentlicht und den Song "Allentown" zusammen mit The Front Bottoms herausgebracht.

Video: Manchester Orchestra - "The Silence"

+++ Phoebe Bridgers hat ein neues Video zu ihrem Song "Killer" veröffentlicht. Der Schwarz-Weiß-Clip zeigt die Singer/Songwriterin in einem ganz unschuldig wirkenden weißen Kleid, während sie im Kontrast dazu über die Pfade einer sehr tristen, abgelegenen Umgebung wandelt. "Killer" stammt von ihrem aktuellen Album "Stranger In The Alps", das im vergangenen Jahr erschienen war. Erst vergangene Woche hatte Bridgers ein Cover des The-Cure-Songs "Friday I'm In Love" präsentiert. Mit ihrer neuen Band Boygenius, in der sie gemeinsam mit Julien Baker und Lucy Dacussie musiziert, hatte sie im September die nach dem Trio benannte Debüt-EP veröffentlicht.

Video: Phoebe Bridgers - "Killer"

+++ The Hellacopters haben Tourtermine für Deutschland angekündigt. Die schwedischen Hardrocker werden im kommenden Jahr drei Shows in Köln, Hamburg und Berlin spielen und kommen damit erstmals seit ihrer Auflösung 2008 wieder nach Deutschland. Der Vorverkauf startet am 17. Dezember um 10 Uhr. Die Band hatte sich 2016 für einen Auftritt auf dem Sweden Rock Festival in Originalbesetzung wieder zusammengefunden, um das 20-jährige Jubiläum ihres Debütalbums "Supershitty To The Max!" zu feiern. Das bisher letzte Album "Head Off" war 2008 erschienen.

Live: The Hellacopters

13.05. Köln - Live Music Hall
14.05. Hamburg - Markthalle
15.05. Berlin - Astra Kulturhaus

+++ Das Kosmonaut Festival hat die ersten Acts bekanntgegeben. Auf dem Event bei Chemnitz werden 2019 unter anderem die Indierocker Leoniden, die Funk-Band Parcels, Von Wegen Lisbeth mit ihrem Indiepop und Singer/Songwriter Bosse vertreten sein. Fans von Post-Punk dürfen sich außerdem über Shame aus England freuen. Das Kosmonaut Festival findet am 5. und 6. Juni am Stausee Oberrabenstein statt. Tickets für den Weekender sind im Shop bei Krasser Stoff erhältlich.

Facebook-Post: Kosmonaut Festival kündigt erste Acts an

Live: Kosmonaut Festival

05.-06.06. Chemnitz - Stausee Oberrabenstein

+++ The Baboon Show haben ein neues Video zu ihrem Song "Again" präsentiert. In dem Schwarz-Weiß-Clip sind die rebellischen Punkrocker zu sehen, wie sie rauchen, trinken und in den Weiten des Waldes ihrer Freiheit huldigen. "Again" ist Teil ihres aktuellen Albums "Radio Rebelde", das im Februar erschienen war. Daraus gab es zuvor bereits Videos zu den Tracks "No Afterglow", "Holiday", dem Titeltrack und "Same Old Story" zu sehen. Im kommenden Jahr spielen die Punkrocker eine ganze Reihe an Shows in Deutschland. Karten dafür gibt es bei Eventim.

Video: The Baboon Show - "Again"

Live: The Baboon Show

23.01. Münster - Sputnikhalle
24.01. Schweinfurt - Alter Stattbahnhof
25.01. Stuttgart - KJH Hallschlag
27.01. Trier - Mergener Hof
29.01. Marburg - KFZ
31.01. Jena - Kassablanca
01.02. Erlangen - E-Werk
03.02. Chemnitz - AJZ Talschock
19.03. Bochum - Bahnhof Langendreer
20.03. Hamburg - Grünspan
21.03. Berlin - SO36
22.03. Köln - Kantine
23.03. Aschaffenburg - Colos Saal

+++ The Killers haben ein Bild aus dem Studio geteilt. Darauf zu sehen ist Sänger Brandon Flowers am Mischpult. Genauere Informationen dazu, ob es sich dabei um Arbeiten an einem neuen Album handeln könnte, teilte die Indierock-Band allerdings nicht mit. Die aktuelle Platte "Wonderful Wonderful" war im vergangenen Jahr mit einem Abstand von fünf Jahren zu ihrem Vorgänger erschienen. Im August hatten The Killers daraus ein Video zum Titeltrack gezeigt.

Tweet: The Killers teilen Bild aus dem Studio

+++ Pip Blom haben ein neues Video zu ihrem Song "The Shed" veröffentlicht. In dem neuen Clip der Indierock-Formation bricht eine Frau aus ärmlichen Verhältnissen in ein Haus besser verdienender Menschen ein und schlüpft dort für einen Moment in die Rolle einer wohlhabenden Dame. Dazu hört sie Pip Bloms aktuelle EP "Paycheck", die im November erschienen war.

Video: Pip Blom - "The Shed"

+++ Kevin Devine hat den The Pogues-Songs "The Body Of An American" gecovert. Der US-amerikanische Songwriter interpretierte den kultigen Track der Celtik-Punk-Band deutlich sanfter und ersetzt die Whisky-geschwängerte Pub-Atmosphäre durch ein etwas geschliffeneres Klangbild. Devine hatte zuletzt die Single "I Wrote It Down For You" im Rahmen seiner Devinyl Split Series veröffentlicht. Im Januar kommt er für einige Shows auch in den deutschsprachigen Raum. Tickets für die Konzerte gibt es bei Eventim.

Live: Kevin Devine

18.01. Berlin - Monarch
19.01. Kiel - Hansa 48
20.01. Hamburg - Hafenklang
21.01. Köln - Die Wohngemeinschaft
23.01. Luxemburg - De Gudde Wellen
25.01. Aachen - Musikbunker
26.01. München - Heppel & Ettlich

+++ Five Finger Death Punch haben ein Video zum Kenny-Wayne-Shepherd-Cover "Blue On Black" veröffentlicht. Der Clip zeigt Sänger Ivan Moody, wie er eine abgelegene Bar voll skurriler Gestalten betritt. Die Western-artigen Bildern unterstützen dabei die Atmosphäre des Countryrock-Songs. Musikalisch wiederum bleiben die Metaller Five Finger Death Punch nah am Original. "Blue On Black" ist Teil der aktuellen Platte "And Justice For None", die im Mai erschienen war.

Video: Five Finger Death Punch - "Blue On Black"

Video: Kenny Wayne Shepherd - "Blue On Black"

+++ Die Post-Rocker First Breath After Coma haben ein Video zu "Heavy" veröffentlicht. Der Track zeichnet sich durch dissonante Akkorde aus, über denen der zerbrechliche Gesang von Roberto Caetano thront. Damit beschwören First Breath After Coma eine düstere Atmosphäre herauf, die durch die kalten Bilder des Videos unterstützt wird. Das neue Album "Nu" erscheint am 1. März via Radicalis. Die Band hat zu jedem darauf enthaltenen Song ein Video gedreht. Gemeinsam sollen sie einen Film ergeben. Album und Bilder seien auf eine besondere Art verbunden: "Kein gewöhnlicher Soundtrack für einen Film, sondern eine Übersetzung der Musik in Bilder. Kein Erzähler. Keine Dialoge. Der Film ist das Album, jede Szene ein Song, alle Szenen bilden das Album, das Album ist ein Film." Der Film soll kommendes Jahr auf ausgewählten Filmfestivals gezeigt werden. Vorab wird die Band noch zwei weitere Szenen samt der dazugehörigen Songs veröffentlichen. Im Frühjahr kommen First Breath After Coma auf Deutschland-Tour. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: First Breath After Coma - "Heavy"

Facebook-Post: First Breath After Coma stellen "Heavy"-Video vor

Live: First Breath After Coma

19.03. Kassel - Schlachthof
20.03. Köln - Blue Shell
22.03. Münster - Gleis 22
25.03. Hannover - Bei Chez Heinz
27.03. Berlin - Privatclub
28.03. Hamburg - Nochtwache
06.04. München - Cord
08.04. Reutlingen - Franz K
09.04. Nürnberg - Z-Bau
10.04. Würzburg - Cairo
11.04. Leipzig - Werk 2
12.04. Dresden - Polimagie Festival
13.04. Marburg - KFZ

+++ Noel Gallagher verkauft sein Haus in London. Das protzt nicht nur mit fünf Badezimmern und drei Empfangszimmern, sondern ist jetzt auch noch zum Schnäppchenpreis zu haben. Statt für die ursprünglich veranschlagten 11 Millionen britische Pfund steht Gallaghers Residenz ab sofort für nur noch 8.950.000 zum Verkauf. Eine Friedens-Oase sollte der Käufer aber nicht unbedingt erwarten, denn in der Vergangenheit hatte sich der Noch-Hausherr so manchen Ärger mit den Nachbarn eingehandelt.

+++ Totos Hit "Africa" musste in der Vergangenheit schon so einiges durchmachen. Pitbulls "Ocean To Ocean"-Variante setzt dem ganze aber die Krone auf. Ein billiger Techno-Beat, wirre Raps und die kraftlose Stimme von Sängerin Rhea machen jegliche Musikalität dem Erdboden gleich. Der Song schürt als Teil des "Aquaman"-Soundtracks nicht gerade die Vorfreude der Youtube-User auf den Film: "Gerade als ich dachte, das DC Extended Universe könnte nicht schlimmer werden, geben sie uns ein Pitbull-Cover von Totos 'Africa'." Doch noch ist nicht alle Hoffnung für den Wassermann verloren. Für seine Darstellung ließ sich Jason Momoa nämlich lieber von Tool inspieren.

Video: Pitbull - "Ocean To Ocean" (mit Rhea)

Tweet: Reaktionen auf "Ocean To Ocean"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.