Zur mobilen Seite wechseln
10.12.2018 | 10:18 0 Autor: Martin Burger RSS Feed

Dave Grohl und Freunde spielen "Play" zum ersten Mal live

News 29394

Foto: Twitter

Dave Grohl, der alte Socializer: Für das Live-Debüt seines 23-Minuten-Stücks "Play" rekrutierte der Foo-Fighters-Kopf eine All-Star-Band, in der unter anderem Alain Johannes und Chris Chaney von Jane's Addiction spielten.

Vergangenen August hatte Dave Grohl sein Solo-Projekt "Play" auf Platte veröffentlicht. Die EP bestand aus nur einem Song, der allerdings 23 Minuten dauerte und bei dem Grohl jedes einzelne Instrument selbst spielte. In einer dazugehörigen Mini-Doku sprach Grohl mit jungen Musikern und ließ sich bei der Performance seines Longtracks filmen. Außerdem entstand aus dem Projekt noch ein Musiccamp in Berlin. Mehr dazu in VISIONS 309.

Als Anlass zur ersten öffentlichen Performance seines Babys nahm Grohl den 30. alljährlichen Christmas Jam von Allman-Brothers- und Gov't Mule-Gitarrist Warren Haynes. Der Foo Fighters-Chef versammelte dafür Freunde wie Alain Johannes, Chris Chaney (Jane's Addiction) und den Produzenten des aktuellen Foo-Fighters-Albums "Concrete And Gold", Greg Kurstin. Außerdem dabei: Gitarrist Jason Falkner, Studiobesitzer und Produzent Barrett Jones (unter anderem das Foo-Fighters-Debüt) und Percussionist Drew Hester, ebenfalls in einige Foo-Fighters-Platten involviert. Grohl selbst spielte Schlagzeug. Weiter unten einige Videos vom Abend.

Zuletzt war ein alter Punksong mit Grohls Beteiligung auf einem Doku-Soundtrack neu gemastert wiederveröffentlicht worden, außerdem plauderte Grohl aus, dass der zuvor wegen verschiedener Vergehen entlassene AC/DC-Schlagzeuger Phil Rudd wieder zurück in der Band ist.

Tweet: Dave Grohl stellt seine "Play"-Band vor

Videos: Dave Grohls "Play" bei Warren Haynes' Christmas Jam

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.