Zur mobilen Seite wechseln
05.12.2018 | 13:15 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Taking Back Sunday, Thom Yorke, Sunny Day Real Estate u.a.)

News 29383Neuigkeiten von Taking Back Sunday, Thom Yorke, Sunny Day Real Estate, Pedro The Lion, The Flaming Lips, Stereolab, Slipknot und ihrem Knotfest, Megadeth, The Lemonheads, Pkew Pkew Pkew, Fear Factory und Illuminati Hotties.

+++ Taking Back Sunday haben Jubiläumsshows in Deutschland angekündigt. Im Juni kommt die Emo-Band aus Long Island für drei Shows nach Köln, Berlin und Hamburg, um dort ihr 20-jähriges Bestehen zu feiern. Bei den Konzerten werden Taking Back Sunday kein normales Set spielen, sondern ihr Debütalbum "Tell All Your Friends" in voller Länge live performen. Zum runden Jahrestag erscheint am 11. Januar außerdem die Best-of-Compilation "Twenty", auf der neben einer Auswahl aus dem Backkatalog auch zwei neue Songs enthalten sind. Daraus hatte die Band bereits den Titel "All Ready To Go" präsentiert. Der Vorverkauf für die Deutschland-Shows startet am Freitag, den 7. Dezember um 11 Uhr.

Live: Taking Back Sunday

24.06. Köln - Gloria
25.06. Berlin - SO 36
26.06. Hamburg - Grünspan

+++ Thom Yorke hat eine Akustikversion des Songs "Open Again" aus dem "Suspiria"-Soundtrack gespielt. Der Radiohead-Frontmann interpretierte den Titel in einer Session in den Electric Lady Studios in New York neu, wo er mit filigranem Fingerpicking, viel Hall auf der Stimme und Hintergrundrauschen die beklemmende Atmosphäre der Studioversion einfing. Yorke spielte insgesamt vier Stücke für die Aufnahme, die gestern in der Radioshow "Morning Becomes Eclectic" des US-amerikanischen Senders KCRW ausgestrahlt wurde. Zuletzt hatte sich Yorke zu den Plänen für ein neues Soloalbum geäußert, das er momentan mit dem Produzenten Nigel Godrich aufnimmt und sehr elektronisch werden soll. Anfang Oktober hatte er außerdem den Song "Hands Off The Antarctic" für eine Greenpeace-Kampagne veröffentlicht.

Video: Thom Yorke - "Open Again" live in den Electric Lady Studios

+++ Der Sunny Day Real Estate-Schlagzeuger William Goldsmith hat Dave Grohl beschuldigt, ein unveröffentlichtes Album der Emo-Vorreiter zu unterschlagen. Mit einem mittlerweile gelöschten Facebook-Post machte Goldsmith, der Mitte der 90er auch bei den Foo Fighters Schlagzeug gespielt hatte, seinem Ärger in drastischen Worten Luft. Grohl würde laut seiner Aussage neues Material von Sunny Day Real Estate (SDRE) in den "düstersten Tiefen seiner Sockenschublade" versauern lassen. Dabei handele es sich um die "großartigste Platte, die Sunny Day Real Estate je gemacht haben". Dieser Umstand scheint Goldsmith so sehr zu quälen, dass sich der Verlust bei ihm bereits als "physischer Schmerz" bemerkbar mache. Wie genau Grohl darin verwickelt sein soll, lässt er jedoch offen. "Die Musik wurde jetzt nicht nur mir, sondern auch meinen Kindern genommen. Unverzeihlich", schließt er seine Facebook-Tirade. Falls er damit Aufmerksamkeit erregen wollte, war Goldsmith zumindest teilweise erfolgreich. Auf seine Anschuldigung hin schaltete sich der ehemalige SDRE- und jetzige Foo-Fighters-Bassist Nate Mendel ein und bezichtigte Goldsmith der Lüge: "An der Geschichte ist nichts Wahres dran", ließ sein Pressesprecher verlauten. Goldsmith sah sich daraufhin gezwungen, seine Aussagen richtig zu stellen und versuchte, mit einem neuen Statement die Situation aufzuklären. Grohl sei natürlich nicht alleine für das verlorene SDRE-Album verantwortlich. Ihm gehöre aber das Studio 606, wo die Platte seit den Aufnahmen im Staub liegen würde. Auch an seinen früheren Bandkollegen Mendel richtete sich Goldsmith direkt: "Nate, das letzte Mal habe ich mit dir gesprochen, als es um eine Telefonkonferenz über die Fertigstellung von 'LP5' ging. Das Telefon hat seitdem nie geklingelt. Das war 2011, wenn ich micht recht erinnere. Zugegeben, ich bin danach in eine tiefe Einsamkeit gefallen, aber wo soll man auch hin, wenn man immer wieder missachtet wird wie ein altes T-Shirt." Grohl und Goldsmith führen seit der gemeinsamen Zeit bei den Foo Fighters eine Fehde. Nach seinem Austritt hatte Goldmith Grohl vorgeworfen, ihn zu mobben, nachdem er viele Schlagzeug-Parts auf "The Colour & The Shape" nochmal neu eingespielt hatte.

Facebook-Post: William Goldsmiths zweites Statement

+++ Pedro The Lion haben den neuen Song "Model Homes" veröffentlicht. Dieser zeigt sich als ruhiger Indierock-Track mit einer bittersüßen, melancholischen Atmosphäre. Der Song wird Teil des neuen Albums "Phoenix" sein, das am 18. Januar erscheint. Ende Oktober hatte sie daraus den Track "Yellow Bike" samt Video präsentiert. Die noch aktuelle Platte "Achilles' Heel" war vor rund 15 Jahren erschienen. Die Band hatte sich 2006 zunächst getrennt, im vergangenen Jahr aber wieder für einige Shows zusammengefunden.

Stream: Pedro The Lion - "Model Homes"

+++ The Flaming Lips haben ihr neues Album "King's Mouth" angekündigt. Mit einem Instagram-Post enthüllte Frontmann Wayne Coyne die neue Platte der Psychrocker mit einem besonderen Stargast: The Clash-Gitarrist Mick Jones wird auf "King's Mouth" fast jeden Track begleitend kommentieren. Die Platte soll am nächsten Record Store Day erscheinen, also am 20. April. Zuletzt hatte die Band eine Demoversion ihres Songs "We Only Have Tomorrow" präsentiert. Außerdem hatten The Flaming Lips im Mai eine Reissue mit den ersten Aufnahmen der Band herausgebracht.

Instagram-Post: Wayne Coyne kündigt "King's Mouth" an

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

... ok.. so... our King’s Mouth album that will be coming out on @recordstoredayus in April has Mick Jones on it... yeah Mick Jones from The Clash and Big Audio Dynamite.. he’s doing the narration ... he’s on almost every song... it really it quite unbelievable.. ill post a little video clip so you can hear him ... but yeah!!!!! Man!!! Sooooo cool #waynecoyne #theflaminglips #spongebobbroadway #flaminglipsconcert #flaminglips #kingsmouth @stevendrozd @scott_booker @jenstark @irreversibility @mtekbot @katyweaver @denniscoyne @kwkakwka @rockworth @nicholas_ley @spacefacemusic @oliverhibert @hein_koh @wow_elec_tron @nilerodgers @tannermariehull @wilco @waynecoyne5 @unitheband @dandeacon @mileycyrus @the_avam @gabbytwin @iiswhoiis @mtekbot @postmalone @paulsmith

Ein Beitrag geteilt von Wayne Coyne (@waynecoyne5) am

+++ Stereolab haben Reissues angekündigt und eine Live-Reunion in Aussicht gestellt. In einem Facebook-Post verkündete die Experimental-Pop-Band, dass sie im kommenden Jahr alle ihre von 1993 bis 2004 erschienenen Alben neu auflegen wird. Bei den sieben Platten handelt es sich um "Transient Random-Noise Bursts With Announcements", "Mars Audiac Quintet", "Emperor Tomato Ketchup", "Dots & Loops", "Cobra And Phases Group Play Voltage In The Milky Night", "Sound-Dust" und "Margerine Eclipse". Neben den Reissues kündigten Stereolab auch noch eine Live-Reunion an, zu der nähere Informationen bald folgen sollen. Die Band hatte ab dem Jahr 2009 eine Pause auf unbestimmte Zeit eingelegt.

Facebook-Post: Stereolab kündigen Reissues und Live-Reunion an

+++ Slipknot kommen mit ihrem Knotfest erstmals nach Europa. Im Rahmen einer Kooperation des Festivals mit dem Hellfest kommt das von der Band ins Leben gerufene Event im kommenden Jahr nach Frankreich. Das Knotfest Meets Hellfest findet am 20. Juni statt. Mit dabei sind neben Slipknot unter anderem die Bands Sick Of It All, Behemoth und Ministry. Das Hellfest beginnt einen Tag später am gleichen Ort und geht dann bis zum 23. Juni. Tickets für das Knotfest Meets Hellfest gibt es ab kommenden Donnerstag auf der offiziellen Seite der Festival-Kooperation. Mit etwas Glück gibt es dort dann auch schon Slipknots neues Album zu hören, das sie im Januar aufnehmen wollen.

Tweet: Slipknot kündigen Knotfest Meets Hellfest an

+++ Megadeth-Frontmann Dave Mustaine hat weniger politische Untertöne für das neue Album angekündigt. Er begründete dies damit, dass er die Menschen nicht spalten wolle: "Es geht mehr um die Probleme der ganzen Welt, um Dinge, die uns als Menschen betreffen und nicht so sehr als Bürger einer bestimmten Nation. Warum sollte man unnötige Mauern zwischen uns aufbauen?" Musikalisch wiederum solle die Platte sehr divers werden: "Sie klingt wie eine Kombination aus allem möglichen. Wenn ich ein Riff schreibe und es nicht mag, nehme ich es nicht auf. Wenn ich es aufnehme, dann speichere ich es ab und wenn ich es nicht direkt benutze, dann vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt." Eventuell werde auch älteres Material wieder aufgegriffen: "Es gibt einen komplett fertigen Song, der bei 'Dystopia' übrig geblieben war. Ich hatte ganz vergessen, dass es ihn gibt. Wenn man im Studio 16 Songs aufnimmt und sich jeden Tag den Arsch abarbeitet, dann bleiben manche Dinge auf der Strecke, so wie dieser Song." Vor kurzem hatten Megadeth bereits in einem Video offenbart, dass auf dem neuen Album erstmalig Blastbeats zum Einsatz kommen würden. Neben der Platte steht für die Thrash-Metaller 2019 auch die erste "Megacruise"-Kreuzfahrt an. Ähnlich wie bei der "70.000 Tons Of Metal"-Fahrt werden dabei vom 13. bis 18. Oktober mehrere Städte angesteuert, in denen genau wie auf dem Schiff verschiedene Konzerte stattfinden werden. Unter anderem wird es einen Karaokeabend mit einer Megadeth-Coverband geben. Außerdem gehören Testament und Anthrax zum Line-up. Das noch aktuelle Album "Dystopia" war im Januar 2016 erschienen. Im Juni hatten Megadeth eine Reissue ihres Debütalbums "Killing Is My Business... And Business Is Good!" veröffentlicht.

Video: Dave Mustaine spricht über neues Megadeth-Album

+++ The Lemonheads haben ein Cover des Bevis Frond-Songs "Old Man Blank" veröffentlicht. Ihre Version des Tracks klingt zwar ähnlich wie das Original, wurde aber ein wenig schneller gespielt und klingt noch etwas ausgefeilter. Die Indierock-Version wird Teil ihres neuen Coveralbums "Varshons II" sein, das am 8. Februar erscheint. Daraus hatten sie im Oktober ihre Interpretation des Yo-La-Tengo-Tracks "Can't Forget" präsentiert. Ihr erstes Coveralbum mit dem Titel "Varshons" war 2009 erschienen.

Stream: The Lemonheads - "Old Man Blank"

+++ Die Punkrocker Pkew Pkew Pkew haben ein Video zur Single "65 Nickels" veröffentlicht. Der humorvolle Clip zeigt die Band im Streit um die titelgebenden Münzen und was man damit alles anstellen kann. Das passt perfekt zum gut gelaunten Punk-Song. In den vergangenen Monaten hatten Pkew Pkew Pkew bereits die neuen Singles "Passed Out" und "Mon Cheri Marie" veröffentlicht. Eine neue Platte soll 2019 erscheinen. Das Debütalbum war im Juni 2016 erschienen. Nächstes Jahr werden Pkew Pkew Pkew zudem beim Uncle M Fest in Münster auftreten. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Pkew Pkew Pkew - "65 Nickels"

Facebook-Post: Pkew Pkew Pkew zeigen "65 Nickels"-Video

Live: Pkew Pkew Pkew

30.04. Münster - Uncle M Fest

+++ Fear Factory haben ein neues Album für 2019 angekündigt. Frontmann Burton C. Bell zeigte sich im Interview mit M.I.R.P. optimistisch: "Fear Factory sind mit dem Album fertig. Es liegt bereits beim Label. Es müssen nur noch ein paar vertragliche Dinge geregelt werden. Und die Platte wird nächstes Jahr erscheinen." Das aktuelle Studioalbum der Industrial-Metaller, "Genexus", war im August 2015 erschienen. Außerdem hatten Fear Factory im Oktober eine Vinyl-Reissue von "Obsolete" zum 20-jährigen Jubiläum der Platte veröffentlicht. Zudem hatte Gitarrist Dino Cazares im Juli die neue Band DieKlute mit Mitglieder von Die Krupps gegründet.

+++ Illuminati Hotties haben "The Way You Say Good-Night" von The Magnetic Fields gecovert. Für ihre Version verzichten Illuminati Hotties auf die Streicher-Arrangements des Originals. Stattdessen setzt die Band auf vorsichtig Akustikgitarren ein, wodurch aus "The Way You Say Good-Night" ein wohliger Singer/Songwriter-Track wird. Das Cover ist Teil des Digial-Samplers "You Can Sing Me Anything: A Tribute to 69 Love Songs", der am 14. Dezember via Living Statue erscheint. Auf der Platte covern 69 verschiedene Künstler alle die Songs des Magnetic-Fields-Albums "69 Love Songs". Neben Illuminati Hotties sind unter anderem Worriers, Palehound und Human People dabei. Alle Erlöse des Samplers gehen an die Wohltätigkeitsorganisation No More Dysphoria, die Transgender-Personen beim Geschlechterwechsel unterstützt. Illuminati Hotties hatten Ihr Debütalbum "Kiss Yr Frenemies" im Mai veröffentlicht.

Stream: Illuminati Hotties - "The Ay You Say Good-Night" (The-Magnetic-Fields-Cover)

Stream: The Magnetic Fields - "The Ay You Say Good-Night"

Cover & Tracklist: Various Artists - "You Can Sing Me Anything: A Tribute to 69 Love Songs"

You Can Sing Me Anything

01. Sailor Boyfriend - "Yeah! Oh, Yeah!"
02. Calabi Threefold - "I Don't Believe In The Sun"
03. Bacchae - "How To Say Goodbye"
04. Sidney Gish - "Experimental Music Love"
05. Real Dom - "My Only Friend"
06. Macy Rodman - "Fido, Your Leash Is Too Long"
07. Dara Hirsch - "The Cactus Where Your Heart Should Be"
08. Artifact Youth - "Epitaph For My Heart"
09. Sammy Heck - "Nothing Matters When We're Dancing"
10. Twig Tiwg - "Promises Of Eternity"
11. Amerah Ames - "Punk Love"
12. Future Teens - "I Don't Want To Get Over You"
13. Yeehaw Junction - "The Things We Did and Didn't Do"
14. Brook Pridemore - "Acoustic Guitar"
15. Warren - "Abigal, Belle Of Kilronan"
16. Palehound - "I Can't Touch You Anymore"
17. Dev John - "You're My Only Home"
18. Dougie Poole - "Boa Constrictor"
19. The Paris Buns - "Love Is Like Jazz"
20. Fajjr & Ali - "Very Funny"
21. Krissanthemum - "Wi'Nae Wee Bairn Ye'll Me Beget"
22. Meh - "Zebra"
23. Illuminati Hotties - "The Way You Say Good-Night"
24. Special Moves - "The Death Of Ferdinand De Saussure"
25. Bluffs - "(Crazy For You But) Not That Crazy"
26. Laser Background - "Strange Eyes"
27. Tomemitsu - "I Shatter"
28. Wet Mut - "Roses"
29. Bunny Boy - "Love In The Shadows"
30. Members Of Mean Siders - "It's A Crime"
31. Dark Tones - "Busby Berkeley Dreams"
32. Bedbug - "The Book Of Love"
33. Witch Bomb - "Parades Go By"
34. Brittle Brian - "For We Are The King Of The Boudoir"
35. Jake Bellissimo & Acadia - "Let's Pretend We're Bunny Rabbits"
36. Matthew Danger Lippman - "No One Will Ever Love You"
37. Noods - "Washington, DC"
38. Human People - "A Pretty Girl Is Like..."
39. Giggly Boys - "The Sun Goes Down and the World Goes Dancing"
40. Fear Not Ourselves Alone - "Xylophone Track"
41. Kissing Is A Crime - "Meaningless"
42. Pullover - "My Sentimental Melody"
43. Gambo - "Absolutely Cuckoo"
44. Jeffrey Lewis - "Time Enough For Rocking When We're Old"
45. Fenn Macon - "Come Back From San Francisco"
46. Mün Lün Kir Sa - "Love is Like a Bottle of Gin"
47. Dragoncell - "A Chicken With Its Head Cut Off"
48. My Mom Said - "How Fucking Romantic"
49. Woozles - "I Think I Need A New Heart"
50. Fern Mayo - "Underwear"
51. Guts Club - "Papa Was A Rodeo"
52. Doc Fuji & Len Sturgis - "Sweet-Lovin' Man"
53. Shunt - "I'm Sorry I Love You"
54. Thelma - "If You Don't Cry"
55. Thousandzz of Beez - "All My Little Words"
56. Bing Bong Ding Dong - "The Night You Can't Remember"
57. Bottle Fairy - "Kiss Me Like You Mean It"
58. Cynthia Soap - "When My Boy Walks Down the Street"
59. Jordan Taylor - "Asleep And Dreaming"
60. Coral Florist - "The One You Really Love"
61. Katie Ortiz & Dead Johnson - "Long-Forgotten Fairytale"
62. Olivia Clarke - "Two Kinds Of People"
63. Meilyn - "Queen Of The Savages"
64. Dump Him - "Reno Dakota"
65. Joe Stopsign - "World Love"
66. Andrew Jay - "Bitter Tears"
67. Certain Self - "The Luckiest Guy On the Lower East Side"
68. Psych1c e-Spam SOURç #862 - "Blue You"
69. Worriers - "Grand Canyon"

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.