Zur mobilen Seite wechseln
10.12.2018 | 18:30 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Dave Grohl, Casey, Astpai u.a.)

News 29399Neuigkeiten von Dave Grohl, Casey, Astpai, Lambchop, Gerard Way, Dave Navarro, Earthless, Death Cab For Cutie, Bilderbuch, Dewaere, Arch Enemy und Kid Rock spielt den Weihnachtsmann.

+++ Dave Grohl hat Neil Youngs "Rockin' In The Free World" zusammen mit Gov't Mule gecovert. Ihr gemeinsamer Auftritt fand im Rahmen der Weihnachtsshow von Gov't-Mule-Sänger und -Gitarrist Warren Haynes in Asheville, North Carolina statt. Außerdem spielte Grohl Akustikversionen der Foo Fighters-Songs "Everlong" und "Times Like These" mit Haynes. Beim selben Auftritt präsentierten sie gemeinsam erstmals Grohls Instrumentalsong "Play" live. "Rockin' In The Free World" hatte Grohl bereits 1995 gemeinsam mit Pearl Jam gecovert. Mit den Foo Fighters wird er im kommenden Jahr unter anderem als Headliner beim Sziget Festival und bei einem Tribut-Konzert für Chris Cornell auftreten.

Video: Dave Grohl & Gov't Mule - "Rockin' In The Free World" (Neil-Young-Cover)

Video: Dave Grohl & Warren Haynes - "Times Like These"/"Everlong" (Foo-Fighters-Cover)

Video: Dave Grohl & Pearl Jam - "Rockin' In The Free World" (Neil-Young-Cover)

+++ Die Post-Hardcore-Band Casey hat ihre Auflösung bekanntgegeben. In einem Statement heißt es: "Um unsere künstlerische Integrität zu bewahren und unser geistiges Wohlergehen zu sichern, hatten wir uns dazu geschlossen, Casey aufzulösen, sobald wir die kreative Energie nicht mehr spüren oder uns emotional nicht mehr in unserer Kunst wiederfinden. Die Zeit ist gekommen, um ehrlich zu uns zu sein und zuzugeben, dass jetzt der richtige Zeitpunkt ist, um mit Casey aufzuhören, auch wenn es noch Dinge an der Band gibt, die wir lieben." Ganz so einfach wolle sich die Band allerdings nicht verabschieden: "Es wird eine finale Europatour geben." Trotz der traurigen Nachricht zeigten sich Casey dankbar für ihre fünf Jahre als Band. Im Rahmen ihrer Abschiedstour spielen Casey ab April zehn Konzerte im deutschsprachigen Raum. Wann der Vorverkauf startet, ist noch nicht bekannt. Im Oktober hatte die Band erst noch ein Video zu "The Funeral" veröffentlicht. Das letzte Album "Where I Go When I Am Sleeping" war im März erschienen.

Facebook-Post: Casey geben Auflösung bekannt

Live: Casey

21.04. Hannover - Musikzentrum
22.04. Berlin - Bi Nuu
25.04. Wiesbaden - Schlachthof
28.04. Aarau - Kiff
29.04. München - Backstage
30.04. Karlsruhe - Die Stadtmitte
01.05. Nürnberg - Z-Bau
02.05. Hamburg - Hafenklang
03.05. Leipzig - Conne Island
04.05. Köln - Essigfabrik

+++ Astpai-Schlagzeuger Toni ist aus der Band ausgestiegen. In einem Statement erklärte er das folgendermaßen: "Für über acht Jahre war das nicht nur eine Band für mich, sondern die Essenz meines gesamten Lebens. In den letzten Jahren brachte ich mich aber zu häufig in finanzielle Probleme, was mich zu anderen Tätigkeiten neben der Band zwang. Dadurch habe ich gemerkt, dass auch andere Dinge als Astpai mein Leben erfüllen und ihm Sinn geben könne." Das Ende seiner Musikerkarriere sei dies aber nicht, stellten die Punkrocker selbst klar: "Es gibt keinen Zweifel daran, dass Toni zukünftig in irgendeiner Form noch mal hinter einem Schlagzeug auftaucht, was das Ganze weniger traurig und endgültig als zu einer Erkenntnis darüber macht, dass Routinen und Umstände sich manchmal ändern müssen, damit man selbst weiterkommt, und das ist eine durch und durch positive Sache." Am 28. Dezember spielt die Band eine Abschiedsshow mit ihrem Schlagzeuger im Sub in Graz. Das aktuelle Album "True Capacity" war im Juni erschienen. Vergangenen Monat hatten Astpai eine Akustikversion von "Best Years" veröffentlicht.

Facebook-Post: Astpai geben Tonis Ausstieg bekannt

Live: Astpai

28.12. Graz - SUb

+++ Die Alternative-Country-Band Lambchop hat mit der Single "The December-ish You" ein neues Album angekündigt. Der Song ist sehr entspannt und wird von einem vorsichtigen Piano getragen. Im Mittelteil bekommt "The December-ish You" sogar einen psychedelischen Einschlag. Das dazugehörige Video zeigt verschiedene Figuren, die vor surrealen Hintergründen gezeigt werden. Das neue Album "This (Is What I Wanted To Tell You)" erscheint am 22. März. Die Band um Kurt Wagner kommt im April auf Tour. Sechs Termine in Deutschland stehen auf dem Plan. Tickets gibt es bei Eventim. Die noch aktuelle Lambchop-Platte "Flotus" war im November erschienen.

Video: Lambchop - "The December-ish You"

Cover & Tracklist: Lambchop - "This (Is What I Wanted To Tell You)"

This (Is What I Wanted To Tell You)

01. "The New Isn't So You Anymore"
02. "Crosswords, Or What This Says About You"
03. "Everything For You"
04. "The Lasting Last Of You"
05. "The Air Is Heavy And I Should Be Listening To You"
06. "The December-ish You"
07. "This Is What I Wanted To Tell You"
08. "Flower"

Live: Lambchop

17.04. Leipzig - Felsenkeller
18.04. München - Muffathalle
20.04. Darmstadt - Centralstation
26.04. Berlin - Funkhaus
27.04. Köln - Gloria
29.04. Hamburg - Elbphilharmonie

+++ Gerard Way hat einen ersten Trailer zu seiner Serie "The Umbrella Academy" veröffentlicht. Die Geschichte handelt von sechs Kindern, die nur 24 Stunden nach Beginn der Schwangerschaft ihrer Mütter geboren worden waren. Sie besitzen besondere Fähigkeiten und werden von einem Milliardär adoptiert, der sie darauf vorbereiten möchte, die Welt vor dem drohenden Untergang zu retten. Unter anderem spielt Schauspielerin Ellen Page eine der Hauptrollen. Die Serie steht ab dem 15. Februar auf Netflix verfügbar. "The Umbrella Academy" basiert auf der gleichnamigen Comicreihe von Way und Zeichner Gabriel Ba, die 2007 erstmalig im US-amerikanischen Dark Horse Verlag erschienen war. Musikalisch hatte sich Way im Oktober mit "Baby You're A Haunted House" zurückgemeldet. Im November hatte der ehemalige My Chemical Romance-Frontmann "Getting Down The Germs" hinterher geschoben.

Video: "The Umbrella Academy"-Trailer

+++ Dave Navarro hat die True-Crime-Serie "Murder In The Family" scharf kritisiert. In der aktuellen Folge der Serie von Geraldo Rivera geht es um den Mord an Navarros Mutter durch ihren Ex-Freund, was 1981 geschehen war. Der Jane's Addiction-Gitarrist habe einer Teilnahme an der Folge ein Absage erteilt. In einem zwischenzeitlich gelöschten Instagram-Post äußerte er sich hart über die Episode und den Serienschöpfer. Rivera habe "[die Episode] mit ungenauen Fakten [gesendet] und den Effekt, den eine solche Sendung auf die Angehörigen haben kann, vollkommen ausgeblendet." Er habe aber keine generelle Abneigung gegen diese Art von Sendung: "Mir ist klar, dass man mit wahren Verbrechen eine Menge Geld verdient. Tatsächlich bin ich ein Fan solcher Sendungen. Aber wenn man dem Dollar nachjagt, anstatt sich über die Gefühle der Betroffenen Gedanken zu machen, dann hab ich dazu etwas zu sagen." Rivera äußerte sich bislang nicht zu Navarros Vorwürfen. 2015 hatte sich Navarro in der Dokumenation "Mourning Son" ausführlich zum Tod seiner Mutter geäußert.

+++ Earthless haben eine Europa-Tour für das kommende Jahr angekündigt. Im Rahmen dieser kommen die Stoner-Rocker im Frühling auch für drei Termine sowie einen Auftritt auf dem Desertfest nach Deutschland und in die Schweiz. Mit dabei haben sie dann ihre aktuelle Platte "Black Heaven", die im März erschienen war. Einen Vorgeschmack auf die Shows der Band liefert vorab das im September veröffentlichte Livealbum "From The West".

Live: Earthless

30.04. Pratteln - Z7 Konzertfabrik
01.05. München - Feierwerk
02.05. Wiesbaden - Schlachthof
03.05. Berlin - Desertfest

+++ Die Death Cab For Cutie-Show in Köln ist ausverkauft. Damit gibt es nach den Terminen in Berlin und Hamburg nun für die gesamte von VISIONS präsentierte Deutschland-Tour der Indierocker keine Karten mehr. Begleitet werden sie auf Tour von The Beths. Präsentierten werden Death Cab For Cutie ihr aktuelles Album "Thank You For Today", das im August erschienen war.

VISIONS empfiehlt:
Death Cab For Cutie + The Beths

06.02. Köln - Live Music Hall | ausverkauft
07.02. Berlin - Astra Kulturhaus | ausverkauft
09.02. Hamburg - Große Freiheit 36 | ausverkauft

+++ Bilderbuch haben ein neues Video zu ihrem Song "Sandwishes" veröffentlicht. Der neue Clip wirkt wie eine privat aufgezeichnete Videoaufnahme und hebt sich damit von den sonst ziemlich exzentrischen Werken der Indierocker ab. Darin zu sehen sind die Bandmitglieder im Skiurlaub. "Sandwishes" stammt von ihrem aktuellen Album "Mea Culpa", das sie vergangene Woche mit nur kurzfristiger Ankündigung veröffentlicht hatten. Ein weiteres neues Album mit dem Titel "Vernissage My Heart" soll am 22. Februar erscheinen. Im kommenden Jahr spielt die Band eine ganze Reihe an Shows im deutschsprachigen Raum. Darunter ein Open-Air-Konzert in Graz, sowie Auftritte auf den Zwillingsfestivals Hurricane und Southside und dem Melt! Festival. Karten für die Clubshows gibt es bei Eventim.

Video: Bilderbuch - "Sandwishes"

Live: Bilderbuch

06.04. Würzburg - Posthalle
07.04. Stuttgart - Beethovensaal
08.04. Offenbach - Capitol
09.04. Oberhausen - Turbinenhalle
11.04. Leipzig - Haus Auensee
12.04. Hannover - Capitol
13.04. Köln - Palladium
14.04. Kassel - Stadthalle Kassel
16.04. München - Zenith
17.04. Hamburg - Docks
18.04. Berlin - Columbiahalle
24.05. Wien - Schloss Schönbrunn
19.07. Ferropolis - Melt! Festival
24.08. Graz - Freiluftarena

+++ Dewaere haben ihr neues Album "Slot Logic" vorab zum Streamen freigegeben. Regulär erscheint die neue Platte der Noiserocker erst kommenden Freitag. Musikalisch bewegt sich die Band darauf zwischen kratzigen Noiserock-Klängen und unkonventionellem Post-Punk, untermalt von Frontmann Maxwell Farringtons unverkennbarem Gesang.

Album-Stream: Dewaere - "Slot Logic"

+++ Arch Enemy haben ein neues Video zu ihrem Song "Reason To Believe" veröffentlicht. Darin zu sehen sind verschiedene Bilder vor und hinter den Kulissen einiger Live-Shows der Melodic-Death-Metal-Band. "Reason To Believe" stammt von ihrem aktuellen Album "Will To Power", das im September erschienen war. Unter dem Titel "Covered In Blood" veröffentlicht die Band am 18. Januar ein neues Coveralbum, das alle Songs anderer Bands enthält, die sie im Laufe ihrer Karriere neu interpretiert hatten.

Video: Arch Enemy - "Reason To Believe"

Cover & Tracklist: Arch Enemy - "Covered In Blood"

Covered In Blood

01. "Shout" (Tears For Fears)
02. "Back To Back"(Pretty Maids)
03. "Shadow On The Wall" (Mike Oldfield)
04. "Breaking The Law" (Judas Priest)
05. "Nitad" (Moderat Likvidation)
06. "When The Innocent Die" (Anti-Cimex)
07. "Warsystem" (Skitslickers)
08. "Armed Revolution" (Skitslickers)
09. "Spräckta Snutskallar" (Skitslickers)
10. "The Leader" (Of the Fuckin' Assholes) (Skitslickers)
11. "City Baby Attacked By Rats" (G.B.H.)
12. "Warning" (Discharge)
13. "The Zoo" (Scorpions)
14. "Wings Of Tomorrow" (Europe)
15. "The Oath" (KISS)
16. "The Book Of Heavy Metal" (Dream Evil)
17. "Walk In The Shadows" (Queensryche)
18. "Incarnated Solvent Abuse" (Carcass)
19. "Kill With Power" (Manowar)
20. "Symphony Of Destruction" (Megadeth)
21. "Aces High" (Iron Maiden)
22. "Scream Of Anger" (Europe)
23. "Starbreaker" (Judas Priest)
24. "The Ides Of March" (Iron Maiden)

+++ Zu Weihnachten übt sich auch Kid Rock in Nächstenliebe: Um einige Familien in den USA finanziell zu entlasten, zahlte der Southern-Rocker jetzt ganze 81.000 US-Dollar an einen Walmart in Nashville, Tennessee. Damit beglich er die noch offenen Beträge von insgesamt 350 so genannten "layaway"-Konten, die es Kunden der Supermarktkette während der Weihnachtszeit erlauben, ihre Einkäufe später zu bezahlen. Auf die Idee gebracht habe ihn Regisseur Tyler Perry, der jüngst sogar über 400.000 US-Dollar für diese Zwecke locker gemacht hatte. Sinnvoller als die Kohle in kuriose Trump-Propaganda zu stecken ist es allemal. Nette Geste, Herr Rock.

Tweet: Kid Rock als Weihnachtsengel

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.