Zur mobilen Seite wechseln
04.12.2018 | 18:05 0 Autor: Online Redaktion RSS Feed

Newsflash (Metallica, Idles, ESNS u.a.)

News 29380Neuigkeiten von Metallica, Idles, dem ESNS, Brutus, Julien Baker & Matt Berninger, Kmpfsprt, Cat Power, Prince, Jinjer, Devin Townsend, Capsize und Kurt Vile als fahrender Kopf.

+++ Metallica haben ein Live-Video zu "Atlas, Rise!" veröffentlicht. Die Ton- und Videoaufnahme stammt von ihrem Auftritt in Las Vegas im vergangenen Monat. Der Song gehört zum aktuellen Studioalbum "Hardwired... To Self-Destruct". Vergangenen Monat hatten die Thrash-Metaller eine umfangreiche Reissue ihres Albums "...And Justice For All" veröffentlicht. Am 1. Februar erscheint zudem die Akustik-Live-Platte "Helping Hands…Live & Acoustic At The Masonic", die Metallica bei einem Akustik-Benefizkonzert mitgeschnitten hatten. Daraus hatte die Band zuletzt "All Within My Hands" veröffentlicht, ein Song, der ursprünglich auf "St. Anger" erschienen war. Im Sommer setzen Metallica ihre "WorldWired Tour" mit Ghost und Bokassa fort. Tickets gibt es bei Eventim.

Video: Metallica - "Atlas Rise!" (Live)

Live: Metallica + Ghost + Bokassa

10.05. Zürich - Stadion Letzigrund
13.06. Köln - Rhein Energie Stadion
06.07. Berlin - Olympiastadion
16.08. Wien - Ernst-Happel-Stadion
23.08. München - Olympiastadion
25.08. Mannheim - Maimarktgelände

+++ Der Fernsehsender Arte hat einen besonderen Auftritt von Idles aus der "Release Party"-Konzertreihe veröffentlicht. Dabei spielen Bands ihr aktuelles Album in voller Länge in ungewöhnlicher Kulisse - inszeniert wie in einem Kinofilm. Idles traten bei ihrer Show als Hochzeitskapelle auf. Bei den Feierlichkeiten geschehen Dinge, die den Songs noch mehr Bedeutung verleihen: So kommt es bei "Never Fight A Man With A Perm" zu einem ungewöhnlichen Konflikt, zur Pro-Immigrations-Hymne "Danny Nedelko" gibt ein Paar einen starken Ausdruckstanz und während "Television" bricht ein Kampf im Publikum aus, der an das Cover-Artwork von "Joy As An Act Of Resistance" erinnert. Das Konzert ist bis zum 2. Juni in der Arte-Mediathek verfügbar. Die neue Platte war im August erschienen. Teile der für das Artwork verwendeten Original-Kunstwerke versteigert die Band vom 7. bis 9. Dezember für einen guten Zweck. Vergangene Woche hatten die Post-Punks "Danny Nedelko" & "Blood Brother" veröffentlicht. Dabei handelt es sich um eine Split-EP mit Heavy Lungs, der Band von besagtem Danny Nedelko. Im April setzen Idles ihre von VISIONS präsentierte Tour fort. Tickets gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Idles zeigen ihre "Release Party"

Live: Idles

12.04. Luxemburg - Carré Rotondes
13.04. Schorndorf - Club Manufaktur
15.04. Köln - Gloria
16.04. Bielefeld - Forum
17.04. Erlangen - E-Werk

+++ Das Eurosonic/Noorderslag-Festival hat die letzten Acts für 2019 bekanntgegeben. Insgesamt zwölf Bands und Solo-Künstler bestätigte das Festival für die anstehende Ausgabe. Im September hatte das Festival unter anderem die Shoegazer Holy Motors bestätigt. Anfang November waren 123 weitere Acts gefolgt. Kurz darauf waren Fjørt zum Line-up gestoßen. Das Eurosonic/Noorderslag-Festival findet vom 16. bis 19. Januar im niederländischen Groningen statt. Tickets gibt es im Vorverkauf auf der Festival-Homepage.

Facebook-Post: Eurosonic/Noorderslag Festival gibt finales Line-up bekannt

VISIONS empfiehlt:
Eurosonic/Noorderslag Festival

16.-19.01. Groningen - Innenstadt

+++ Brutus haben eine Europa-Tour für das kommende Jahr angekündigt. Im Rahmen dieser spielt das Trio mit seinem Mix aus Post-Hardcore und Shoegaze ab Ende April auch einige Shows in Deutschland. Bis dahin soll ein Nachfolger für das Debütalbum "Burst" erscheinen, den die Belgier vor kurzem aufgenommen hatten. Tickets für die anstehenden Shows gibt es bei Eventim.

Live: Brutus

28.04. Münster - Cafe Sputnik
13.05. Köln - MTC
14.05. Hamburg - Hafenklang
16.05. Berlin - Maze
18.05. Dresden - Scheune
20.05. München - Strom
22.05. Frankfurt/Main - Nachtleben

+++ Julien Baker und The National-Sänger Matt Berninger haben eine Seven-Inch-Split angekündigt. Den darauf enthaltenen Song "All I Want" präsentierten sie bereits live. Es ist ein sehr melancholischer Track, der vor allem vom Wechselspiel ihrer sehr unterschiedlichen Stimmen lebt. Die Vinyl-Single erscheint bereits am 14. Dezember und ist Teil der "Seven-Inches For Planned Parenthood"-Reihe. Alle erlöse der Single werden an die Wohltätigkeitsorganisation Planned Parenthood gespendet. Weitere solcher Benefiz-Singles sollen folgen. In der Vergangenheit hatten unter anderem die Foo Fighters, Sleater Kinney und Chvrches Singles zu der Reihe beigetragen.

Video: Julien Baker und Matt Berninger - "All I Want" (Live)

Cover: Julien Baker und Matt Berninger - "All I Want"

All I Want

+++ Kmpfsprt haben ihre Tour zum aktuellen Album "Gaijin" verlängert. Im Kontext dieser waren die Punkrocker bis Ende vergangenen Monats quer durch Deutschland und Österreich unterwegs. Ab Mitte dieses Monats bis Anfang März sollen nun noch fünf weitere Shows mit wechselnden Supports folgen. Das Konzert in Trier bestreitet die Band gemeinsam mit Staatspunkrott, die beiden Termine in Münster und Hannover mit ZSK. Kmpfsprts aktuelles Album "Gaijin" war im März erschienen. Tickets für die anstehenden Auftritte gibt es bei Eventim.

Facebook-Post: Kmpfsprt kündigen zusätzliche Shows an

Live: Kmpfsprt

14.12. Trier - Mergener Hof*
18.01. Bochum - Die Trompete
15.02. Münster - Sputnikhalle#
16.02. Hannover - Faust#
09.03. Essen - Turock

* mit Staatspunkrott
# mit ZSK

+++ Cat Power hat den Jackie-DeShannon-Song "What The World Needs Now" gecovert. Ihre Version des Pop-Hits zeigt sich ähnlich ruhig wie das Original, lebt aber besonders von den feinen Details im Instrumental. Das Cover war ursprünglich auf der Deluxe-Vinyl-Version ihres im Oktober veröffentlichten Albums "Wanderer" erschienen. Für dieses hatten die Indierock-Sänger ihr langjähriges Label wechseln müssen.

Stream: Cat Power - "What The World Needs Now" (Cover)

+++ Universal Pictures hat die Rechte an mehreren Prince-Songs erstanden und soll mit dem Material an einem Film arbeiten. Wie Variety berichtet, sollen die Stücke des Künstlers Teil einer fiktiven Geschichte werden, ähnlich wie in dem ABBA-Musikfilm "Mamma Mia". Die Produktionsfirma hätte sich bewusst gegen eine Filmbiographie entschieden, da die Verantwortlichen der Meinung waren, dass diese Umsetzung mit Princes Film "Purple Rain" von 1984 bereits abgedeckt worden war. Princes Nachlassverwalter Troy Carter wird bei dem Projekt als ausführender Produzent mitwirken. Einen Zeitraum für die geplante Veröffentlichung des Films ist bis jetzt noch nicht bekannt. Zuletzt hatte die Nachlassverwaltung einige rare und bisher unveröffentlichte Videoclips des 2016 verstorbenen Künstlers präsentiert. Noch bis zum 14. Dezember sollen weitere Videos herausgebracht werden. Das Album "Piano & A Microphone 1983" war im September posthum erschienen.

+++ Jinjer haben die neue Single "Dreadful Moments" samt Visualizer veröffentlicht. Damit präsentiert die Progressive-Metalcore-Band nach "Ape" den zweiten Track aus ihrer kommenden EP "Micro", die am 11. Januar über Napalm erscheint. Der aggressive Track, der im Refrain zum tragenden, cleanen Gesang von Sängerin Tatiana Shmaylyuk wechselt, beschäftigt sich mit traumatischen Erlebnissen in der Kindheit, wie die Ukrainer in einem Statement erklären: "Das ist der düsterste Song, den wir je gemacht haben, lyrisch und musikalisch. Etwas, das dich das ganze Grauen nacherleben lässt, das so viele Leute in ihrer Kindheit erfahren mussten. Etwas, das dich in jedem Fall verändert." Anfang nächsten Jahres kommt das Quartett zusammen mit Amorphis und Soilwork nach Deutschland. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Video: Jinjer - "Dreadful Moments"

Live: Soilwork + Amorphis + Jinjer

11.01. Oberhausen - Turbinenhalle
13.01. Hamburg - Markthalle
18.01. Hannover - Capitol
19.01. Leipzig - Hellraiser
29.01. Berlin - Kesselhaus
30.01. München - Backstage
01.02. Geiselwind - Musichall
02.02. Köln - Essigfabrik
13.02. Wiesbaden - Schlachthof
14.02. Saarbrücken - Garage
15.02. Stuttgart - LKA Longhorn

+++ Devin Townsend hat Nickelbacks Chad Kroeger als weiteren Gast auf seinem kommenden Album "Empath" enthüllt. In einer Reihe von Tweets schlug sich Townsend eine schlaflose Nacht um die Ohren und teilte einige Details zu seiner Soloplatte, darunter auch die Beteiligung des Sängers Kroeger, mit dem er eine lange Freundschaft pflegt. "Danke an die weiteren Gäste Anneke Van Giersbergen, Che Dorval, Chad Kroeger, Mike Keneally, Steve Vai, Lords Of The Sound Orchestra... Es war eine echte Katharsis, die wesentlich an dem Prozess dieser Transformation beteiligt war. Sie ist liebenswert, kompliziert und schön", schreibt Townsend in einem Tweet. Kroeger hätte ihn außerdem davon abgeraten, ein kommerzielles Album zu produzieren: "Es ist eine schwere Entscheidung mit zunehmendem Alter, da die Versuchung groß ist, wegen der Familie auf Nummer sicher zu gehen." Laut Townsend soll das Album in knapp einem Monat fertiggestellt sein, was auf eine Veröffentlichung im kommenden Frühjahr schließen lässt. Dann wird er auch auf seiner Akustik-Tour in Deutschland live zu sehen sein. Tickets für die Shows gibt es bei Eventim.

Tweet: Devin Townsend bedankt sich bei seinen Album-Gästen

Tweet: Devin Townsend zu Chad Kroegers Rat

Live: Devin Townsend

04.04. Berlin - Passionskirche
07.04. München - Freiheiz
09.04. Köln - Kulturkirche
10.04. Hamburg - Grünspan

+++ Capsize haben ein Video zu ihrem Song "Blind" veröffentlicht. Der neue Clip zeigt neben der Post-Hardcore-Band einen aus der Dunkelheit herausstechenden blauen Kristall, der schließlich zu flackern beginnt. Erst vergangene Woche hatten sie ein Video zu ihrem Track "Pain In Purpose" präsentiert. Zuvor gab es Clips zu den Songs "Fragile" und "Cold Shoulder" zu sehen. Die neuen Tracks sind bisher allesamt ohne ein dazugehöriges Album veröffentlicht worden. Eine neue Platte hatte die Band bislang auch noch nicht in Aussicht gestellt. Das aktuelle Album "A Reintroduction: The Essence Of All That Surrounds Me" war 2016 erschienen.

Video: Capsize - "Blind"

+++ Die US-amerikanische Privattaxi-Unternehmen Lyft hat Kurt Vile als "wegweisenden Künstler" mit einer neuen Aktion sehr wörtlich genommen: Im Rahmen von Viles Release-Show zu seinem aktuellen Album in seiner Heimatstadt Philadelphia startete der Dienst ein Gewinnspiel, bei dem man Karten für das Konzert gewinnen konnte. Als Clou änderte Lyft die GPS-Marker der umliegenden Fahrer in Viles feixendes Gesicht vom "Bottle It In"-Cover um. Eine Idee mit Zukunft, die wohl viele gestresste Pendler im Feierabendverkehr ebenso zum Schmunzeln gebracht haben dürfte. Bloß Vorsicht vor Strafzetteln: Vile ist dafür bekannt, gerne unerlaubt in "Loading Zones" zu parken.

Tweet: Kurt Vile als Wegweiser

Mehr zu...

Bitte einloggen, wenn du diese News kommentieren möchtest.